--------------------------------------------------------------------------

 Maximo - FAQ/Walkthrou
 System: Playstation2
 This document Copyright 2002 Guido Mersmann
 Author: Guido Mersmann
 Language: German (Deutsch)
 Version: 1.39
 Date: 15.04.02
 EMail: geit@gmx.de

--------------------------------------------------------------------------

 Inhalt:

  1.   Vorwort
  2.   Allgemeine Hinweise
   2.1 Wichtige Informationen zu diesem FAQ/Walkthrou
   2.2 Die Steuerung von Maximo
   2.3 Generelle Tipps zum Spiel
   2.4 Leben
   2.5 Todesmünzen
   2.4 Legales Schummeln
  3.   Objekte
   3.1 Normale Objekte
   3.2 Powerups für Schwerter
   3.3 Powerups für Schilde
   3.4 Objekte mit denen Maximo interagieren kann
   3.5 Objekte die Maximo kaufen kann
  4.   Die Gegner
  5.   Walkthou
   5.1 Gebiet 1: Knochenhalde
   5.2 Gebiet 2: Das feuchte Nass (Anleitung: Das große Untergluckern)
   5.3 Gebiet 3: Eisige Öde
   5.4 Gebiet 4: Geisterreich
   5.5 Gebiet 5: Schloss Maximo
  6.   Fragen und Antworten
   6.1 Wie kann ich bei Maximo speichern?
   6.2 Was muß ich machen, um 100% Spielberherrschung zu erreichen?
   6.3 Was zählt alles zur Levelbeherrschung?
   6.4 Muß die Levelbeherrschung in einem Rutsch geschafft werden?
   6.5 Ein Monster ist von einer Klippe gestürzt! Zählt das?
   6.6 Was ist mit den Sachen, die Gegner nach dem Ableben verlieren?
   6.7 Wie bekomme ich 100% Levelbeherrschung (Gemeistert)?
  7.   Cheats
  8.   Bugs
  9.   Credits
 10.   History

--------------------------------------------------------------------------

 1. Vorwort

   Maximo stellt zwar grafisch keine neuen Maßstäbe auf, ist aber  an  der
   Spitze   der   PS2   Spiele   angesiedelt.   Capcom   schafft   es  das
   Automatenfeeling auf die PS2 zu übertragen. Die einfache Steuerung, das
   intuitive  Hinzufügen von Fähigkeiten, und die unzähligen Gegner machen
   Maximo für Profizocker interessant.

   Gelegenheitsspieler werden Maximo auf den ersten Blick  als  zu  schwer
   empfinden. Wenn man sich aber mit dem Spiel beschäftigt hat, stellt man
   schnell, dass alles sehr viel leichter ist, wenn  man  richtig  an  die
   Sache rangeht. Es ist nicht verwerflich sich diesen Guide reinzuziehen.
   Ich werde im Vorfeld viele Tipps geben, die alleine Helfen sollten  das
   Spiel  ohne  Lesen  der detaillierten Level Beschreibungen zu meistern.
   Viele Punkte sind sowieso klar,  stehen  in  der  Anleitung  oder  sind
   leicht  selbst  rauszufinden,  aber  einiges fällt erst auf den zweiten
   oder dritten Blick auf.

   Sollten Sie Informationen zu Maximo haben, die hier noch  fehlen,  dann
   schreiben   Sie   mir   einfach   eine   E-Mail.  Kapitel  5  ist  noch
   unvollständig, wird aber noch vervollständigt.

--------------------------------------------------------------------------

 2. Allgemeine Hinweise

 2.1 Wichtige Informationen zu diesem FAQ/Walkthrou

   Dieser FAQ hegt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 

   Falls nötig werde ich auf Umschreibungen der PAD-Tasten zurück  kommen.
   Diese lauten: Quadrat = Q, Dreieck = D, Kreis = O und natürlich X.

   In der Anleitung heißen  die  Energiekugeln,  die  man  befreien  muss,
   schlicht  "Geister".  Ich  hab  mich  dazu entschlossen diese Seelen zu
   nennen, da es ja auch richtige Geister im Spiel gibt. Dadurch ist  eine
   Verwirrung   ausgeschlossen.  Seelen  passt  sowieso  besser.  Wenn  es
   aussieht wie ein Geist, dann ist es auch einer. So einfach ist das.

   Wenn  man  den  FAQ  liest,  dann  könnte  man  mir   Einfallslosigkeit
   vorwerfen,  weil  ich  ständig  die selben Namen, Floskeln und Begriffe
   verwende. Das ist pure Absicht um den Text verständlich zu  halten.  Es
   ist  schließlich  auch  ein  FAQ  und  kein Roman. Da die Gegner in der
   Anleitung nur teilweise benannt sind, hab  ich  mir  die  Namen  anhand
   ihres Aussehens ausgedacht.

   Ich gehe davon  aus,  dass  man  einige  Eisenschlüssel  in  den  Level
   mitbringt. Daher kann es passieren, dass im Text erst eine Tür geöffnet
   wird und später erst der dafür  vorgesehene  Schlüssel  gefunden  wird.
   Dadurch  gibt es keine "Hole erst den Schlüssel und öffne dann die Tür"
   Anweisungen.   Unnötiges   rumrennen,   verlaufen   und    komplizierte
   Beschreibungen  sind dadurch unnötig. Wie man legal an die zusätzlichen
   Schlüssel kommt steht im Abschnitt 2.5 "Legales Schummeln".

   Angriffe, Objekte und Gegner werden immer beim  selben  Namen  genannt.
   Falls  unklar  ist,  was  gemeint  ist,  finden  sich  im vorderen Teil
   ausführliche Beschreibungen.

 2.2 Die Steuerung von Maximo

    Gesteuert wird mit dem linken Analog-Stick.

    L1     Kamera hinter Maximo
    L2     Ducken
    R2     Schild
    R1     Ego-Perspektive (Linker Stick erlaubt das Umschauen)
     D     Schwerthieb senkrecht.
     Q     Schwerthieb waagerecht
     O     Unbelegt
     X     Springen
    Start  Pausemenü
    Select Erlaubt das Auswählen und Sichern von Fähigkeiten

   Zusätzliche Kombinationen:

   Doppelsprung: X+X Der zweite Sprung kann stark verzögert  und  in  eine
   andere  Richtung  ausgeführt  werden. Dadurch kann man Objekte z.B. den
   Schlüssel am Anfang von "Level  16:  Wasserleichen"  sammeln,  die  man
   sonst nicht erreichen würde.

   Sturzangriff: X+X+D Der zweite Sprung kann stark verzögert und in  eine
   andere  Richtung  ausgeführt  werden.  Bei  Dreieck  wird die Flugphase
   sofort abgebrochen und ein Sturzangriff ausgeführt.

   Drehangriff:  Q+linker Stick gegen den Uhrzeigersinn

   Erlernbare Fähigkeiten nach Typ (Farbe) sortiert:

   Rot:

   Magischer Blitz: Je nach Schwertzauber wird mit D+D ein Feuerball,  ein
   Eisball,   eine  Leuchtbombe  oder  eine  Gruselwelle  abgefeuert.  Ein
   magischer Blitz kostet zwei Schwertkraftpunkte. Benötigt: Schwertzauber

   Todesschlag: Je nach Schwertzauber  wird  mit  X+X  (Doppelsprung)  und
   danach  D+D  (Doppelsturzangriff)  ein Phönix Inferno, ein Schneesturm,
   ein heiliger Hagelsturm oder ein Armageddon ausgeführt. Ein Todesschlag
   kostet vier Schwertkraftpunkte. Benötigt: Schwertzauber

   Langschwert: Das Schwert wird magisch verlängert und hat  eine  größere
   Reichweite.

   Goldsucher: Ein Sturzangriff erlaubt das finden von versteckten  Kisten
   im Umkreis durch Ausführen eines Sturzangriffs.

   Ritual der Qual: Der Sturzangriff  fügt  allen  Gegnern,  die  von  der
   Schockwelle getroffen werden Schaden bei,

   Weite Schockwelle: Erhöht den Wirkungskreis bei einem Sturzangriff.

