@@W@@W@@@W@@MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM@WW@@@WW@@MW
@@@@W@@MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM@W@MWM@
WWWWWMMMW                                                             ZMMM@WWMW
WBW@MMa                                                                 :MMMW@W
WWWMM                                                                     MMWBW
W@WMB      SMZ         @MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM        MMMMM8      rM@W@
W@WM      MMMMM8       SMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM      MMMMMMM      MW@@
WWWM      MMWWMMM      XMMWW@@WW@WWWW@WWWWWM8 M@W@WWW@MMM     MWWWW@M.     MWWW
@W@M      MM@WW@MMW     MM@@WW@W@@@@W@@@MMMM7 MMWW@@@WW@M2    MMM@@WM      M@W@
MMMM      8M@@@@@MMM     MM@@@@W@WW@W@@WM78M   MWWWWWWWWMM    MMM@@WM      MWW@
MMMM       MMW@WW@@MM    ZMMM@@W@@@@WMMMM  M   MMMM@@W@@@MM    2MWW@M      M@W@
MMMM       WMW@W@W@@MMS    MM@WWWWW@WM     ,     SMW@W@W@@MM@   M@@WM      M@WW
MMMM       XMW@@@@@@MMMMMa  MM@WWW@@WM            MWW@@W@@@MMZ  MMW@M      MWWW
MMMM       ,MMWWWW@@W@@@MMM  MW@W@WWWM            MWWWWWWWWWMM  MMM@M      MWWW
MMMM        MM@@@@@WW@@MM M  MM@@W@WWM            M@WW@MMMMM@MM  WMMM      MW@W
MMMM         MMWW@@@W@MMa B  8MM@W@@WMW          MM@WMMMMMMMM@MMM 2MM      MWWW
MMMM         MM@@@WWW@MW      MM@W@@WMM;        ZMMWMMM    MM@@@MM  M      M@W@
@@@M          MM@WW@WWM@      MM@WWWWWM,        SMWWMM      MM@WM@  M      MWWW
WBBM     2M    MMWW@WWMM     :M@MMMMW@M.        XMWMM        MMWMM  M      MW@W
@W@M        :   MM@W@@@MM    MMMMB M@@M         SMWMM        M@WM@  M      MWW@
WWMM        M   WM@@@@@MB    MMMM: MM@M         2MW@MM      MM@MMM  M      MWWW
WWWM       MMMM  MMWW@WMW    MM.2  MMMM         2M@WMM      M@@MMM         MWWW
@W@M       MMMMM 8MW@W@M0    MX :   BMM         2MWWWM      M@@M           MWWW
@W@M       MMM0 M M@@WWM0    M      SMM         ZMW@@M      MMMM           MW@W
WW@M     7MMMMM M MM@MMMW    M      XMM         ZMWW@M                     MWWW
W@@M      MWM      M@M0ZM    MM     MMM         ZMWWWM      MMMM           MWWW
WW@M      MWM,     M@M  M    XZ     MWM         aM@WWM      MWMM           MW@W
@W@M     .MMM8     M@M, i    MM     MWM         aMW@WM      MWMM           MWWW
WW@M     ;MMMM    MM@M;      MM     MBM         ZM@WWM      MMMM           MWBW
@@@M              MMWMi      MM    ,MMM         8MWW@M      M  M           MWWW
W@@M     SMMMM    MMWMi      aB     MMM         MMM@@M      M  M           MW@W
@@MM     ,MMMM    MMMM:              M,           MM@M      M  M           MWW@
@WMM     :MMM      MMM2             rM            MMMM         M           M@W@
@WMM     2MMM                       XM                         M           MW@@
@WMM        M      MMMX             BM            MMMM        rM           MWWW
WWMM       2M      MMMi                           MMM          ;           MW@@
WWMM        :        MX             @M            MMM          M           MWW@
W@@M       2M        Ma             XM            @MM         ;M           MWWW
WWMM       7M        MZ                            SM         7M           MWWW
WW@M       0M        MB                            WM                      MWW@
WWMM                                               MM         2M           M@WW
@WMM                 M8                                       .M           MWWW
W@MM                 MS                                       :M           M@@W
WWMM                 MZ                                       SM           MWW@
W@MM                 2:                                        M           MWWW
WWMM                                                                       M@WW
WWMM                                                                       M@WW
@WMM                                                                       MWWW
@WMM     7MMMMMX MMMMM MMM  MMM MMMMM  WMMM MMMMMMWMM2 BMM     MMMi        MW@W
@WMM     rMM.MMM MMMiM MMMM MMM MMMXW ,MMMM0  MMM  MMM MMM    MM@MM        M@WW
W@MM     :MM.,MM MMM @ MMSMMMMM MM8:. MMB MM  MMM  MMMMMMM   WMM MMM       M@W@
@WMM     ZMMMMMM MMMMM MMM WMMM MMMMMMMMZ0MMM MMM  MM8 MMM  @MMMBMMMM      M@W@
WWMM                                                                       M@WW
@@MM        :MMMMMMMM MMMMMMMMMMMM MMMMMMMMMMM MMMMMMMMMMM MMMMMM          MWWW
@WMM       MMMMMMMMMM MMMMW@MMMMMM MW@MMMMMMMM MWWMMMMMMMM MMMMMM          M@@@
W@MM      MMMMMM   aM MMMMMMMMMMMM MMMMWM      MMMMMM      MWWMMM          M@WW
MMMM      MMMMMM@Z:      MMMMMM    MMMMMMi;7XZ MMMMMM rr0  MW@MMM          MWWW
@WMM      SMMMMMMMMMMM   MW@MMM    W@MMMMMMMMM MMW@MMMMMM  MW@MMM          M@WW
@WMM         ZMMMMMMMM7  MMW@MM    MMW@MMMMMMM MMMMMMMMMM  MWWMMM          MWWW
@WMM       M.    MMMMMS  MW@MMM    MW@MMM      MMWWMM      MMWWMMMMMMi     MW@W
@WMM      MMMMMMMMMMMM   MMMMMM    MMW@MMMMMMM MMWWMMMMMMM MMMMMMMMMM:     MW@W
@@MM     aMMMMMMMMMMW    MMMMMM    MMMMMMMMMMM MMMMMMMMMMM MMMMMMMMMM;     MMW@
W@MM                                                                       MWWW
W@@M            XMMMMMMMB   ,MMMMMMMa    7MMMMMMMMMMMMM     MMMMMMMMM      M@W@
W@MM         MMMMMMMMMMMMMM rMMMMMMMW   iMMMMMMMMMMMMMMM   MMMMMMMMM       MWW@
@WMM       SMMMW@@MMMMMMMMM :M@@@@@M2  :MMWW@@MMMM@WW@MM: MMWWWWMMM        MW@@
@WMM       MM@W@@MM2ZBMMMM  iMWWW@@MX  MMW@WMMM  MM@WBWMM MM@@@MMM         MWWW
@@MM      WM@WWWWWZ         ;M@@WW@M  MM@@@MMM    MMM@@MMMMWWWMMM          MWWW
W@MM      BMMW@WWMMMMMM0    ;MW@@WWM MMWWW@MM      MMMWWWW@@WMMM           MWWW
WWMM       MMMMW@@@@MMMMMMM  M@@@@@MMM@@WW@M        MM@@W@W@MMM            MW@W
@WMM        ZMMMMMMM@W@@WMMW MWW@WWMMM@@WW@Mr        MMWWWWWM@             MWWW
WWMM            X0@MMWW@@WMM M@WM@@M MMMW@WMMM       WMW@W@@M:             MWWW
WWMM       7M0      MW@W@@@M M@@@WWM  MM@@WWMMM      MMWWWWWM;             MWW@
@WMM       MMMMMMMMMMWW@WMMM MWWWW@M7  MM@WW@MMM     MMWWW@WMi             MWWW
WWMM      MM@@W@MMMM@@@MMMM  M@WW@WMS   MM@WWW@MM    MMWWW@WM;             MWWW
@@MM     iMMMMMMMMMMMMMMM:  aMMMMMMM@    MMMMMMMMM2  MMMMMMMMS             MW@W
WW@M         .2WMMMM@S      iWaa22207     8a22222BM: a82S222Wi             MWWW
WWWM                                                                       MWWW
WWWMM                                                                     MMWWB
@WW@MM                                                                   MMWWWW
WWWW@MMMi                                                              MMM@@W@W
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMM0BWW@@W@@@@@@W@@@W@M@@WWW@WW@@@@@@@@@@WWW@WWW@WWWW@@WWWWWMMMMMMMMMMMMM