   Blau:

   Bumerangschild: (Schildangriff) Mit der O Taste wird der  Schild  gegen
   einen Gegner geschleudert. Der Schild verliert einen Energiepunkt, wenn
   er trifft. Benötigt: Schild

   Kraftvoller Wurf: Vergrößert  die  Reichweite  des  Schildes,  wenn  er
   geworfen wird. Benötigt: Bumerangschild

   Schild des Midas: Ermöglicht das Sammeln von Schätzen  aus  der  ferne.
   Durch  Druck  auf R2 saugt der Schild zusätzlich zur Schutzwirkung alle
   Schätze ein. Funktioniert nur  bei  Koins,  Geldsäcken,  Diamanten  und
   Seelen.  Kombiniert  mit  der Fähigkeit Bumerangschild ergibt sich eine
   große Reichweite. Benötigt: Schild, Ersetzt Sturmschild

   Sturmschild: Benötigt: Schild, Ersetzt: Schild des Midas

   Donnerschild: Benötigt: Schild, Ersetzt: Schild des Midas

   Schwebender Schild: Wird nach dem Schildwurf die O-Taste  nicht  wieder
   losgelassen,  dann  bleibt der Schild in der Luft schweben und wird zur
   tödlichen Falle. Benötigt: Schild und Bumerangschild

   Grün

   Kräftiger Schlag: (Stoßangriff) Ein Druck von Dreieck während  in  eine
   beliebige Richtung gesteuert wird, führt einem starken Schwertstoß aus.

   Zweitschlag:  (Doppelschlag)  Erlaubt  es  zwei  schnelle   horizontale
   Schwerthiebe durch zweimaliges drücken von Q (Q+Q) auszuführen.

   Rasender  Drallangriff:  (Rotationsschlag)   verstärkt   den   normalen
   Drehangriff   (Q+linker   Stick   gegen  den  Uhrzeigersinn)  zu  einer
   kompletten 360 Grad Drehung.

   Schwarz

   Leonores Kuss: Kuss nach dem Besiegen des "gruseligen Gus".
   Mamba Maries Kuss: Kuss nach dem Besiegen des "Bokor Labas".
   Aurora Lees Kuss: Kuss nach dem Besiegen von "Käpt'n Kadaver".
   Sephonies  Kuss: Kuss nach dem Besiegen von "Lord Abschaum".

   Gelb

   Zusätzliche Panzerung: Die Rüstungsanzeige erhält ein weiteres  Segment
   hinzu.

   Trauermaske: Jede Berührung des Trägers führt zum sofortigen  Tod,  was
   aber  leider (logischer weise) nicht bei Bossen funktioniert. Benötigt:
   Fähigkeit "Volle Panzerung"


 2.3 Generelle Tipps zum Spiel

   Nicht durch die Level hetzen! Klingt jetzt  blöd,  aber  es  gibt  kein
   Zeitlimit.  Spätestens  im zweiten Level hat man mit dieser "Strategie"
   verloren. Maximo ist  kein  "Spyro"  oder  "Jak  &  Daxter".  Hier  ist
   Strategie  oberstes Gebot. Man muss sich alles genau ansehen. Wo kommen
   die Gegner raus? Was sind das für Gegner und wie erledigt  man  sie  am
   Besten?

   Je schneller man die einzelnen Gegner vernichtet, desto  besser.  Nicht
   nur  wegen der Gefahr, die sie ausstrahlen, sondern weil es dafür einen
   Bonus gibt. Teilweise aber nur, wenn  man  sich  nicht  vorher  Treffen
   lässt.

   Merken Sie sich wo was liegt. Schließlich wollen sie nicht wegen  eines
   kleinen Energiefläschchens einen gefährlichen Umweg laufen.

   Benutzen  Sie  die  Checkpoints  nicht  sofort  beim   Erreichen.   Der
   Checkpunkt  merkt  nämlich sich alle toten Gegner, geöffneten Schlösser
   und betätigten Schalter! Lauern zum Beispiel viele Gegner hinter  einem
   Checkpunkt  und  Maximo  hat  noch  genug  Energie, dann spricht nichts
   dagegen die folgenden Gegner zu töten und erst dann den  Checkpunkt  zu
   aktivieren. Wenn man später bei einer Unachtsamkeit ein Leben verliert,
   sind die Gegner alle schon besiegt und kommen nicht nochmal wieder.

   Es ist wichtig alle Koins zu sammeln. Man bekommt  zwar  kein  weiteres
   Leben hinzu, aber man kann im Notfall Dinge kaufen und Speichern kostet
   schließlich auch Geld.

   Ebenso wichtig ist  es  alle  Seelen  zu  sammeln,  um  Todesmünzen  zu
   bekommen.  Es  ist  daher  auch  zu  verhindern,  dass der Geist Seelen
   befreit. 50 Stück ergeben eine Todesmünze!

   Um 100% zu erreichen müssen alle Kisten (auch versteckte) und jedes Tor
   geöffnet, sowie alle Gegner getötet werden. Stürzt ein Gegner von einer
   Klippe in Lava, gilt das als Unfall und nicht als Leistung von  Maximo!
   Das  ist aber kein Problem, da man jederzeit zurück in den Level reisen
   kann  und  so  die  Möglichkeit  hat,  die  fehlenden   Teile   einfach
   nachzuholen.  Die  Prozentanzeige  kann  dabei nur steigen! Es ist also
   nicht nötig Teile erneut zu  machen,  von  denen  man  weis,  dass  die
   vollständig gelöst wurden.

   Zu Begin sind die Fähigkeiten schnell  aufgefüllt.  Dann  hat  man  den
   "Bumerangschild",  "Kräftiger Schlag" und "Zweitschlag". Die sollten in
   den drei Sicherungen liegen. Sobald der  "Schild  des  Midas"  gefunden
   wird,  sollte  er gegen "Zweitschlag" oder "Kräftiger Schlag" getauscht
   werden. Ich für meinen  Teil  bevorzuge  den  "Kräftigen  Schlag".  Die
   jeweils  ungesicherte  Fähigkeit  wird  wegen ihrer Häufigkeit im Falle
   eines Falles schnell wieder  gefunden.  Der  "Schild  des  Midas"  wird
   später häufig benötigt und macht riskante Sprünge unnötig. Vorsicht mit
   der "Sturmschild" Fähigkeit,  denn  sie  ersetzt  ohne  zu  fragen  den
   "Schild des Midas"

   Der Schild ist dein Freund. Hab  ein  Auge  auf  den  Schildstatus  und
   benutze   ihn   nicht   unnötig   zum  Gräber  öffnen  oder  ähnliches.
   Normalerweise hat man jederzeit genug Energiepunkte, aber  wenn  Maximo
   knapp  bei  Kasse  ist und der Schild häufiger benutzt wird, oder viele
   Geister und Raben auftauchen  kann  es  schon  mal  knapp  werden.  Wie
   hilfreich  der  Schild  eigentlich ist, merkt man sehr schnell, wenn er
   nicht mehr da ist. Einen Silberschild sollte man sich  sofort  zulegen,
   wenn sich die Gelegenheit bietet. Mit 15 Punkten ist man schon sehr gut
   dran. Der Schild bleibt  auch  nach  dem  Tod  erhalten  und  geht  nur
   verloren, wenn er zerbricht.

   Der "Schild des Midas" ist nicht nur gut  zum  Sammeln  von  Koins.  Es
   können  Seelen  damit gesammelt werden und der Geist, sollte er mal bis
   zu Maximo durch kommen, kann einpacken, da  die  Seelen  sofort  wieder
   gesammelt sind. Außerdem kann man damit die Seelen fangen, die in einer
   Wand verschwunden sind.

   Der  Bumerang  eignet  sich  besonders  gut  um  das  Messerskelett  zu
   erledigen.  Einfach  links  oder  rechts vom Skelett platzieren und den
   Schild abfeuern. Ist der Schild hinter dem Skelett  mit  Maximo  direkt
   davor  stellen. Der Schild rammt den Messermann von hinten und er fällt
   nach vorne. Jetzt kann man ihn bequem erledigen.

 2.4 Todesmünzen

   Um, nach dem alle Leben  verbraucht  wurden,  eine  weitere  Chance  zu
   erhalten  kann  man  den Sensenmann mit Todesmünzen bestechen. Nach dem
   Spielstart hat der Spieler  bereits  eine  Münze.  Um  neue  Münzen  zu
   erhalten  benötigt  Maximo Seelen. Je nach Teil des Königreichs, liegen
   die Seelen in anderen Verstecken.  Im  ersten  Gebiet  sind  es  leicht
   leuchtende  Grabsteine,  im zweiten Statuen mit schimmerndem Becher und
   so weiter.

   Mit einem Sturzangriff kann man alle 5 Seelen gleichzeitig befreien. Es
   ist  durchaus  sinnvoll erst zwei Seelen mit einem Schwerthieb und dann
   drei mit einem Sturzangriff zu befreien. Das  verhindert,  dass  Seelen
   durch Wände oder über Abgründe fliegen, bevor man sie erwischt. Hat man
   50 Seelen gesammelt, dann ist im nächsten Versteck eine  Seele  weniger
   und  dafür  eine  Todesmünze.  Eigentlich  kosten  Todesmünzen somit 51
   Seelen.

   Leider wird der Sensenmann immer gieriger und verlangt mehr Münzen. Die
   folgende Tabelle gibt darüber Aufschluss. Nach dem 8. Continue verlangt
   der Sensenmann immer 5 Todesmünzen.

   Continue#  Todesmünzen
  ------------------------
      1            1
      2            1
      3            2
      4            2
      5            3
      6            3
      7            4
      8            4
      9            5
      10           5

 2.5 Legales Schummeln

   Ich meine jetzt nicht die Ausnutzung  von  Kodes  zur  Unverwundbarkeit
   oder  zusätzlichen  Leben.  Hier  geht  es  um  das legale Erwerben von
   zusätzlichen Leben durch Spieltaktiken.

   Wenn ein Bereich das zweite Mal besucht wird, dann  kann  man  auf  dem
   einfachsten Weg durchlaufen und dabei Sammeln, was man benötigt. Maximo
   kann bis zu 9 Eisenschlüssel am Gürtel tragen, daher ist es von Vorteil
   verschlossene Kisten, deren Inhalt man kennt aber nicht benötigt, nicht
   zu öffnen.

   Ein sehr einfacher Weg ist der 1. Level. Dort alles sammeln was man  an
   Seelen,  Koins, Rüstungen und natürlich Bonusleben findet. Dann beendet
   man den Level am Teleporter und startet ihn erneut.  Das  kann  man  so
   lange  wiederholen,  wie man möchte. Nach ein paar Runden hat man viele
   Koins, Seelen  und  vor  allen  Dingen  viele  Leben.  Damit  wird  das
   Weiterspielen viel einfacher und man braucht nicht einmal Todesmünzen.

   Natürlich funktioniert dieser Trick mit jedem Level. Daher  sollte  man
   sich  den  aussuchen,  der am meisten Leben bietet oder einem am besten
   gefällt.


--------------------------------------------------------------------------

 3. Objekte

   Die hier vorgestellten Objekte sind grob  unterteilt.  Es  gibt  einige
   Überschneidungen, trotzdem sind die Objekte aber, der Übersicht halber,
   nur einmal zu finden.

 3.1 Normale Objekte

   Herz: Ein Bonusleben für Maximo! Auf keinen Fall liegen lassen!

   Koin: Münzen dienen zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen.

   Münzbeutel: Jeder Beutel enthält 5 Koins.

   Diamant: Jeder Diamant ist 10 Koins wert.

   Seelen:  Kleine  bläuliche  Energiekugeln,  die  aus  Grabsteinen  oder
   ähnlichen Seelengräbern befreit und gesammelt werden können. 50 Ergeben
   eine Todesmünze.

   Todesmünze:  Die  Todesmünze  wird  benötigt,  um  den  Sensenmann   zu
   bestechen und ein Continue zu erhalten. Der Sensenmann will aber später
   auch mehr als eine Münze haben. (siehe 2.4 Todesmünzen)

   Holztruhe: Kann einen oder  mehrere  Gegenstände  in  unterschiedlichen
   Mengen  enthalten.  Die  selbe  Kiste  enthält immer den selben Inhalt.
   Wurde sie vor dem Tod von Maximo schon  geöffnet,  dann  ist  es  recht
   wahrscheinlich, dass sich ein Kistenmonster darin versteckt.

   Metalltruhe: Es wird ein Schlüssel benötigt, um  sie  zu  öffnen.  Kann
   einen  oder  mehrere Gegenstände in unterschiedlichen Mengen enthalten.
   Der Inhalt einer bestimmten Metallkiste  ist  immer  gleich.  Nach  dem
   Ableben  von  Maximo  ist  der  Inhalt  wieder  gefüllt, was bei Herzen
   praktisch ist, da nach dem Tod sofort wieder ein Leben  aus  der  Kiste
   holen kann.

   Versteckte Kisten: In jedem Level gibt es viele versteckte Kisten.  Das
   können  sowohl  Holz als auch Metallkisten sein. Die Kisten graben sich
   selber aus, wenn man auf dem Boden über der Kiste springt.

   Eisenschlüssel: Öffnet Türen und  Truhen.  Maximo  kann  9  auf  einmal
   tragen.

   Goldene Schlüssel: Dieser Schlüssel öffnet besondere Türen. Maximo kann
   nie mehr als einen Schlüssel dieser Art tragen.

   Grüner Trank: Füllt die Lebensenergie ein wenig auf. Es  wird  nur  die
   vorhandene  Anzeige gefüllt. Wer also in Boxershorts rumläuft, kann nur
   das eine Segment ein wenig füllen und bekommt kein zweites oder drittes
   hinzu.

   Roter Trank: Füllt das aktuelle Segment wieder  voll  mit  Energie.  Es
   gibt auch hier kein zusätzliches Segment.


 3.2 Powerups für Schwerter

   Jeder  der  hier  aufgeführten  Zauber  kann  mit  zwei   von   Maximos
   erlernbaren  Fähigkeiten,  dem  magischen  Blitz  und  dem Todesschlag,
   aufgerüstet werden.

   Jeder Schwerthieb, der einen Gegner  trifft  kostet  einen  Kraftpunkt.
   Jeder   magische   Blitz   kostet   zwei  und  jeder  Todesschlag  vier
   Kraftpunkte.


   Flammenzunge (Rot, Flammenzauber): Ein Zusatz für das Schwert, der  die
   Durchschlagskraft erhöht. Wirkt besonders bei Eisgegnern.

   Frostbeule (Cyan, Eiszauber):  Gegner  werden  eingefroren  und  können
   danach mit einem Schlag vernichtet werden.

   Reine Klinge (Gelb, Heiligzauber): Dieses Zusatzelement wirkt besonders
   auf untote Gegner (Skelette, Zombies).

   Armageddon:  (Blau, Machtzauber):


   Schwertangriff: Durch sammeln von Schwertangriffen bekommt das  Schwert
   5 Zauberkraftpunkte hinzu.

 3.3 Powerups für Schilde

   Eiserner Schild: Das ist der Standardschild. Er hat  10  Schadenspunkte
   und kann somit 10 Treffer einstecken.

   Silberschild: Der silberne Schild kann 15 Treffer einstecken, bevor  er
   zerstört wird. (Gibt es nur am Preisrad)

   Goldschild: Der  goldene  Schild  bietet  bis  zu  20  mal  Schutz  vor
   Angriffen. (Gibt es nur am Preisrad)

   Schildangriff (Schwarzer Schild): Füllt die Schildenergie um  5  Punkte
   auf.

 3.4 Objekte mit denen Maximo interagieren kann

   Preisrad: Der Gegenstand, der  im  Rad  abgebildet  ist  kann  für  den
   angegebenen  Preis  gekauft  werden. Das ist nur einmal möglich! Danach
   ist und bleibt das Rad für alle Zeit leer.

   Portalstein: Das sind Sockel mit einer kleinen Statue von Achille.  Sie
   stellen  einfache  Schalter dar, die Aktionen auslösen. Meistens werden
   Wege oder Eingänge geöffnet, daher der Name Portalstein.

   Steinkopf: Abbild von Achilles Kopf mit  leuchtenden  Augen.  Behindert
   Maximo am vorankommen und kann mit einem Schwerthieb vernichtet werden.

   Kristallsäule: Siehe Steinkopf

   Dornenbusch: Dornenbüsche  verhindern  einen  Durchgang  und  verletzen
   Maximo  bei  Berührung. Mehrere Schwerthiebe sind nötig, um die Pflanze
   ins Erdreich zurück zu schlagen. Nach  ein  paar  Sekunden  wächst  der
   Busch wieder in die Höhe.

   Feuersäule: Laternen ähnliche Säule  mit  einem  Feuer  obendrauf.  Die
   Säule kann mit einem Hieb zerstört werden und man bekommt einen Koin.