_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________

\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\


                       Beneath a Steel Sky  FAQ
 
                           - Version 6.66 -



                                für PC

                    Walkthrough und erweiterte Hilfe


                          auf meiner Homepage
        auch in html und bunt mit vielen Bildern und toller Navigation

   > http://selmiak.bplaced.net/games/pc/?lang=de&game=beneath-a-steel-sky <
   
                       oder auf amazon für deinen Kindle
                                       
                    > http://www.amazon.de/dp/B00GAHDBEY <

/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/
_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
  | i |    INHALT
  *___*

  i       Inhalt
  ii      rechtlicher Schnickschnack
  iii     Vorwort   
  iv      Steuerung
  v       Charaktere
  vi      Walkthrough
  vii     Megaschneller Walkthrough für die Ungeduldigen   von MBB
  viii    FAQs
  ix      Versionen
  x       Danke    für den Schuh


_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
  | ii |  RECHTLICHE HINWEISE
  *____*


Dieser Faq wurde von mir,  Selmiak, geschrieben, und zwar nur, damit du ihn dir
ansiehst, runterlädst oder ausdruckst.
Er darf nur auf folgenden Webseiten auftauchen:

       www.selmiak.de.vu
       www.gamefaqs.com
       www.neoseeker.com
       www.dlh.net

Wenn du ihn veröffentlichst oder veröffentlichen willst, brauchst du meine Zu-
stimmung! Schreibe dazu an die selbe E-Mail Adresse wie etwas weiter unten an-
gegeben.
Wenn du ihn ohne meine Zustimmung veröffentlichst und / oder behauptest es sei 
dein Werk, dann machst du dich strafbar!
Genauso, wenn du ihn in irgend einer Weise verkaufst, sei es als Datei, als Aus
druck oder was dir sonst so einfällt, machst du dich strafbar. Schicke mir ein-
fach 50% deines Gewinns und es ist okay :D
Wenn du mit einem Freund darüber redest, wie man dieses oder jenes Problem löst
machst du dich natürlich auch strafbar, ääääh, nicht strafbar!

Wenn du Rechtschreibfehler findest, so kannst du sie behalten.
Wenn du sie mir  dennoch  mitteilen möchtest oder sonstige konstruktive Kritik
oder grobe  Fehler, andere  Lösungsmöglichkeiten  oder dergleichen  beizutragen
hast, schicke dies bitte an

    faqs [at] gmx [dot] de

Das [at] steht für @ und das [dot] steht für .

Dies  habe ich  hier eingefügt,  um Spambots  vorzubeugen, die  das Netzt nach
E-Mail  Adressen  durchsuchen, und  dann  den  virtuellen  Postkasten zumüllen.

Wenn du  dich von einer meiner Aussagen beleidigt,  vergrätzt oder  in die Eier
getreten fühlst, dann schicke bitte ein Mail an

   InteressiertMichNichtImGeringstenKannstJaAufhörenWeiterzulesen@blabla.bla

So, soviel zu meiner rechtlichen Position, das heißt im Klartext:
 Du hast überhaupt keine Rechte!



_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   | iii |    VORWORT
   *_____*

Dies ist mein 4. Faq den ich schreibe.  So langsam bekomme ich den Bogen raus.
Das ist jedoch der erste FAQ für ein PC only Spiel. Macht aber nichts. Irgend-
wann in einer meiner unzähligen schlaflosen,  weil daddelnden Nächten kam ich 
auf die  glorreiche Idee zu allen  alten Text Adventure Spielen  einen FAQ zu 
schreiben. Dies ist der erste für ein richtig altes Adventure Spiel. Ich habe 
schon für das neueste Monkey Island(TM) einen FAQ geschrieben, nun möchte ich
wohl für alle  anderen Spiele von  Lucas Arts oder  Lucas Film Games und Revo-
lution Software einen FAQ schreiben.
Also, da wird noch viel kommen. Watch out for it.
Wenn du nicht weißt, woher du das Spiel bekommen sollst, du Anregungen für wei-
tere  Klassische Adventures brauchst,  oder nicht weißt,  wie du das Spiel zum 
Laufen bringen sollst,  dann scheue dich nicht in der  FAQ Sektion nachzusehen.
Die meisten häufig gestellten Fragen werden dort beantwortet. Wenn deine trotz-
dem noch besteht, dann schreibe mir eine Mail unter der Oben angegebenen Adres-
se und als Betreff bitte Beneath a Steel Sky eintragen.

  Selmiak April '04


_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   | iv |     STEUERUNG
   *____*


      ____________________________

           1. Spielbildschirm

           2. Inventar

           3. Menü
      ____________________________



 ____________________________

     1. Spielbildschirm
 ____________________________

Das erste Kapitel der Steuerung befasst sich damit, was im Spielebildschim pas-
iert, und was passiert, wenn du etwas tust. Eigentlich hast du nicht viele Mög-
lichkeiten mit  dem Spiel zu interagieren.  Um genau zu sein, nur 3. Hier sind 
sie nun alle 3 Aufgelistet:


 1. Aktion

   Mit dem Cursor über ein Objekt fahren:
 
       ->    Anzeigen was es ist.


 2. Aktion

   Rechtsklick:

        ->   benutzen


 3. Aktion

   Linksklick :

        ->   anschauen

Das wars auch schon, mit den Möglichkeiten, die sich durch die Kombination Hi-
rn zu Maus ergeben.

_______________________________________________________________________________


 ____________________________

          2. Inventar
 ____________________________



Dein Inventar  erreichst du indem du mit der Maus an den Oberen Bildschirmrand
zeigst.
Das Inventarfenster rollt sich dann von alleine herunter. Du musst nur zuschau-
en und dann einen Gegenstand aus dem Inventar auswählen.  Dies machst du genau
wie schon unter dem Punkt iii-1 (1-3) Steuerung im Spielbildschirm beschrieben.




_______________________________________________________________________________


 ____________________________

           3. Menü
 ____________________________


  In das Spielmenü gelangst du indem du auf F5 drückst.

   Dort bieten sich dir viele verschiedene Knöpfe an auf ihnen herumzudrücken.
   Was die einzelnen Knöpfe im besonderen bewirken wird hier nun erklärt.
  

 - Spiel Laden

    hier bieten sich dir folgende Optionen:

     - Ein gespeichertes Spiel laden
  
         Hier kannst du
  
     - Abbrechen

     - Einen automatisch gespeicherten Spielstand laden.

 - Spiel Speichern

    hier kannst du:

     - Ein bis zu 27 Buchstaben langes Savegame anlegen.
       
       Insgesammt kannst du bis zu 999 Savegames anlegen, das reicht dicke, 
       sogar für MBB!

     - Abrechen und zum übergeordneten Menü zurückkehren. 
     
 - Beenden

   - Ja

   - Nein

 - Neustart

   - Ja
 
   - Nein

 - FX

   - Geräusche an  (leuchtet)
  
   - Geräusche aus (leuchtet nicht)
  

 - Sprachausgabe und Text
   
   - Text und Sprache.
 
   - Nur Text.

   - Nur Sprache.

 - Musik Lautstärke

     Ganz ausschalten kannst du sie so nicht. Aber leise und lauter stellen.

 - Spieltempo

     Wenn dir  Foster zu langsam läuft, stellst du diesen  Schalter ganz nach
     oben,  und er ist dir bestimmt nicht mehr zu langsam.  Einige Rätsel ver-
     langen von dir, dass du etwas sehr schnell machst, während etwas anderes
     passiert.  Für solche Fälle musst du die Spiel Geschwindigkeit auf gaaanz 
     gaanz langsam stellen.  Aber das ist im Walkthrough bis zum erbrechen er-
     klärt.

 - Spielen

     Das ist sehr gut, dass du diesen Knopf gefunden hast, mit diesem kehrst du
     zum Spiel zurück. 




_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  v  |    CHARAKTERE
   *_____*


     __________________________
  
       1. Robert Foster
       2. Joey
       3. Lamb
       4. Hobbins
       5. Stephen Reich
       6. Anita
       7. Dr. Burke
       8. Miss Piermont
       9. LINC
     ___________________________



  *************
  *  WICHTIG  *
  *************

Lies dir die Charakteristiken nur durch, wenn du willst, dass dein Spiel nichts
neues für dich ergibt, oder du das Spiel bereits durchgespielt hast. 
In dem Folgenden Abschnitt sind viele so genannte Spoiler drin, das sind Teile
der Handlung, und viele Spieler sind angepisst, wenn man ihnen vorher verrät, 
was im Spiel passieren wird. Als, hiermit wurdest du gewarnt, weiterlesen auf 
eigene  Gefahr.