   Fackel: Lichtquelle auf einem dreibeinigen Ständer.  Wird er  zerstört,
   dann erscheint ein Koin.

   Monsteraquarium: Sieht aus wie ein Wasserspender in Monster Form.  Wird
   es zerschlagen, dann erscheinen 2 Koins.

   Särge: Können sowohl aus Stein, als auch  aus  Holz  sein.  Werden  sie
   zerschlagen, dann kommt deren Inhalt zum Vorschein.

   Seelengrab: Ein Seelengrab enthält 5 Seelen.

   Kelchstatue: Kleine Statue mit einem Kelch, die 5 Seelen enthält.

   Schneemann: Ein kleiner Schneemann, der nach der  Zerstörung  5  Seelen
   freigibt.

   Kugelsäule: Sieht aus wie eine  Minilaterne.  In  der  Kugel  kann  man
   einige Seelen rumschwirren sehen.

   Seelensäule:  Eine  kleine  Säule  mit  blauem  Feuer,  die  nach   der
   Zerstörung 5 Seelen freigibt.

   Hauptauffänger: Ist eine spitz zulaufende  Säule  mit  drehendem  Kopf.
   Steht im Hauptlevel des jeweiligen Gebietes und transportiert Maximo in
   den angegeben Level. Der Hauptfänger transportiert die Seelen direkt zu
   Achille  und kann nur zerstört werden, wenn der zugehörige Auffänger am
   Ende des Levels ebenfalls vernichtet wird. Wichtig ist nur, das er  ein
   Transporter ans angegebene Ziel darstellt.

   Auffänger: Sieht wie eine spitz zulaufende Säule aus und wird  meistens
   von Energieblitzen vor der Zerstörung geschützt. Es müssen alle Wächter
   vernichtet werden, bevor der Auffänger sich zerstören lässt.  Nach  der
   Zerstörung  landet  Maximo  wieder  auf  dem  Plateau  des  zugehörigen
   Hauptauffängers. Nur hier kann ein Level beendet werden.

   Zauberteich: Diese Teiche sind abgegrenzte Pools mit Wasser. Also nicht
   mit  Flüssen  oder  Seen verwechseln. Am Rand befindet sich ein kleines
   Dreieck. Steht Maximo mit dem Gesicht in Richtung Wasserfläche  darauf,
   dann  wird  er  im eine Spende von 100 Koins gebeten und darf speichern
   oder in andere Gebiete  reisen,  sofern  diese  bereits  freigeschaltet
   sind.  Beim  Speichern  erscheint eine riesige MemoryCard im Wasser und
   durch bestätigen mit Quadrat  wird  der  Spielstand  gespeichert.  Beim
   ersten Mal darf ein Name eingegeben werden.

   Monsterportal: Diese Portale liegen Flach auf der Erde,  spucken  Feuer
   und  erzeugen ein Monster nach dem anderen. Mit einem Sturzangriff kann
   man  es  zerstören.  Vorsicht  vor  dem  Feuerstoß,  wenn  ein  Monster
   entsteht.

   Checkpoint: ("Heiliger Boden"-Kontrollpunkte.  Mit  einem  Sturzangriff
   wird der jetzige Spielstand temporär gespeichert. Stirbt Maximo startet
   er am letzten aktiven Kontrollpunkt.

   Sprungpad: Hat mehr Ähnlichkeit mit  einem  grauen  Gehirn  oder  einem
   Schwamm. Durch draufspringen erhöht sich automatisch die Sprunghöhe bis
   zum Maximum.

   Holz: (Bäume, Brücken) Das Schwert bleibt in Holz stecken!  Das  kostet
   wertvolle Zeit, wenn der Gegner angreift.

   Stein: (Grabsteine, Felsen) Das Schwert  kracht  gegen  Stein  und  der
   Schlag wird nicht komplett ausgeführt. Gegner bleiben unverletzt.

   Untergründe:

   Normaler Boden: Hier  kann  Maximo  ohne  Einschränkungen  laufen.  Das
   gleiche gilt für Wiese, Schnee, Holz und sonstige feste Unterlagen.

   Knochenboden: Aus diesem Boden  greifen  Hände  nach  Maximo,  der  nur
   langsam  laufen  kann.  Abhilfe ist kontinuierliches Springen von einem
   Punkt zu einem anderen, oder die Benützung von Fußkäse.

   Tiefes Wasser: Dieser Boden ist für  Maximo  tödlich,  da  er  mit  dem
   schweren Schwert nicht schwimmen kann.

   Seichtes Wasser: Hier kann Maximo zwar nur  langsam,  aber  unbeschadet
   durchlaufen.

   Sumpfiges Wasser: Hier ist ständige Bewegung angesagt. Maximo ist  zwar
   extrem  langsam,  da selbst Zombies schneller sind als er, aber wenn er
   stehen bleibt ist er schon nach ein paar Sekunden extrem tot.

   Eis: Maximo schlittert  auf  diesem  Grund.  Gerade  an  Abgründen  ist
   Vorsicht  angesagt. Durch springen kann man die Richtung schnell ändern
   und Maximo stabilisieren.

 3.5 Objekte die Maximo kaufen kann

   Fußkäse: Erlaubt es Maximo normal auf den Knochenböden  zu  laufen  und
   die  Hände,  die nach ihm greifen verletzen ihn nicht mehr. Leider geht
   seine Wirkung beim Verlust eines Lebens sofort  verloren!  Kostet:  500
   Koins

   Boxershorts: Maximo kann hier seine  Hose  wechseln.  Scheint  nur  ein
   optischer Effekt zu sein und keine Auswirkung auf das Spiel zu haben.
   Es gibt verschiedene Ausführungen: Monogramm, Peng, Kuh, ..

   Mysterium: (Fragezeichen) Hier gibt es ein zufälliges Objekt.

   Hier fehlen jetzt noch einige Dinge! Die werden noch nachgetragen, wenn
   ich  die  Level  beschreibe.  Oft  finden  sich aber Standardobjekte im
   Preisrad wie grüner und roter Trank und die Rüstung.

--------------------------------------------------------------------------
 4. Gegner

   Skelett: Skelett ohne Waffe

   Es hängt anscheinend von der Hose ab, was es für ein Skelett ist.  Ohne
   Hose  kann  man  sie  einfach  umhauen.  Farbige  Hosen  sind  da meist
   problematischer. Sie verhalten sich  wie  die  Bewaffneten  und  stehen
   nach einiger Zeit wieder auf, wenn man keinen Sturzangriff macht.

   Schwertskelett: Ein Skelett mit Schwert und Schild

   Schläge oder Schildangriffe werden abgewehrt.  Ein senkrechter  Schlag,
   der  Stoßangriff oder der Sturzangriff zeigen gute Wirkung. Liegt er am
   Boden, dann den Sturzangriff ausführen, bevor er wieder  aufsteht.  Das
   spart Zeit.

   Auch hier haben die Skelette verschiedene Hose-  und  Schildfarben.  Je
   nach Farbe sind die deutlich resistenter gegen Schläge.

   Axtskelett: Ein Skelett mit einer schweren Bumerang Axt

   Bei der Annäherung an das Skelett die Axt mit dem Schild abwehren  oder
   besser  noch  einfach umlaufen. Vorsicht! Nicht in die Flugbahn der Axt
   treten, da  Sie  zurück  kommt.  Dann  genau  wie  beim  Schwertskelett
   vorgehen.

   Wächterskelett: Skelett mit einer riesigen Hellebarde

   Der Stoßangriff ist hier die wichtigste Taktik. Wenn man  sich  schnell
   nähert  kann  man einen Treffer landen, während der Wächter ausholt. Er
   verliert seinen Helm und versucht es erneut jetzt sofort (!) noch einen
   Stoßangriff und er ist Geschichte.

   Sicherer ist der Schildeinsatz. Zustoßen und sofort mit dem Schild  die
   beiden  Schläge  blocken  und  dann von vorn. Kostet zwei oder gar vier
   Schildpunkte, ist aber extrem sicher.