  *************
  *  WICHTIG  *
  *************



   1. Robert Foster
  _______________________

Robert Foster kommt aus dem Gap, einer Art Wildnis. Seine Eltern starben bei
einem Helikopterabsturz über dem Gap. Ein Stamm Wilder hat ihn aufgenommen und
großgezogen.
Eigentlich heißt er gar nicht Robert Foster, und genau aus diesem Grund wird er
aus dem Gap heraus entführt und in die große Stadt gebracht. Leider stürzt hier
erneut der Hubschrauber ab und Foster überlebt erneut. Er wird sogleich von dem
Sicherheitsdienster Stephen Reich verfolgt, aber der hat sich eher früher als 
später erledigt.


   2. Joey
  ______________

Joey ist ein Roboter, den sich Foster gebaut hat. So eine Art C3-PO für Anakin
Skywalker. Nur dass es eben Joey und Foster sind. Joey ist momentan leider zer-
stört, und Foster hat nur mehr Joeys Platine dabei. Aber wenn Foster die Plati-
ne in einen anderen  Seelenlosen Roboter steckt,  kann Joey diesen Steuern und 
Foster blöd  von der Seite anreden. Ist recht Spaßig.  Gegen Ende mutiert Joey 
dann zum Blödmann und nennt sich nur noch Ken.


   3. Hobbins
  _______________

Hobbins arbeit in der Werkstatt der Recyclingfabrik. Ihm kann Foster einen 
Schraubenschlüssel, der sehr hilfreich ist und ein Sandwich klauen. heheh. 
Hobbins wird dann später vor Gericht kommen, weil er ohne den Schraubenschlüs-
sel unterwegs war und noch für andere Sachen, die du verbockt hast verantwort-
lich gemacht werden wird.
Aber alles wendet sich zum guten, Am Ende bekommt er einen guten Job und du ver
lässt ihn.



   4. Lamb
  _____________
  
Lamb ist Aufseher  in der Rohr und Kanalfabrik in der  auch Anita arbeitet. Er 
ist an sich ein Arsch. Aber doch recht nützlich für deine Zwecke. Schön ist es,
wenn du ihn zu einem D-LINC heruntergradierst.



   5. Stephen Reich
  ___________________

Stephen Reich  ist ein Sicherheitsbeamter,  der dich zuerst verfolgt, und dann
ganz schnell einen Abgangmacht. Er hat den Linc Status: 5 und ist wohnhaft in
Belle Vue Gardens 2291.  Mit seiner ID-Karte, eine Art Perso der Zukunft wirst
du dich durch den größten Teil des Spiels schlagen.



   6. Anita
  ______________

Ein hübsches Mädchen, das in der Rohr und Kanalfabrik von Lamb arbeitet. Leider
wird sie an den Reaktor versetz und ist schon zuvor ein D-Link gewesen. Sie hat
keine große Zukunft. 
Anita ist ein Hacker und auf deiner Seite. sie will dir helfen LINC zu vernich-
ten und stellt einen  Virus für dich im Cyberspace des LINC bereit. Nur irgend-
wie musst du ihn dir eben holen. Das ist schwieriger als erwartet.




   7. Dr. Burke
  ________________

In der  mittleren Gegend der großen Stadt hat  Dr. Burke seine Praxis.  Er ist 
wohl süchtig nach dem Narkosemittel,  das eigentlich für seine Patienten vorge-
sehen ist. Ständig nimmt er einen Zug nach dem anderen aus der Flasche. Er ist 
spezialisiert auf die plastische Chirurgie.  Du kannst dir bei ihm einen Schrie
mann-Port legen lassen,  was an sich eine ekelige Vorstellung ist,  und deine
Fingerabdrücke kannst du dir auch von ihm verändern lassen.  Mit seinem Patien-
ten, dessen Bauch aufgeschnitten ist kannst du auch reden. Hehehe.



   8. Miss Piermont
  ________________________

Eine alte noble Dame die ständig ihren Hund Gassi führt. Sie hat gute Beziehun-
gen und kann dich in den exklusiven  Klub auf der untersten Ebene bringen. Vor-
her musst du nur ihren Hund ein wenig quälen.



   9.LINC
  _________________

Hier kommt der große Spoiler,  also der Plotverrat,  also die Handlungsvorweg-
nahme. Nicht weiterlesen, wenn du es selbst herausfinden willst.
LINC hat die Kontrolle über deinen Vater übernommen und sich direkt in sein Ge-
Hirn eingehackt, oder eingefressen. LINC Kontrolliert alles, LINC will dich als
Ersatz für deinen Vater,  der schon zu alt ist. Ob du diesen Job annimmst, oder
den Job weiterdelegierst ist deine Wahl.


_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  vi  |    WALKTHROUGH
   *______*


                  _________________________

                      Einleitung
                  _________________________


Der VoodoPriester am Feuer,  der dein Ziehvater ist labert dich voll,  dass er
Gefahr vor dir sieht.  Dein selbstgebastelter Roboter  erkennt auch dass etwas
auf dich zukommt.
Hubschrauber landen,  schwer bewaffnete Soldaten/Polizisten kommen auf dich zu
und erklären dass sie jemanden suchen.
Du erinnerst dich, dass du bei einem Hubschrauberabsturz deine Mutter verloren
hast und von einem Stamm, dessen Häuptling dich aufnimmt  aufgelesen wirst und 
diese Leute dich Robert Foster taufen.
Per DNS Test wirst du als der identifiziert, den sie suchen.
Darauf hin löschen  sie deine Familie aus und entführen dich  vom Fleck weg und
stopfen dich in einen Hubschrauber (mal wieder).
Durch widrige Umstände stürzt dieser Hubschrauber (mal wieder) ab und du über-
lebst (mal wieder).
Gejagt von den  Sicherheitsbeamten eines ominösen  Herrn Reich findest du dich
vor einer Schrottpresse wieder.



Nach dieser netten Einleitung will ich dich nicht länger auf die Folter span-
nen, hier kommt,  worauf du die ganze Zeit gewartet hast, endlich die langer-
sehnte Komplettlösung, der


                   ____________________

                     Walkthrough
                   ____________________




Recycling Fabrik
__________________

Hierher flüchtest du vor dem Bullen, der dir auf den Fersen ist.
Gehe nach links zu den Stufen. Gehe aber nicht die Stufen hinunter, da du dann
einfach über den Haufen geballert wirst.
Stattdessen suchst du dir ein Brecheisen, da die Tür verschlossen ist.
Dieses ist aber nicht ganz so leicht zu finden,  das erste Rätsel dieses Adven-
tures.  Gehe mit der Maus ohne zu klicken auf die Oberste Kante der Treppe, es
wird Stufen  angezeigt,  gehe mit der Maus ans Linke Ende  der Stufen und dann 
ein wenig nach oben. Vielleicht musst du auch noch ein wenig nach links.
Es zeigt nun  Vorsprung an, mit einem  Rechtsklick schnappst du dir das Metall-
stück.
Mit diesem brichst du die Tür auf.
Nach der folgenden  Cutszene stehst du  außerhalb der Tür.  Gehe nun zurück in 
die Recycling Fabrik.
Weiter gehts die Treppe runter und nach rechts raus. 
Schau dir den Müll an.  Einer der Roboter scheint keine  Hauptplatine zu haben.
Was für ein Glück,  dass du Joeys  Hauptplatine dabei hast.  Diese schiebst du
dem Roboter hinten rein, und schon kehren die Lebensgeister in Joey zurück.
Rede mit Joey, der nun in einem Putzroboter steckt.
Gehe noch einen Raum weiter nach rechts.  Rede mit Hobbins.  Öffne die Schrank-
Tür. Hobbins lässt dich nicht, also gehst du wieder einen Raum zurück.
Hier stellst  du dich auf den Lift.  Nun wird der Alarm  ausgelöst und Hobbins 
kommt um dich zu verscheuchen und den Alarm auszustellen. Während er den Alarm 
ausstellt gehst du  in seine Werkstatt und öffnest die Schublade und nimmst so-
wohl den 30mm  Schraubenschlüssel als auch das Belegte Brot,  auch Sandwich ge-
nannt heraus. 
Wenn das nicht  aufs erste mal klappt,  weil dich Hobbins davon  abhält, dann 
stellst du dich eben so oft auf den Lift, bis du die beiden Teile hast.
Wenn Hobbins immer noch zu schnell für dich ist, dann stelle die Spielgeschwin-
digkeit auf gaaaaaanz gaaaanz langsam, dann ist das wirklich kein Problem mehr.
Nun gehst du wieder zu dem Kaputten Roboter, der da so rumsteht, und versuchst
ihn mit dem Schraubenschlüssel zu reparieren.
Das geht nicht,  frage mal Hobbins  was mit  dem Robo los ist.  Er sagt es dir, 
alles klar,  merk dir woran es liegt,  und gehe zurück zum Roboter.  Frage nun 
Joey, ob er dir helfen kann den anderen Roboter zu reparieren. 
Nun läuft mal  wieder alles und der Roboter holt  irgendwelche Fässer ab.  Ich 
möchte gar nicht wissen was in diesen Fässern drin ist.  Diese Stellt der Robo-
ter auf jeden Fall auf den Lift und dieser fährt nach unten.
Wenn der Lift gerade unten ist kann Foster an der  Stange des Lifts nach unten
rutschen (rechte Maustaste!!).
Versuche die Tür zu öffnen und irgendwas in den Schlitz zu stecken. Nachdem du
rausgefunden hast, dass es nicht geht, rede mit Joey, ob er dir helfen kann.
Nun kommt Offizier Reich herein und will dich töteten weil er dich für Overman
hält, aber LINC (die Kamera?) verhindert, dass er dich tötet. Danke LINC. Bevor
du weitergehst, untersuche die Leiche von Reich und nimm seine ID-Karte an dich
und seine Sonnebrille.
Jetzt aber schnell weiter.