   Messerskelett: Skelett mit zwei Messern

   Das Messerskelett ist richtig fies. Wenn man  es  von  vorne  angreift,
   dann  bekommt Maximo meistens etwas ab und wenn es dann am Boden liegt,
   kann man  es  nur  durch  einen  Sturzangriff  vernichten  und  springt
   gleichzeitig  in die Messer und bekommt zum zweiten Mal eine Verletzung
   beigebogen. Die Taktik  ist  trotzdem  ganz  einfach,  aber  gerade  im
   Zusammenspiel  mit anderen Gegner knifflig. Mit einem Doppelsprung über
   das Skelett springen, umdrehen und zustoßen. Jetzt  liegt  es  auf  dem
   Bauch  und  kann ohne Gefahr zerstampft werden. Witzig ist die Reaktion
   des Skeletts, wenn es Maximo nach dem Sprung  aus  den  Augen  verloren
   hat.  Alternativ  kann  man  seinen  Schild  auch an dem Skelett vorbei
   werfen und mit Maximo einem Schritt zur Seite  machen  und  der  Schild
   lässt das Skelett auf den Bauch fallen.

   Bomberskelett: Skelett mit Bombenwerfer auf den Rücken

   Diese Burschen sind wirklich gemein. Sie werfen gezielt Kugelbomben auf
   Maximo,  die  nach  dem  Wurf  mit  einer  ablaufenden  Sekundenanzeige
   versehen sind und detonieren. Trifft eine  Bombe  Maximo  direkt,  dann
   explodiert  sie  sofort.  Fast jeder Angriff ist zwecklos, da man immer
   selbst Schaden nimmt, wenn die Bomben auf seinem Rücken was abbekommen.
   Warten,  bis  der  Bomber eine Bombe wirft und dann zum Skelett laufen,
   hinhocken und ihm dann die Beine abschlagen. Jetzt  fällt  er  auf  die
   Schnauze  und  die Bomben in seinem Rucksack fangen Feuer. Es gibt nach
   ein  paar  Sekunden  eine  mächtige  Explosion,  also  sofort   Abstand
   gewinnen.

   Sumpfbomber: Skelett das mit drei Samen wirft

   Diese Spezies wirft drei Samen ab. Da die Samen mehr zur Seite  fliegen
   als  nach  vorne sind diese Gegner nicht wirklich ein Problem. Entweder
   mit dem Schild dreimal treffen oder dem Stoßangriff Frontal angreifen.

   Geist

   Ein weißer Geist, der durch Maximo hindurch fliegt  und  ein  paar  der
   gefangenen Seelen befreit. Wenn das passiert schnell alle Seelen wieder
   einsammeln. Ein Schild des Midas ist dabei sehr  hilfreich.  Mit  einem
   senkrechten  Schlag  kann man ihn zwar recht gut erwischen, aber besser
   ist es wenn man einfach einen Schildangriff startet und ihn in sicherer
   Entfernung  tötet.  Ich  rate  dringend ihn zu töten, da er sonst immer
   wieder erscheint und man sich vor Seelenverlust kaum noch retten kann.

   Poltergeist

   Ein blauer Geist, der Maximo in einen  fast  unkontrollierbaren  Zombie
   verwandelt.  Mit  einem  Schwertstoß kann man den Geist erwischen, aber
   sicherer ist er mit einem Wurfangriff vernichtet.

   Rabe

   Genau wie der Geist mit dem Schildangriff abwehren. Wenn er sich  Koins
   geschnappt  hat,  dann  kann  man  ihn  aus dem Sprung mit einem Schlag
   erwischen und sein Geld zurückbekommen. Ich rate dringend ihn zu töten,
   da  er  sonst  immer wieder erscheint und man sich vor Geldverlust kaum
   noch retten kann. Er muss mehrfach oder stark getroffen werden, bis  er
   wirklich tot ist.

   Zombie

   Zombies sind hartgesotten! Sie fallen nicht  beim  ersten  Treffer  um,
   sondern  greifen  weiter  an. Zwei Stoßangriffe erledigen sie aber ohne
   Probleme.  Der  Zweitschlag  ist  hier  auch   von   Vorteil.   Zombies
   hinterlassen  nette  Goodies,  wie  Fähigkeiten,  Tränke, Schlüssel und
   Geldsäcke. Schnell handeln und noch wichtiger sich nicht treffen lassen
   erhöht die Chance auf einen guten Schatz. Statt zu sterben, brechen sie
   oft in zwei Teile und werden zu Kriechzombies.

   Kriechzombie (Beinloser Zombie)

   Er kriecht am Boden entlang und kann am Sichersten dem Stoßangriff oder
   dem Sturzangriff vernichtet werden.

   Eiszombie

   Diese Gesellen erkennt man leicht, da  ihr  Körper  in  einen  Eisblock
   gehüllt ist. Ein Stoßangriff und er ist Geschichte. Sie bohren sich aus
   dem Eis oder springen aus dem eisigen Wasser auf die Plattformen.

   Spukblume

   Riesige Blume,  die  Maximo  mit  fetten  Samenkörnern  bespuckt.  Eine
   Berührung  ist  nicht zu empfehlen. Einfach solange ausweichen, bis sie
   eine Feuerpause macht und dann zuschlagen.

   Eisblume

   Die Eisblume spuckt Eiskristalle, die Maximo für kurze  Zeit  erstarren
   lassen.  Besonders  böse  ist  dass,  wenn der Maximoeisblock über eine
   Eisfläche ins Wasser rutscht.

   Schneemonster: Riesiges pelziges Ungeheuer

   Dieses Monster hat eine wirklich effektive Attacke. Eine Druckwelle aus
   Kälte  und Eisblöcken fliegt Maximo entgegen. Mit dem Doppelsprung kann
   man ohne Schaden davon kommen. Besser und einfacher ist es im Bogen  an
   ihn   heran   zu   laufen   und   dann   mit   ein  paar  Stoßangriffen
   niederzustrecken. Im Nahkampf bekommt man seine Krallen zu spüren, wenn
   man  zu  langsam ist. Mit einem Schwertzauber reicht ein Stoßangriff um
   es zu erlegen.

   Kistenmonster

   Die Kiste wird nach dem Öffnen lebendig und  greif  Maximo  an.  Sofort
   (!!)  auf  Abstand  gehen.  Meist  ist es aber schon zu spät und Maximo
   bekommt etwas  ab.  Der  sicherste  Weg  ist  es  mit  dem  Stoßangriff
   anzugreifen.

   Hammermonster

   Ein kleiner Wicht mit einem riesigen Hammer auf seinen Schultern.  Wenn
   er  mit  dem  Hammer  zuschlägt, ist Maximo schwer getroffen. um ihn zu
   vernichten muß man sich hinhocken und dann zuschlagen.

   Dunkler Ritter

   Dieses Geschöpf  ist  sehr  resistent  und  ziemlich  groß.  Mit  einem
   Sturzangriff  kann  man  ihn  Angreifen  und weicht gleichzeitig seinem
   Morgenstern aus. Bricht er  zusammen,  dann  muß  der  schwebende  Kopf
   zerschlagen werden.

   Kistenzauberer

   Die Kiste öffnet sich und ein Zauberer springt hervor. Er  bewegt  sich
   nicht,  aber  schießt  auf  Maximo  und verwandelt ihn in ein Kind oder
   einen Greis. Die Wirkung hält nicht  lange  an,  aber  Maximo  ist  ein
   leichtes  Ziel  für  die  Gegner.  Gelingt  es ihn zu vernichten, bevor
   Maximo getroffen wird, dann hinterläßt er ein Herz.

--------------------------------------------------------------------------

 5. Walkthou

   5.1 Knochenhalde

   Im ersten Gebiet dreht sich alles um Kirchen, Friedhöfe und Mausoleen.

   Die  Seelen  schlummern  in  Grabsteinen,  die   von   kleinen   blauen
   Lichtwolken umgeben sind.

--------------------------------------------------------------------------

   Level1: Todesgefahr
  ---------------------

   Gefundene Kisten: 7
   Gefundene Herzen: 2


   Hinter Maximo befindet sich eine Münze. Links zwischen Baum  und  Mauer
   liegt  eine  versteckte Kiste (Geldsack). Dann nach vorne über den sich
   erhebenden Weg bis zu letzten Münze. Links befindet sich unter dem Baum
   ein  Geldsack  links  davon  steht  ein  Preisrad (Fußkäse, 500 Koins).
   Zurück nach oben zur Holzkiste (Münzen).  Mit  einem  Doppelsprung  zum
   Schlüssel  und  die  Münzen um den Felsen herum einsammeln. Wieder nach
   oben und die Metallkiste (Rüstung) mit dem Schlüssel öffnen.

   Checkpoint! Die zwei  Feuersäulen  vernichten.  Die  drei  Seelengräber
   öffnen  und  die  5  Seelen  retten. Die Holzkiste (Goldener Schlüssel)
   öffnen und Richtung Tor laufen. Am Baum vor dem Tor befindet sich  eine
   versteckte  Kiste (2 Geldsäcke). Um sie zu bekommen muss Maximo auf die
   Wiese zwischen Baum und Tor springen.

   Das Skelett weghauen und links und rechts vom Tor die  Münzen  sammeln.
   Rechts  sind  drei Münzen und ein weiteres Skelett. Links vom Weg liegt
   ein Diamant hinter  einem  Grabstein  und  eine  Holzkiste  (Geldsack).
   Vorsicht  rechts  vom  Weg kommt wieder ein Skelett aus der Erde. Genau
   dort ist wieder ein Seelengrab.  Jetzt  kommt  auch  schon  wieder  ein
   Skelett  von  links. Vorsicht es seelenraubender Geist von vorn und ein
   weiteres Seelengrab links. An der linken Seite  des  Levels  führt  ein
   kleiner von zwei Skeletten bewachter Weg zu einer Holzkiste (Geldsack).

   Zurück auf dem Weg kommt rechts ein Eisengitter. Vorsicht (!!) die Erde
   bricht auf. Den Lavakanal überspringen und rechts hoch laufen. Der Fels
   ist an der Seite brüchig. Ein Schlag reicht aus, um  in  die  Gruft  zu
   gelangen.  Hinter  dem  Steinsarg  befindet sich eine grüner Trunk. Den
   Sarg mit einem Sturzangriff zerstören. Jetzt ist Maximo auf der anderen
   Seite  des  Eisengitters. Die sechs Münzen, das Herz einsammeln und den
   Achille-Schalter aktivieren um das Tor zusenken.

   Checkpoint! Vorsicht ein Zombie  schleicht  sich  heran  und  die  Erde
   bricht  wieder  auf.  Beim  Überqueren des schmalen Weges springen drei
   Skelette aus ihren Gräbern. Wenn man langsam  läuft,  dann  kommen  sie
   nacheinander  und nicht gleichzeitig auf Maximo zu. Links befindet sich
   wieder ein versteckter Weg über Knochenboden. Mit dem Doppelsprung  bis
   zu den drei Holzkisten. Zwei Schwertskelette bewachen die Kisten. Links
   gibt es 5 Koins, rechts einen Geldsack und  in  der  Mitte  wartet  ein
   Kistenmonster.

   Jetzt wieder zurück Richtung Weg. Links ist ein offenes Grab  mit  zwei
   Koins.  Auf  den Grabstein springen und von dort auf die Anhöhe mit dem
   Baum. Rechts davon ist eine Eisenkiste (Feuerzauber) versteckt. Auf dem
   Weg  erscheint  ein Sarg mit einem Skelett. Sofort kaputtmachen und das
   Skelett hat  keine  Chance.  Jetzt  weiter  Richtung  Holzkiste  (roter
   Trank).  Wieder  ein  Sarg, aber diesmal mit Zombie. Kiste öffnen nicht
   vergessen. Rechts vom Weg, direkt zwischen Lava und  Baum,  ist  wieder
   eine  versteckte  Kiste  (2  Geldsäcke).  Einfach  dort  auf  den Rasen
   springen. Die Koins auf  dem  Weg  sammeln  und  es  kommt  wieder  ein
   Lavafluss.  Diesmal  kann  man  rechts  runter  in eine Höhle (4 Koins,
   Diamant) laufen. Springen  ist  auf  dem  Hinweg  nicht  nötig.  Laufen
   alleine  reicht  aus.  Auch  der kleine Spalt direkt vor der Höhle kann
   überlaufen werden, auch wenn Maximo einen  "Ohhh"-Schrei  ablässt.  Auf
   der  anderen  Seite  liegt links zwischen Baum und Lava eine versteckte
   Kiste (Rüstung) vergraben.

   Ein Turm erhebt sich und schießt blaue springende Kugeln auf  den  Weg.
   Außerdem  erhebt sich ein Schwertskelett. Links und Rechts sind jeweils
   ein Seelengrab und eine Feuersäule. Dann folgt ein  weiterer  Turm  und
   ein  weiteres  Skelett.  Langsam jetzt! Der Diamant ist eine Falle. Der
   Boden bricht auf und jetzt kann man sich ihn holen. Achtung,  er  liegt
   auf  Knochenboden  und  aus  dem  Weg kommt ein Schwertskelett. Vor dem
   Durchgang liegen links zwei Koins und was noch wichtiger ist, unter der
   letzten  Münze ist eine versteckte Kiste (5 Koins, Herz) mit einem Herz
   drin! Auf der anderen Straßenseite steht ein Preisrad (??? Trank).

   Checkpoint! Eine Feuersäule und ein Axtskelett liegen  vor  der  Brücke
   auf unserem Weg. Die Seelengräber und die Feuersäule lassen wir stehen,
   da auf der nächsten Anhöhe jemand mit einer Axt  schmeißt.  Der  sollte
   zuerst  Dranglauben.  Zurück zur Brücke. Dort befindet sich ein Diamant
   auf einer Insel im Fluss. Die beiden Seelengräber sollte man nicht (!!)
   komplett  mit  dem Sturzangriff öffnen, sondern erst mit einem normalen
   Schwung, sammeln und dann mit dem  Sturzangriff.  Der  Vorteil  ist  es
   kommen  nur  zwei  bzw. drei Seelen raus. Es passiert nicht so schnell,
   dass die Seelen über das Wasser abhauen, wenn man seinen Schild  wirft.
   Nicht vergessen die Feuersäule (Knochenboden!) umzuhauen.

   Jetzt über die Steine springen, da rundherum Knochenboden ist.  Achtung
   Zombie!  Hinten  befindet sich ein grüner Trunk auf einem Stein. Rechts
   befindet sich befindet noch sich ein abgelegener Stein mit einem  Koin.
   Den sammeln und hinter den Stein auf den Knochenboden und wieder zurück
   springen. Dort gräbt sich jetzt  eine  versteckte  Kiste  (Geldsack,  3
   Koins)  aus.  Weiter  auf  den  grünen  Boden springen und ein weiterer
   Zombie erscheint. Links befindet  sich  der  bewachte  Levelausgang  in
   einer  Höhle  und  rechts  steht  eine Feuersäule. Wir gehen aber daran
   vorbei. Wieder mal ein Schwertskelett dann folgt  ein  Geist.  Auf  der
   Anhöhe befindet sich noch ein Seelengrab. Hinten liegt eine Metallkiste
   (Rüstung) um die ein Schwertskelett herumturnt.

   In der Höhle erscheinen vier Skelette,  vier  Schwertskelett  und  drei
   Achille-Kopfstatuen,  die  vernichtet werden müssen um das Kraftfeld zu
   deaktivieren. Langsam in die Höhle eindringen und einen Gegner nach dem
   anderen  bekämpfen.  Mit  dem  Schildangriff  kann  man  die  einfachen
   Skelette  und  die  Statuen  aus  sicherer  Entfernung  zerlegen.   Die
   Schwertversionen lassen sich mit dem Schild anlocken.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level2: Der Totenturm
  -----------------------

   Hier kann man viel Sammeln, um sich zu  stärken!  Es  gibt  zwar  keine
   Seelengräber,  aber sonst gibt es viele Dinge, die man jedes mal machen
   sollte, wenn man hier vorbei kommt. Zumindest  den  Feuerzauber  sollte
   man  sich  abholen.  Die  Gegner lassen auch das ein oder andere Objekt
   übrig, wenn man gut ist.

   ACHTUNG:

   Die Gegner sind in diesem Level nicht immer  gleich  und  werden  daher
   hier  nicht  aufgezeichnet.  Es  hängt  von Spielfortschritt ab, welche
   Gegner erscheinen. Anfangs sind es normale Skelette und Zombies, später
   tauchen härtere Skelette und sogar Wächterskelette auf.

   Ich beginne die Aufzeichnung am Zugang von  "Level1:  Todesgefahr",  da
   man   hier  das  erste  Mal  ankommt.  Außerdem  laufe  ich  gegen  den
   Uhrzeigersinn.   Alle   anderen   Orte   können   durch   die   anderen
   Level-Transporter und den Zauberteich ermittelt werden.