Endlich aus der Recycling Fabrik entkommen
___________________________________________

Gehe jetzt ein Bild weiter nach rechts. Hier findest du den Fahrstuhl der nicht
funzt, ein Weg zum Wrack des Helikopter, das bringt dir aber nichts, außer ein
paar Infos, also gehst du in die Rohr und Leitungsfabrik.
Hier kannst du die Frau zulabern, sie wird daraufhin von Lamb versetzt und Lamb 
schmeißt dich raus. Gehe nun einmal aus dem Bild und wieder zurück.
Du kannst aber  auch nur mit Lamb reden  und er schmeißt dich raus.  Warte nun 
außen, und du kannst mit der Frau reden, ohne, dass sie versetzt wird.
Lamb steht vor  der Fabrik und du kannst mit ihm reden.  Bringt aber nix. Gehe
lieber wieder in die Fabrik und einen Screen weiter.
Versuche in das Lager zu kommen. Geht nicht, also schicke Joey. Er findet einen
Sicherungskasten. Toll Joey, dafür bekommst du eine neue Hülle. Stopfe den
Schraubenschlüssel in die Zahnräder, die ziemlich tief zwischen der Tür und dem
Mechaniker angeordnet sind.  Alles kommt zum Stillstand.  Nimm den Schraubensch
lüssel wieder an dich.
Gehe nun zurück zum Schweißroboter,  wo die Frau zuvor arbeitete.  Benutze den 
Schraubenschlüssel mit dem Roboter und frage dann Joey,  ob er vielleicht eine
neue Hülle mag.
Gehe nun wieder zum Eingang des Lagerraums und schicke Joey jetzt noch mal hin-
ein um die Sicherungen rauszudrehen.
Durch das Fenster kannst du ihn beobachten.
Nachdem Joey die Sicherungen durchgebrannt hat kannst du in den Lagerraum.
Hier benutz du die Gateway um an die Sachen auf der anderen Seite zu kommen.
Also wirklich benutzen, also wirklich anklicken.
Nimm das WD40 und den Schlüssel. Unter der Gateway klebt etwas Wachs. Nimm das
auch mit.
Wenn du wieder rauskommst wird dir erst mal deine Sonnenbrille, das WD40, der
Schlüssel und das Sandwich abgenommen. Mist!
Lasse das Stück Wachs von Joey analysieren. Es ist Plastiksprengstoff!
Gehe nun aus der Fabrik heraus und soweit nach links wie es nur möglich ist.
An dem Sicherheitsmann vorbei weiter nach Links und dort in die Tür.  Der alte
auf seinem Stuhl bringt nix.  Versuche einen der beiden Knöpfe  an der rechten
Maschine zu drücken. Das geht nicht,  da sie von einem Mechanismus zurückgehal-
ten werden.  Mit dem  Schraubenschlüssel kannst du die  Verriegelung an beiden 
Knöpfen lösen. Frage nun Joey, ob er denn nicht den rechten Knopf drücken möch-
te. Wenn er es tut  (und du ihm  nicht im Weg stehst),  drückst du den linken. 
Der Alte verlässt daraufhin den Raum und du kannst dir die Glühbirne schnappen.
(Schalte zuvor den  Schalter aus!!!)  Lasse den Schalter auf  aus und pappe den
Plastiksprengstoff  in das Loch in dem die Glühbirne war.  Nun schaltest du den 
Schalter wieder an. Es sprengt das Gitter auf und du kannst die Stromversorgung
regulieren. Schalte den rechten Schalter nach unten, den linken lässt du so wie
er ist und gehst zum Fahrstuhl.
Schau dir das knallrote  Kabel am  rechten Bildschirmrand an.  Frage Joey ob er 
Lust auf schweißen hat. Lass ihn das Kabel durchschweißen.
Gehe nun in den Aufzug, nachdem du ihn mit deiner (?) ID Karte geöffnet hast.
Pass auf, dass Joey auch mitkommt!


Ein Stock tiefer
__________________

Nimm das Kabel mit.
Gehe nach links aus dem Bild. 
Gehe hier nun in die Abzweigung nach hinten.
Benutze die ID Karte mit dem Schlitz neben der linken Tür.
Gehe in Reichs Wohnung.  Benutze das Kopfkissen  und nimm die Zeitschriften an 
dich.
Gehe nach außen und warte auf Lamb,  der hin und wieder vorbeikommt.  Rede mit
ihm darüber, wer den Fahrstuhl repariert hat.
Gehe wieder auf den Steg, der in dieser Etage alles verbindet.
Gehe ganz nach rechts. Gehe hier in das Reisebüro TravelCo.  Rede mit dem Mann
hinter seinem Schalter und haue ihn auf Tickets an.  Will er dir aber nicht ge-

ben, es gibt ja Wartelisten. Aber clever wie du bist, hast du ihn sofort durch-
schaut,  und gibst ihm das Biker Magazin von unter Reichs Kopfkissen. Der Mann
gibt dir sofort die Tickets.


Wieder Oben
______________

Fahre nun mit dem Aufzug nach oben und warte auf Lamb. Gib ihm die Tickets.
Er wird dich  zu einem tollen Erlebnis einladen,  auf das du schon immer gewar-
tet hast, und  an das du dich dein  Lebtag zurückerinnern wirst.  Eine Führung 
durch seine Fabrik. Juhuuu!
Also nicht wie rein in seine Fabrik und auf ihn warten.
Nachdem er  dir alle erklärt hat kannst du an dem Hanskasper vorbei und wieder
zu Anita gelangen.  Rede mit ihr und nach eineigen Disputen wird sie dir ihren
Jammer auf deine ID Laden.
Gehe raus und benutze deine Karte mit einem Linc-Apparat.
Da du nun einen  Netzthautscannerumgeher auf deiner ID Karte hast,  kannst du 
dich in  den Bereich 4 einloggen.  Wähle Option 2.  Nun kannst  du Lambs Konto 
sperren (Option 2) und ihn zu einem D-Linc degradieren (Option 1).
Tu dies beides und warte vor dem Aufzug auf Lamb. Rede mit ihm über die Führung
durch seine Fabrik und über ein Problem. Der gute schickt dich zu Anker und du
sollst dich um seine Schmusipussy kümmern, da er nicht mehr mit dem Aufzug fah-
ren kann.
Also ab einen Stock tiefer.


Mal wieder einen Stock tiefer
________________________________

Gehe zu Lambs Appartement. Es ist neben dem von Reich.  Nimm die Video Kassette
und stopfe sie in den Videorecorder. Schau dir Lambs Pussyparade an.
Füttere die Katze, indem du die Futterautomatik betätigst.
Gehe nun zu Anker. Er ist der Versicherungsmakler, der nicht Stan sondern
Anker heißt  und sein Büro ganz rechts auf der mittleren Ebene hat.  Neben dem
Reisebüro.
Labere mit ihm über einen Schriebmann-Port.  Er verweist dich an den Chirurgen 
weiter.  Dieser ist ganz links auf der mittleren Ebene. Also auf zum Chirurgen.
Lese dort das Merkblatt.  Mache dann das Hologramm an und  überrede Joey, dass
er die Lady überredet, dass sie doch gefälligst die Tür aufmacht.
Rede mit dem Doc. Er möchte entweder deine Lunge, deine Nieren oder deine Hoden
gegen den Schriebmannport tauschen. Versuche die ersten Beiden. Du bist leider
viel zu gesund für ihn. Da bleibt nur noch die letzte Wahl,  du musst deine Fa-
milienjuwelen, also deine Eier, äääh Hoden eintauschen, aber wenigstens hast du
jetzt  endlich deinen Schriebmann Port. Rede noch mal mit dem Doc, und sag ihm,
dass du unbedingt nach unten musst.  Er empfiehlt dich mal wieder an Anker wei-
ter, aber diesmal hast du eine bessere Grundlage. Also auf zu Anker.
Frage ihn nach der Speziellen Police. Sag, dass dich Doc Burke schickt.
Er wird daraufhin sein Büro verlassen. Nutze die Gelegenheit,  um Joey dazu zu
bringen,  den Anker abzuschweißen. Wenn Anker zurückkommt,  bevor du den Anker
hast (verwirrend, oder) frage ihn einfach noch mal, und dann wird das schon mal
klappen mit dem Anker vom Anker.  Wenn du den Anker von Anker hast gehst du zu-
rück nach Ankara, nein, zur Recycling Fabrik einen Stock höher. Gehe dort aber
nicht über die Treppe, über die du geflüchtet  bist rein,  sondern ganz normal 
durch den Eingang auf der  anderen Seite.  Gehe zur Fluchttür für Feueralarm.
Das ist die allererste Tür, durch die du überhaupt durch bist.
Nehme nun das Kabel und binde den Anker daran. Nun hast du einen Enterhaken.
Benutze diesen  mit dem Schild der  Sicherheitswacht auf der anderen Seite der 
Schlucht.
Öffne den 2. Spind von der Tür aus gesehen, indem du deinen ID Karte durch den
Schlitz ziehst. Das ist Reichs Spind, aber es ist nichts wichtiges darin.
Gehe in den nächsten Raum.
Benutze den  Cyberspace indem du zuerst deine  ID Karte durch das  Kasterl vor
dem Stuhl ziehst und dich dann hinsetzt.

CyberSpace
____________

Jetzt wirds cool.
Nimm zuerst den komischen Ball der da rumliegt, und dann gehe nach rechts raus.
Hier kannst du über den Befehl öffnen die Reisetasche öffnen. Hier drinnen ist
ein Dekomprimierungsprogramm,  mit welchem du gleich den komprimierten Ball de-
komprimierst. Du erhältst dadurch 2 Passwörter.  Diese brauchst  du im nächsten 
Raum.
Hier kannst du ein wenig Puzzeln.

Also los:

Hier sind 9 Kästchen vorhanden, ich nummeriere sie wie sie in einer Draufsicht
aussehen würden.


     3   6   9
 
     2   5   8

     1   4   7

Die Kästchen 1, 2, 4, 5 und 7  haben ein ying yang ähnliches Symbol drauf, auf
Welche du deine Passwörter ablegen kannst. Also dann mal lös los.
natürlich musst du das Passwort immer erst wieder einsammeln, ehe du es wieder
wo anders hinlegen kannst.

Lese das bitte nicht, ich habs nur der Vollständigkeit halber hier mit hinge-
schrieben. Selber lösen macht 1000 mal mehr Spaß.

-grün auf 1

-rot auf 4

-grün auf 2

-rot auf 5
 
-grün auf 7


nun wars  das auch schon,  jetzt gehst du in den nächsten Raum  und nimmst die 
Büste und das Buch an dich.
Die Büste wird nun als Phoenix und das Buch als ein weitere verschlüsseltes Do-
kument bezeichnet.  Mit deinem Entschlüsslungs- Programm,  der Lupe um genau zu 
sein entschlüsselst du die 3 verschlüsselten Dokumente in deinem Cyberinventar
und dann loggst du dich auch mal wieder aus,  sonst kommt dein Provider mit ei-
ner horrenden Telefonrechnung zu dir. Hast du gemerkt, wie geschickt ich es um-
gangen habe für einen Provider Werbung zu machen.
Das ist das schöne an so alten Spielen, da gabs noch keine gesponserten Websi-
tes und nervige Pop-Up Werbung.
Naja wurscht,  ausgeloggt wird,  und dann erst mal das  Terminal ganz recht be-
nutzen.  Die entschlüsselten Dokumente  kannst du nun lesen,  und erfährst ein-
ige sehr interessante Dinge.  Aber doch nicht so viel.  Nun musst du entkommen
von da unten. Benutze hierzu wieder den Linc-Terminal.  Du kannst nun also dei-
nen Status erhöhen, indem du auf 4-2-2 gehst.
Nun kannst du über den Fahrstuhl von dort unten verschwinden.
Nun gehts erst mal einen Stock  tiefer und dann gleichnochmal einen Stock tie-
fer.
Der Lift hierzu ist vor der Abzweigung zu den Appartements von Reich und Lamb.


Endlich Unten angelangt
__________________________

Wenn du  unten angekommen bist  kommt erst mal  alles gute von oben. Joey hats 
verpeilt  und kommt angeflogen.  Foster nimmt seine  Platine und macht sich auf 
den Weg.
Gehe nach rechts und  rede mit dem Portier über dem Club,  er sagt, dass du em-
pfohlen werden musst. Rede dazu mit Miss Piermont.  Sage, sie soll dich empfeh-
len was sie aber nicht macht. Rede darauf mit ihr über Overmann. Nun laufen ei-
nige Fäden zusammen und du sollst in ihr Appartement kommen.
Gehe 2 Bildchen nach rechts und klingle an der Tür. Stelle dich als Robert vor
und trete ein.
Labere ein wenig  mit der Fetten Alten Kuh,  und sie wird im Club anrufen. Das
dauert.  Solange schiebst du die Videokassette  in den Videorecorder.  Der Hund 
wird spitz und  bellt die Katze auf Video an.  Solange gehst du zu seinem Napf
und klaust ihm seine Hundekekse. Nun kannst du gehen.
Gehe unten, also südlich am Teich zurück zum Club.
Du kommst  an einer Verschlossenen  Tür vorbei. Schaue sie dir an. Wenn Foster 
etwas von  einem Schloss sagt,  wird das Schloss per  Mausklick  angezeigt, be-
nutze diese mit der ID-Karte. Alter Trick aber er funktioniert immer noch.
Gehe hinein und nimm die Gartenschere. Gehe wieder raus und zurück zum Club.
Nun solltest du in der Lage sein in den Club eintreten zu dürfen.


Eduardo
_________

Rede mit jedem den du triffst. Gehe zu der Tür im Hintergrund bei der Band.
Schau dir die Metallplatte neben der Tür an.  Sprich mit dem Barkeeper darüber.
Gehe wieder hinaus. Gehe nun oben am Pool entlang.
Lege die Hundekekse auf das Brett und warte bis der Hund kommt. Dann ziehst du
am Seil, hehehe.
Der Hund fliegt hoch,  der Bulle verlässt seinen Platz,  also auf in die Kathe-
drale. Hier gehst du in die erste oberste Tür. Dies ist die Krypta, oder irgend
so ein andere Buchstabensalat.
Öffne alle Spinde. Im mittlersten liegt Anita, die Rebellin aus der Rohren Fa-
brik. Das muss Lamb erfahren.
Gehe zu Lamb auf der Obersten Etage. Er streitet, wie zu erwarten alles ab.
Gehe nun  in die Röhrenfabrik  und durchsuche den  Mittleren Spind.  Ziehe den 
Strahlenanzug an. Gehe in den Reaktor Raum und benutze den Linc der dort steht.
Wenn du auf die 2 drückst und dann exitest, ist die Reaktortür geöffnet.
Gehe hinein  und du wirst Anitas  ID-Karte finden.  Nimm sie an  dich und gehe 
wieder hinaus.  Wenn du verantwortungsbewusst bist,  machst du die  Reaktortür 
wieder zu.
Ziehe dich um  und gehe nun mal wieder in das Polizeiquartier,  wo die Schnitt-
stelle ist.  Logge dich als Anita ein,  also ziehe ihre ID durch den Scanner.
Gehe in den zweiten Raum, stelle die Spielgeschwindigkeit auf gaaaaanz langsam
und benutze den Blender auf das Auge. Gehe in den Durchgang neben den Auge.
Benutze den Playback auf dem Podest in der Mitte.  Anita erzählt dir von Eduar-
do und dass  du dich mit ihm im Park  treffen musst.  Durch einen alten U-Bahn-
Schacht gelangst du in LINCs geheime Basis.
Gehe nun in den Anfangsraum  zurück und blende den  allerersten Augapfel. Gehe
nun schnell zurück zum Raum,  in dem du den Playback laufen  lassen kannst und 
verlasse ihn durch die andere Öffnung. Du bist wieder im Anfangsraum.
Wenn der Augapfel noch geblendet ist, kannst du die Stimmgabel nehmen.
Logge dich aus, und benutze Anitas ID in den Linc-Scanner.
Gehe wieder auf die unterste Ebene zurück und rede mit dem Gärtner.  Danach mit
dem Jungen neben dem Gärtner und dann wieder mit dem Gärtner. Immer weiter, bis
er nix mehr zu sagen hat. Der Gärtner ist Eduardo.
Wenn du ein schlauer Fux oder ein kleiner Ludix bist, oder einfach nur Lust auf
lustige Storyunrelevante  Unterhaltung hast kannst du  nun noch in die Tür ganz 
links gehen  und im  Gerichtssaal einer Gerichtsverhandlung  lauschen.  Das ist 
deine Entscheidung,  ich will dich nicht zwingen dir so etwas  geniales und un-
vergleichliches anzutun. Muss ja nicht sein. Also weiter im Text.