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 0


   Wenn man die Höhle verlässt steht rechts ein Baum.  Zwischen  Baum  und
   Kante  liegt  eine versteckte Kiste (3 Geldsäcke). Dann nach unten, die
   Feuersäule zerlegen und weiter geht's rechts  um  den  Turm  herum.  Es
   folgt der Eingang zum Level "Die Schlucht der Särge". Am Baum rechts an
   der Felswand befindet sich eine weitere versteckte Kiste (2  Diamanten,
   5  Koins).  Sie  liegt auf dem Knochenboden etwas rechts vom Baum, wenn
   man auf die Wand schaut. Es folgen eine Feuersäule, zwei Bäume und dann
   kommt  eine Erhebung, die sich links umlaufen lässt. Hinter dem rechten
   Baum an der Stelle wo das Blatt fast den  Boden  berührt  springen  und
   eine  versteckte  Kiste  (Feuerzauber)  steigt auf. Rechts geht es nach
   oben zu einer weiteren Feuersäule und dem Zauberteich. Wir  folgen  dem
   Weg und kommen zum Eingang von "Level 4: Tödliche Hitze". Links ist ein
   Grab offen und es liegt  ein  Geldsack  drin.  Außerdem  gibt  es  eine
   weitere Feuersäule.

   Der Weg  geht  weiter  am  Turmgraben  entlang.  Rechts  geht  es  hoch
   (Feuersäule)  und  man  kann zwischen den Felsen hindurch hochspringen.
   Dort steht eine Schalterstatue von Achille. Zerstören wir  sie  startet
   eine  Videosequenz,  in  der man sieht, wie sich ein riesiger Totenkopf
   hebt und eine Höhle freigibt. Später im Spiel verschwindet der Schalter
   und  die  Höhle bleibt offen. Links neben dem Baum ohne Spinnennetz ist
   eine versteckte Kiste (5 Koins, 2 Geldsäcke) und auf einer Erhebung  in
   der Nähe des Schalters liegt eine Kiste (6 Koins).

   Zurück am Weg gibt es ein leeres  offenes  Grab  und  eine  Feuersäule.
   Hinter  der  Brücke  steht  rechts  ein Baum und neben ihm liegt an der
   Felswand eine eine versteckte Kiste  (roter  Trunk).  Danach  noch  ein
   offenes  Grab  (zwei  Koins)  und  der Zugang von "Level 5: Bis auf die
   Knochen". Jetzt geht es an einer Feuersäule vorbei zum  Fluss  mit  der
   Stelle  aus der Videosequenz von vorhin. Unter dem Totenkopf durch geht
   es in die Höhle mit einem Preisrad (Rüstung, 100 Koins). Weiter um  den
   Turm kommen wir an eine Feuersäule und den Zugang zum Endgegner: "Level
   6: Der gruselige Gus".

   Damit ist die Rundreise beendet, denn rechts geht es  wieder  hoch  zum
   Eingang von "Level1: Todesgefahr"

--------------------------------------------------------------------------

   Level 3: Tödliche Hitze
  -------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 2


   Maximo startet in einem Raum. Kaum draußen greifen  zwei  Skelette  an.
   Die Kapelle voraus versinkt in der Lava, aber erst mal geht es links um
   das Startgebäude. Ein Skelett mit Schlüssel kommt aus der Erde.  Hinten
   befindet  sich eine Holzkiste (5 Koins) und ein Tor. Ein Eisenschlüssel
   reicht um das Tor zu öffnen. Links wartet auch schon der Rabe  auf  das
   Geld,  ein  Skelett  und  ein  Seelengrab.  Rechts  ein  Seelengrab mit
   versteckter Kiste (Rüstung) und einige Skelette  mit  und  ohne  Särge,
   sowie  ein  Axtskelett. Es folgen ein paar Seelengräber und ganz hinten
   befindet sich noch eine Kiste (6 Koins, Geldsack) und ein grüner Trank.

   Wieder aus dem Tor raus und rechts kommt auch schon ein Schwertskelett.
   Das  Glas  in des Gebäudes kann man auch einschlagen. Ob es zu den 100%
   gehört kann ich nicht sagen, als besser kaputt machen. Vorne  die  zwei
   Seelengräber  am Besten wieder in zwei Schritten zerstören, damit keine
   Seelen  über  die  Lava  entkommen.  und  auf  das  Dach  hüpfen.   Vom
   Glockenturm  hat  man  einen guten Eindruck von dem, was noch kommt. Zu
   den 3 Koins auf der anderen Seite springen und das Skelett aus dem Sarg
   plätten.  Dort  ist  auch  eine  versteckte  Kiste  (Geldsack), die nur
   erscheint wenn man vom Dach auf eine bestimmte  Stelle  springt.  Jetzt
   auf  die  Plattform und wer sich traut springt rüber zu den 2 Koins und
   wieder zurück. Das Problem ist das Zurück und die Kameraposition.

   Jetzt an dem  quietschenden  Tor  vorbei.  Links  ist  eine  Eisenkiste
   (Feuerzauber)  und  rechts liegt ein grüner Trunk. Springen und auf den
   Särgen landen kann man hier vergessen, dass ist Glückssache! Zurück auf
   die  Säule  auf  der wir gelandet sind. Die macht einen Knick mit einer
   geraden Kante in Richtung der Särge, Da  (!!)  runterlaufen  mit  einem
   Sprung  auf den anderen Sarg und auf das andere Ufer. Ein Skelett kommt
   aus einem Sarg sobald man sich  auf  den  Weg  macht.  Dann  folgt  ein
   Skelett,  ein  Zombie  (Schlüssel)  sowie  ein  Axtskelett! Ein vor das
   Seelengrab  springen  und  direkt  daneben  erscheint  eine  versteckte
   Holzkiste (roter Trank). Neben dem ersten Tor liegen vier Koins und ein
   Schlüssel, der von einem Schwertskelett mit Schlüssel bewacht wird.

   Hinter dem Tor lauern links zwei Zombies (Schlüssel) und ein Rabe. Dann
   die  Seelen  aus  dem Grab befreien und zurück auf die andere Seite des
   Hofes. Ein Zombie wartet vor einem  Preisrad  (Mysterium  150  Koins  -
   Monogram Boxershorts) auf sein Opfer. Wieder draußen geht's zum zweiten
   Tor. Das verbirgt einen Raum mit einer Metallkiste (Rüstung, Koins)

   Mit einem Sprung über die Lava landen wir am ersten Checkpoint. Dann zu
   dem Skelett springen und wieder auf den Sarg (!!) laufen. Links gibt es
   ein Herz, das mit einem Doppelsprung zu erreichen ist. Vorher aber  auf
   die  untere Plattform laufen. Dann zurück und den Weg weiter. Es kommen
   einige Skelette schreiend angerannt. Sie werden von einem Monsterportal
   in  der  Gruft  erzeugt. Die Gruft scheint ansonsten leer zu sein, aber
   dem ist nicht so. Hinter der Tür liegt ein roter Trank. Jetzt durch die
   Scheibe hindurch und dort liegt eine Metallkiste (Feuerzauber).

   An der rechten Seite des Mausoleums steht  ein  Achille  Steinkopf  und
   links  kann man vorbei laufen. Ein Skelett im Sarg wartet dort. Nun zum
   Schlüssel und weiter auf die andere Insel mit dem  Seelengrab  und  dem
   Axtskelett  springen. Vorsicht! Es ist schon schwer genug die Seelen zu
   fangen. Also nicht im Kampf aus versehen  öffnen.  Dann  zur  Holztruhe
   (Geldsack)  und dem Skelett und auf die Insel mit dem Turm. Dort wartet
   neben dem Schwertskelett auch  noch  eine  versteckte  Kiste  (Rüstung)
   neben  dem  Turm.  Jetzt  weiter  zum Checkpoint. In der Lava schwimmen
   Särge mit Koins, über die man auch zur Insel mit dem  Kugelturm  kommt.
   Auf den ersten Sarg kann man vom Ende des Wegen einfach rüberlaufen und
   dann mit dem Doppelsprung von Sarg zu Sarg. Achtung auf dem letzte Sarg
   landen  die  blauen Kugeln des Turms. Mit dem Schild des Midas kann man
   sich den gefährlichen Weg sparen.