Im Club
___________

Gehe in die Bar und schalte die Musikbox an.  Spiele das Lied  'du suchst ohne 
zu  finden. Das geht dem Coston so sehr auf die Nerven,  dass er aufsteht und
die Musicbox kickt.  Während er weg ist kannst du ihm sein mit schmierigen und
fettigen Fingerabdrücken übersähtes Glas klauen.  Sein Kartenpartner scheint da 
ja nix dagegen zu haben.
Nun gehst du zu Dr. Burke und fragst ihn ob er dir deine Fingerabdrücke in die 
auf dem Glas verwandeln kann. Gebe ihm dazu das Glas.
Nun gehst du zurück in die Bar und drückst deinen Daumen auf die Metall Platte
neben der Weinkeller Tür.


Weinkeller
____________

Im Weinkeller stellst du dich erst mal auf die Box unter dem Gitter. Leider 
gibt
diese unter deinem Gewicht nach. Aber du kannst ja erst mal den Umzugskarton 
mit
der Metallstange aufmachen  und den festen Deckel dieses auf  die nicht ganz so
feste Box legen.  Mit dieser Unterstützung kannst du ohne Problem in die Belüf-
tungsanlage klettern.
Stelle dich dazu  auf die Box und benutze erneut das Brecheisen.  Aber diesmal 
eben mit dem Gitter.  Mach das nun entstandene Loch größer indem du die Garten-
schere darauf anwendest. Nun kannst du endlich in das Belüftungssystem 
klettern.


U-Bahn 
________

Gehe hier erst mal nach rechts aus dem Bild. Folge nun der Abzweigung. Noch mal 
nach rechts aus dem Bild und du kommst an ein Loch in der Wand.
Speichere hier sicherheitshalber. Gehe dann spaßeshalber mal vor das Loch. Eine
ziemlich coole Animation für die Grafik damals :). Jedenfalls geht auf Fosters
Kniehöhe ein Kabel an der Wand entlang.  Links vom Loch hat das schwarze Kabel
einen dicken Bobbel. Dieser heißt Fassung und völlig fassungslos steckst du die
Glühbirne in die Fassung. Da das Monster sich vor Licht fürchtet kannst du nun
ohne Probleme an dem Loch in der Wand vorbeigehen.
Nun gehst du natürlich weiter und kommst an eine alte U-Bahnstation. Es ist die
Museums Station. Speichere hier nocheinmal.  Gehe nun in die Tür. Sobald du im 
nächsten Raum bist,  renn' in die rechte untere Ecke,  da dir sonst der Himmel 
auf den Kopf fällt, soll heißen, die Decke.
Nun bist du wohl vor der Tür zu LINCs geheimer Basis. Die Tür lässt sich nicht
einfach so öffnen, also musst du sie öffnen lassen. Popele dafür mit dem Brech-
eisen im Gips über der Vene rum. Nachdem der Gips entfernt ist, kannst du noch-
mal das Brecheisen hineinhalten, und es fällt ein Stein heraus. Nimm diesen an
dich. Nun stichst du das Brecheisen in die Anschwellung der Vene. Mit dem Stein 
hämmerst du  auf das feststeckende  Brecheisen und gibst der ekeligen Vene den 
Rest. Nun kommst ein  Erste Hilfe Roboter  und verarztet die Vene. Der Roboter
kommt natürlich durch die Tür. Also schnell rein.


LINCs geheime Basis.
______________________

Schaue hier  erst mal durch das Fenster  welches von einem  Gitter verschlossen 
ist. Dort siehst du einen Kerl, bessergesagt einen Androiden.  Gehe nun in den
Raum, der  durch die Tür nach hinten erreichbar ist.  Benutze das Kontrollpult 
und wähle die Option 2 - Temperatur erniedrigen. Dadurch schließt sich die Iris
ein wenig und du kannst dich daraufstellen. Stelle dazu am besten du Spielge-
schwindigkeit mal wieder auf gaaaanz gaaanz langsam. Wenn du auf der Iris steh-
st ziehst du an dem Metallhebel, der von oben herunterhängt.  Nun wird das Git-
ter herunterfallen, wenn jemand darauf tritt. Gehe nun von der Iris runter, ehe
sie sich wieder öffnet und du noch hineinfällst.
Verlasse diesen Raum.
Gehe nach rechts weiter  und dort durch die Tür.  In den Schlitz  des Roboters
steckst du Joeys Platine und gibst ihm den Auftrag  sich umzuschauen und Infor-
mationen zu sammeln.  Wenn er wiederkommt fragst du  ihn natürlich nach seinem
Bericht.
Nun redest du noch mal mit Joey,  diesmal über die Nährstofftanks.  Darauf bit-
test du ihn doch mal bitte den Hahn aufzumachen.
Nun solltest du es Tropfen hören. Warte einige Zeit, oder schaue nochmal durch
das Gitter, um zu sehen, ob sich eine Pfütze gebildet hat. 
Wenn eine Pfütze da ist kannst du nun endlich den Raum mit  den Androiden Föten
betreten.
Nachdem der Android erledigt ist, kannst du den Raum nach hinten verlassen.
Nun gibt es nur eine Tür,  durch die du weiterkommst,  und zwar die Tür hinten 
rechts. Du kommst in den Kontrollraum.  Stecke hier deine ID Karte in den LINC-
Terminal. Wähle 2 (Abgesicherter Bereich) und dann 1 (Tür öffnen). Verlasse nun
wieder den Kontrollraum.
Nach einem Fight zwischen den Androiden untersuchst du den  Leichnam und nimmst
Joeys Platine aus dem Medizin Roboter.  Gehe nun zurück in den Kontrollraum.
Hier benutzt du Gallaghers Rote ID Karte in den Schlitz der Link Schnittstelle.
Nachdem du den zweiten Augapfel mal wieder  geblendet hast und dich an ihm vor-
beigeschlichen hast benutzt du den Göttlichen Zorn auf den  blöden Ritter. Das 
ist toll. Nun loggst du dich aus und loggst dich als Anita wieder ein. Mit ihr
gehst du in den Raum hinter dem Ritter, der nicht mehr da ist,  und benutz den 
Oszillator  auf den Eiskristall.  Nimm die Spirale an dich.  Das ist ein Virus!
Logge dich nun wieder aus.
Gehe in den Raum, den du durch das Teminal geöffnet hast.
Links neben der rechten Tür (klingt a wengala verwirrend, ist aber klar, oder)
hängt eine Zange.  Nimm diese nun mit bitte.  Mit der Zange kannst du ein paar
Gewebestränge aus dem Becken nehmen. Ist jetzt aber noch nicht wichtig.
Gehe nun einen Raum weiter. Gehe zum MITTLEREN Schrank und öffne ihn. Stecke 
Joeys Platine rein. Boote nun Joey in den Androiden. Benutze dazu das Terminal
und wähle die Option  2 (Lade Persönlichkeitsdaten)  und dann  3 (Starte Eröff-
nungsprogramm). Joey wird nun zu Ken.
Gehe nach rechts weiter und bitte Ken seine Hand auf die eine Seite des Sensors
zu legen.  Benutze mit Foster die  andere Sensorplatte.  Vergiss Ken, und gehe
weiter.
Binde das Kabel an  die Rohre am Ende der Rohre.  Nun musst du aber nocheinmal 
zurück in den Raum mit dem Kühltank, aus dem du das Gewebe mitgenommen hast.
Hier benutzt Foster die mit dem Virus verseuchte ID Karte (Anitas) mit dem Ter-
minal und daraufhin nimmst du eine frische Probe des Gewebes mit der Zange aus
dem Becken. Diese frierst du im Tank ein und dann gehst du wieder ans Ende der
Rohre, und kletterst diesmal hinunter. Die Probe schmeißt du in die Öffnung.
Nun öffnet sich eine Tür. Diese öffnet sich nur,  wenn du ein Virusverseuchtes,
frisches  Stück Gewebestrang  eingefroren hast  und an die  Öffnung verfüttert 
hast. Speicher jetzt lieber nocheinmal. Dann benutze das Kabel um dich zur Tür
zu schwingen.
Nun kommt ein trauriges Ende. Bitte einfach Joey, oder Ken auf dem Stuhl Platz
zu nehmen, und dann ist das Spiel zu 

    ENDE




_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  vii  |    Megaschneller Walkthrough     von MBB
   *_______*

 Hier meine Blitzlösung für fortgeschrittene Adventurixe:

Blitzlösung: Stange, Tür, Staubsauger, Transporter,  Schraubenschlüssel, Früh-
stücksbrot, ID-Card, Brille, Fenster zum Sicherungsraum, Schweißroboter, Sicher
ungen, Knete 2 Druckknöpfe, AUS, Lampe mit Knete austauschen, EIN, He-
bel nach unten.
Motorradmagazin gegen Ticket, Ticket gegen Fabrikführung, ID-Card-Veränderung,
Kabelende, Katzenfütterung, Videokassette, Vorzimmerdame und Joey, Operation 
und komplettes Dankesgespräch, Anker, Sprung mit Seil von Aussichtsplattform,
Terminal, Konsole, LINC 1: alles aufnehmen, mit dem Extra-Inventar entpacken,
entziffern und deconnektieren, Terminal, Sicherheitscode, 2, 2, Fahrstuhl zum
Erdgeschoß.
Türsteher vor der Bar, Piermont, Gespräch, Klingel, telefonieren lassen, Kas-
sette, Futter, Brett, Seil, Krypta, 2. ID-Card, Teleporter, LINC 2, Stimmgabel
= Oszillator oder nur Playback für Anitas Message, deconnektieren, Gärtner, 
Gerichtsverhandlung, Card mit Schuppenschloß, Zange, Jukebox Lied 1, Glas, Fin-
gerabdrücke beim Chirurgen, Platte zum Weinkeller, Kistendeckel auf kleine Kis-
te, wieder Brecheisen, Zange, Lampenfassung genau suchen VOR dem Loch in der 
Wand, rechts, rennen rechts, rechts 2 Mal Brechstange, Ziegel, Brechstange in 
untere Venenblase, Ziegel, linker Raum: Temperatur senken, Hebel ziehen, Blick
durch 1. Gitter, Arztroboter Joeys Platine, Androidraumauftrag, nach Bericht 
Joey Behälterhahn öffnen lassen, im Androidraum hinten nach rechts, Schaltraum-
terminal: große Tür öffnen, Joeys Platine und 3. ID-Card, Teleporter LINC 3: 
DIVINE WRATH auf Crusader, spätestens jetzt: Augenklappen, Stimmgabel = Oszil-
lator, deconnektieren, 2. ID-Card, Kristall, Virus, deconnektieren.
Kühlraumkonsole, Zange, Gewebe, einfrieren, mittlerer Android: Joeyplatine,
rechte Tür öffnen, Seil ans Rohr, Leiter, Zange an Öffnung, Seil, Joey auf 
Sitz, Endsequenzen ansehen und anhören, abspeichern, Abspannmusik, Ende!





_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  viii  |    FAQs
   *________*



Frage:

Woher bekomme ich Beneath a Steel Sky? Mein Spielehändler hat das Spiel nicht
mehr vorrätig.

Antwort:

Gut dass du das fragst, Beneath a Steel Sky ist mittlerweile Freeware. Das 
heißt, du kannst dir das Spiel überall da runterladen, wo es angeboten wird und
musst nicht mal was dafür zahlen.

_______________________________________________________________________________

Frage:

Ja, und wo kann ich das denn dann runterladen, verdammt?

Antwort:

Gut, dass du das fragst, hier mal eine Auswahl aus verschiedenen Anbietern:


http://www.unet.univie.ac.at/~a0200586/videogames/steelsky/
   ^^^^
Das ist Clems Seite, mit vielen Beneath a Steel Sky related  (fällt mir verdam-
mtnochmal das deutsche Wort nicht ein)Sachen und anderem coolen Beneath a Steel
Sky Stuff 


http://www.vollversion.de/download/beneath_a_steel_sky_430.html


http://www.acid-play.com/download/Beneath_a_steel_sky.php


http://www.gamershell.com/news_BBeneathaSteelSkyBFreewa.shtml


und die wichtigste quelle:


                   vvvvvvvvvvvvvvvvvv

          http://www.scummvm.org/downloads.php

                   ^^^^^^^^^^^^^^^^^^


Bei ScummVM  musst du dir erst eben das ScummVM Emulator Tool ziehen,  und dann
eben die extra dafür  umgemodelte Version des Spiels.  ScummVM ist ein Re-write
von der Original SCUMM Engine für WindowsXP oder NT oder 2000, und bringt somit
auch so kultige Spiele wie Monkey Island oder Zak McKracken zum laufen. Das ist 
schön, oder?
_______________________________________________________________________________

Frage:

Kann ich meine alten Savegames,  die ich noch von der alten originalversion von
Beneath a Steel Sky auf meiner Festplatte habe in die ScummVM Version importie-
ren und mit diesen dann weiterspielen?

Antwort:

Nein, das geht leider nicht, diese Dateitypen sind zueinander inkompatibel.

                                       _______________________________________
                                       |                                      |
                                       |  ...danke für diese Info an Wolfgang!|
_______________________________________|______________________________________|

Frage:

Für was für Spiele schreibst du noch FAQs?

Antwort:

Wenn ich mal die Zeit habe, will ich für alle klassischen Textadventures einen 
FAQ schreiben.
Vor allem für die Games von Lucas Arts.

_______________________________________________________________________________

Frage:

Und was willst du dafür?

Antwort:

Dass du nackt auf glühenden Kohlen tanzend orgiastisch meinen Namen schreist.

_______________________________________________________________________________

Frage:

Meinst du das ernst?

Antwort:

Na klaro!

_______________________________________________________________________________

Frage:

Wie lange willst du hier noch weitere blöde Fragen reinschreiben?

Antwort:

Bis du aufhörst weiterzulesen!

_______________________________________________________________________________

Frage:

Und was machst du wenn ich aufhöre zu lesen?

Antwort:

Das wirst du nie erfahren, wenn du nicht weiterliest!

_______________________________________________________________________________

Frage:

Warum bist du so toll, gutaussehend und so ein Gewinner?

Antwort:

Ich bin so bescheiden und schüchtern, da will ich nicht darauf antworten!
_______________________________________________________________________________

Frage:

Kann ich hier auch ernste Frage stellen?

Antwort:

Ja bitte, dafür bin ich ja da!
_______________________________________________________________________________

Frage:

Welche Spiele hat Revolution Software noch in die Welt gebracht?

Antwort:

Gut, dass du das fragst, es sind neben Beneath a Steel Sky noch Lure of the 
Temptress, In Cold Blood, und die Broken Sword 1-3 Reihe von Revolution er-
schienen.

_______________________________________________________________________________

Frage: 

Wenn ich  trotz diesem ausführlichen  und informativen FAQs noch Fragen zu dem 
Spiel habe, kann ich dir ne mail schreiben?

Antwort:

Na klaro,  schreibe  einfach  Beneath a Steel Sky  als Betreff in  eine Mail an
    faqs (at) gmx (dot) de     und als Inhalt, das was dir auf dem Herzen bren-
nt. Haßmails werden übrigens zur Erheiterung Meinerselbst und meiner Gäste aus-
gedruckt und als Klopapier ausgelegt, also hau rein.  Liebesbriefe und Fanpost 
wird nur in verbindung mit aussagekrftigen Nacktfotos akzeptiert, und ganz nor-
male Fragen zum  Spiel Beneath a Steel Sky werden eiskalt ignoriert,  da alles
in diesem  tutto kompletto FAQ drinsteht. Neee, der Onkl macht nur Spass, gera-
de die Fragen werden beantwortet!

_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  ix  |    VERSIONEN
   *______*



Version 1.0    18.04.2004 
-----------
Walkthrough fertig gestellt.
Steuerungssektion grob beendet.
Ein wenig am Layout gefeilt, und mal eben online gestellt, weil dann das up-
daten schneller geht.

Version 1.1    25.04.2004
-----------
Ascii Bild als Titelbild dazugebobbelt.
Inhalt angelegt.
FAQ Sektion hinzugefügt.
Versionen Sektion hinzugefügt :)
Danksagungen geschrieben.
Die Charaktere beschrieben.

Version 1.11   26.04.2004
------------
Aus lauter Langeweile habe ich mal das Layout der Lösung überarbeitet und gehe
von nun an davon aus,  dass dieser FAQ fertig ist,  es sei denn du sendest mir
brandneue Information, was ich für  unmöglich halte, oder du hast Tips zu eini-
gen Rätseln oder alternative Lösungsmöglichkeiten,  was ich auch irgendwie für
unmöglich halte.
Danke trotzdem.
Die Rechtschreibfehler habe ich hoffentlich alle eliminiert,  wenn du noch wel-
che findest, kannst du sie behalten.
Dieser FAQ ist fertig. Finito. Aus die Maus. Zu Ende.

Version 1.12   06.05.2004
------------
Nachdem mich der Leo so nett darum gebeten hat, habe ich mich dazu bereit erkl-
ärt, meinen Beneath a Steel Sky FAQ auch auf seiner Page, nämlich Neoseeker.com
zu veröffentlichen.
Wenn du ihn gerade da liest, schau zu GameFAQs.com, dort sind viel mehr FAQs zu
finden :)
Jetzt ist aber entgültig Ende.

Version 1.13   20.05.2004
------------
Da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Doch noch nicht Ende-Gelände. 
www.steel-sky.de.vu Kawakimas Hompage hat auch die Erlaubnis diesen FAQ zu ver-
öffentlichen. Gute Beneath a Steel Sky Page, sehr viele infos, Comics, Forum,
und vor allem Spekulationen, Gerüchte und Fakten zu Beaneath a Steel Sky 2 (In
Worten ZWEI!!!). Aber lest es selbst.

Version 1.24   09.07.2004
------------
Nie hat man seine Ruhe. In einer sehr lustigen und netten Mail von MBB erklärt
dieser mir sehr aufschlussreich die Vorzüge eines schnellen FAQs. Da dachte 
ich mir so einfach, dass muss noch hier rein, also gedacht gemacht, hier isser
der kürzeste Beneath a Steel Sky Walkthrough aller Zeiten, auch als BlitzLösung
bekannt.
Auch wenn er nur für mich bestimmt war, so ist er jetzt für eine unbestimmte 
Öffentlichkeit bestimmt, ich hoffe du hast nix dagegen :) 
Deine Anmerkungen  sind mir alle recht,  werden aber im anbetracht  des großen 
ganzen, also wenn du mal einen Schritt zurück machst,  um das ganze Bild zu be-
trachten trivial.
Der große Schritt in der Nummer der Version ist wegen der neuen, eigenen Sekti-
on, also dem eigene Kapitel, das diese schnell abgeschüttelte Lösung einnimmt:)
Und die 4 kommt daher, weil ich einen neuen, grottenschlechten Ankerwitz einge-
fügt habe. Schau gar nicht erst nach,  es loht sich nicht,  schreib mir lieber 
einen richtig guten.

Version 1.25   20.11.2004
------------
kleinere Verbesserungen hier und da, die üblichenwartungsarbeiten.
emailadresse geändert, unter   faqs [at] gmx [dot] de    stehe ich dir Rede und 
Antwort und du kannst mir dahin auch per  Paypal eine kleine Spende senden. Nur
wenn du magst. Also worauf wartest du noch!

...verdammte kommerzialisierung,  aber hey,  ich verlange es ja nicht ausdrück-
lich, kannst ja dein Gewissen dadurch  erleichtern,  und meine Arbeit würdigen!


Version 1.26   10.02.2005
------------
das hört ja nie mehr auf. Puh!
Clemens (Clem) hat mir einen Link  geschickt zu seiner eingenen  Hompage (oder 
der seiner Uni, das weiß ich jetzt nicht so genau, und seine Uni wahrscheinlich
auch nicht so genau, er wird halt nen guten Draht zum Admin haben...).
Jedenfalls auf dieser seiner (oder nicht seiner) Beneath a Steel Sky Seite bie-
tet er ScummVM und Beneath a Steel Sky zum Download an und noch einige andere
interessante Infos, Lincs, Handbücher, etc.
Check it out: http://www.unet.univie.ac.at/~a0200586/videogames/steelsky/
Alles in allem ist es eine sehr schöne englisch / deutschsprachige Seite zu Be-
neath a Steel Sky. Schau mal hin, es lohnt sich
Weiterhin hat er (clem) mir die Wahrheit ber ScummVM vor Augen geführt, und mit
seinem Wahnsinnigen Wissenspooooool einen Einblick in die Programmierkunst von 
ScummVM vermittelt, und mich als unwissenden und naiven nichtspeilenden FAQ-Sch
reiberling abgestempelt, und ich habe das sofort eingesehen und verbessert.
Nun beende ich dieses Update mit so wichtigen und uns alle beschäftigenden Fra-
gen, wie:
Ob das das Ende diese FAQs ist?  Was kommt noch? Werden D-Lincs die Welt beher-
rschen? Wird das Fernsehprogramm doch noch einmal wieder besser werden?  Werde 
ich Herausgeber eines Tittenmagazins und alle wohlgeformten vollbusigen Titten-
mäuse,  die in mein Magazin  wollen müssen mir... die dreckigen  Unterhosen wa-
schen? Wer weiß es schon? Ich nicht! Zum Glück...
 
Version 1.27   05.02.2005           ...ich freue mich schon auf den 5.5.5 ;)
------------
Dank Wolfgangs ehrgeiz dieses klassische Science Fiction Adventure durchzuzok-
ken sind wir alle nun wieder ein wenig schlauer und wissen, dass man die alten
Beneath a Steel Sky Savegames nicht in die ScummVM Version übernehmen kann. 
Das kannst du in der FAQs Sektion nachlesen. Oder eben hier. Is ja worscht, nur
dass das hier  eh niemand liest, aber falls du noch eine Frage hast,  die nicht
beantwortet wurde oder  du noch etwas weißt,  was nicht in diesem FAQ steht und
deiner hochgeschätzen  Meinung nach umbedingt hier rein muss,  immer her damit,
email  adresse findest du am Anfang des FAQs, Credit bekommst du hundert Pro!
Ich bin ja  absolut überrascht, wie viele Leute  dieses Spiel noch zocken, aber 
hauptsache es macht Spaß. Enjoy!

Version 5.55    5.5.5
------------
Hier ist eigentlich gar nix passiert, nur dass mir das Datum so gefallen hat!
Ach ja, www.dlh.net hostet jetzt auch meine FAQs. schön schön

Version 6.66    6.6.6
------------
Another sexy update, ich habe  angefangen an einer eigenen Webseite zu basteln, 
schau sie dir mal an unter   www.selmiak.de.vu   findest du alles was du wissen 
willst und auch nicht lieber nie gefragt hättest. 

_______________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________
   |  x  |    DANKE
   *_____*


Danke an Revolution Software, ihr habt ein klasse Spiel gemacht, und das ganze
mit einer Portion Humor gewürzt, die man sich gerne heute mal wieder wünscht.
Danke an  MBB alias Ludix für seine unnötigen Anmerkungen  und blöden Lehrerma-
nierkorrekturen. :p und für den Blitz Walkthrough.
Danke an mich selbst, und meinen Ehrgeiz das hier zu schreiben.
Hey, ich darf hier pathetisch werde, das ist immerhin mein FAQ.
Danke an dich, dass du dir das hier noch durchliest.

           EIGENWERBUNG:

Weitere FAQs zu coolen Spielen aus meiner Feder, bzw. meiner zittrigen
Parkinson-Anal-phabeten-Klaue unter:

    > http://www.gamefaqs.com/features/recognition/39198.html <

          oder statte meiner Webseite einen Besuch ab:

                     
                   > www.selmiak.de.vu <


und wenn  dir das gefallen hat,  was du gelesen hast,  ich freue mich auch über
aufmunternde Mail, die mich anspornen so weiterzumachen.
Und ganz was neues, bei GameFAQs kannst du auch FAQs bewerten, also, ob sie dir
positiv oder  negativ aufgefallen sind. Also,  wenn dir das hier negativ in der
Speiseröhre  aufstößt,  dann bewerte einfach nicht,  sondern erzähl es dem Hund
deiner Nachbarn,  dass ich hier Scheiße  schreibe und das ins  Internet stelle,
wenn es dir gefallen hat, dann bewerte doch auch mal positiv. Sei nicht so 
faul,
es sind nur ein paar wenige Klicks, und du machst mich soooooo glücklich.
Und wenn ich glücklich bin, schreibe ich viel, also machst du dich im Endeffekt
selbst glücklich. 
Das ist ein schönes Schlusswort.


...und nun noch das allerletzte!

ENJOY!

      Auch in html und bunt mit vielen Bildern und toller Navigation
                     auf meiner Homepage unter:

http://selmiak.bplaced.net/games/pc/index.php?lang=de&game=beneath-a-steel-sky

                       oder auf amazon für deinen Kindle
                                       
                    > http://www.amazon.de/dp/B00GAHDBEY <
_______________________________________________________________________________
                      Copyright (c) 2004-06 by - selmiak 
                                www.selmiak.de.vu