   Vom Checkpoint geht es weiter auf die andere Seite  des  Lavasees.  Von
   weit  oben werden blaue Kugeln geworfen und ein Skelett steigt auf. Ein
   Schwertskelett wartet rechts hinten. Rechts vom Weg  graben  sich  noch
   ein  Schwertskelett  und  ein Zombie ins Freie. Dort befindet sich auch
   ein  Schlüssel.  Wieder  zurück  und  nach  links.  Dort  gibt  es  ein
   Seelengrab und einen Zombie. Nun mit einem Sprung auf die Insel mit den
   Koins. Dort erscheint Achilles Steinkopf, also nicht zu  weit  springen.
   Auf  der  nächsten Ebene schnellen zwei Särge in die Höhe. Beide lassen
   sich vernichten, bevor die Gefahr schlüpft. Mit einem Doppelsprung  auf
   den ersten Sarg und das Selbe noch mal beim Zweiten. Dann auf die Ebene
   mit dem Skelett, eins höher und durch das Tor.

   Rechts gibt es eine Feuersäule und einen Checkpoint. Links  einen  Sarg
   und  in der Mitte ein Gebäude. Mittig auf das Gebäude zuhalten und acht
   geben, denn da kommt ein Geist raus. Sobald das Geistergeräusch  ertönt
   ein paar Schritte zurück und umnieten.

   Der Checkpoint sollte möglichst vor  erst  kurz  vor  dem  beenden  des
   Areals aktiviert werden, da man sonst alles noch mal machen muss! Ideal
   ist es nach den drei Achilleköpfen zurück zum Checkpoint zulaufen.  Der
   Sarg  enthält  zwei Koins und ein Schwertskelett (Schlüssel) gräbt sich
   daneben ins Freie. Jetzt zwischen den beiden  Särgen  vor  dem  Gebäude
   springen.  Eine  Eisenkiste (Rüstung) steigt empor. Dann um das Gebäude
   zwei Skelette kommen aus einem Monsterportal schreiend auf  Maximo  zu.
   Jetzt  stehen wir an der Tür und innen gibt es einen goldenen Schlüssel
   und einen roten Trunk, den man sich ggf. sparen sollte. Es wartet schon
   ein  Schwertskelett  mit  einem  Schlüssel  draußen vor der Tür. Jetzt
   kommen die Särge dran. In den beiden  an  der  jetzt  offenen  Tür  ist
   nichts  drin. Dahinter gibt es einen Geldsack und zwei Koins. Die Kiste
   enthält  ein  Monster.  Hinten  rechts  hinter  der  Tür  verbirgt  ein
   Schlüssel  mit  drei  Skeletten.  Hinter der Tür rechts daneben auf der
   anderen Seite befindet sich eine Holzkiste mit 5 Koins,  einem  Diamant
   und einem Schlüssel.

   Jetzt sollte man sich den roten Trunk  reinpfeifen.  Zwei  Stoßangriffe
   und das Wächterskelett ist Geschichte. Jetzt (!!) langsam durch das Tor
   und schon kommt ein Geist von vorn. ein paar  Schritte  weiter  und  es
   kommt ein Rabe von links! Jetzt die drei Seelengräber ausräumen und die
   Feuersäule umnieten. Vorsicht, denn mitten  im  Weg  erscheinen  wieder
   drei  Achille  Steinköpfe.  Links  unter  dem  Baum  liegt  wieder eine
   verstreckte  Kiste  (5  Koins,  Geldsack)  vergraben.  Es  folgen  zwei
   Axtskelette  und  ein  Preisrad  (Roter  Trunk,  50  Koins).  Über  die
   Plattformen auf die andere Seite.

   Jetzt  kommt  der  schwerste  Teil  der  gesamten   Knochenhalde.   Das
   Wächterskelett bloß nicht stören. Nach rechts um das Gebäude laufen und
   schon kommt ein Axtskelett und ein Schwertskelett aus der Erde.  Hinter
   dem  Gebäude  gibt  es ein Herz, ein Seelengrab und eine Menge Zombies!
   Auch auf der anderen Seite sind Zombies, ein Axtskelett  und  ein  paar
   normale Skelette. Jetzt seitlich vom Eingang bleiben und (!!) nicht vor
   die  Tür  treten,  da  man  dann  3  Schwertskelette  und  den  Wächter
   gleichzeitig  bekämpfen  muss.  Den Wächter von der Seite angreifen und
   dann soweit vor die Halle treten, bis ein Schwertskelett rauskommt. Das
   wiederholen, bis Schild um den Auffänger zusammen bricht.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level4: Die Schlucht der Särge
  --------------------------------

   Gefundene Kisten: 5
   Gefundene Herzen: 2

   Feuersäule rechts  und  Skelett  von  vorne.  Links  ist  ein  Preisrad
   (Rüstung,  100  Koins)  und  ein Skelett im Sarg. Auf dem Weg durch die
   Schlucht kommen zwei weitere Skelette im Sarg aus der Erde. Jetzt sieht
   man eine Kiste (5 Koins). Rechts ist ein grüner Trunk hinter dem Felsen
   versteckt. Vorsicht ein Rabe will ans Geld  und  sollte  vorher  erlegt
   werden.

   Jetzt kommt ein großer Friedhof. Rechts lauert  ein  Zombie.  Nach  dem
   Erdrutsch  die  drei  Seelengräber  öffnen  und  die  Fackel zerstören.
   Zwischen Fackel und Baum ist eine versteckte  Kiste  (5  Koins,  grüner
   Trunk).  Rechts  an  der Wand runterlaufen, die beiden Skelette plätten
   und die Koins sammeln. Jetzt über den Abgrund in die Höhle. Ein Skelett
   im   Sarg   taucht  auf.  Vorsichtig!  In  der  Höhle  sind  neben  dem
   Wächterskelett noch drei (!!) Geister. Die Kiste (Diamant, 3 Geldsäcke,
   5 Koins) nicht vergessen.

   Jetzt wieder nach ganz oben  und  dann  nach  links.  Dort  wartet  ein
   Skelett  im  Sarg auf seinen Einsatz. Über den spuckenden Lavabruch auf
   die andere Seite und zum ersten Checkpoint. Hinter dem Baum ist  wieder
   eine versteckte Kiste (Feuerzauber). Dann zwischen den Türmen durch und
   nach links. Dort  steht  ein  Kistemonster.  Hinten  wartet  schon  ein
   Skelett  und  man  hört einen Raben krähen, der im Baum links von einem
   wenig später erscheinenden Axtskelett sitzt. Also zuerst  das  Skelett,
   dann  den  Raben  und  zuletzt das Axtskelett wegkicken. Das Seelengrab
   öffnen und die Koins einsammeln. Vorsichtig, da es Knochenboden ist und
   ein  Skelett  mit  einem  Schlüssel  aufsteigt.  Am anderen Ende wartet
   außerdem ein Schwertskelett am zweiten Seelengrab.

   Durch den schmalen Aufgang werden wieder blaue Kugeln geworfen.  Zuerst
   links auf den kleinen Sockel vor dem Tor und mit einem Doppelsprung auf
   die andere Seite  und  dort  nach  oben.  Dort  steht  eine  Eisenkiste
   (Rüstung) auf der anderen Seite wieder runter. Alternativ kann man auch
   links an der Wand entlang durch den Tunnel bis zu der Stelle laufen, wo
   die Kugeln aufschlagen. Dann auf die Lücke warten, rechts rüber und vor
   dem Turm links weiter laufen.

   Checkpoint! Achtung ein Geist nähert sich. Hinter dem Baum  liegt  eine
   versteckte  Kiste  (grüner  Trunk).  Außerdem  reißt die Erde unter den
   Münzen und dem Diamant auf und ein Skelett im Sarg taucht  auf.  Rechts
   gibt  es  ein  recht  leicht  zu  ergatterndes Herz. Dann weiter um die
   Kurve. Zur Abwechslung erhebt sich die Erde jetzt und oben  wartet  ein
   Schwertskelett.  Links  befindet sich eine Feuersäule und ein Zombie im
   Sarg. Jetzt zum Wächterskelett und durch das Tor. Hier  finden  sich  3
   normale Zombies und ein beinloser Zombie. Ein grüner Trunk, ein Diamant
   und ein Preisrad (Mysterium, 150 Koins - Fußkäse)  sind  auch  noch  zu
   finden.

   Draußen  wartet  das  Axtskelett  und  ein   weiteres   Wächterskelett.
   Vorsicht,  der  Boden  bricht  vor  dem Axtskelett auf. Der Wächter hat
   einen Schlüssel und direkt hinter ihm liegen eine Menge Koins  und  ein
   Diamant.  Der  Boden  unter allem reißt auf und fällt in die Tiefe. Der
   richtige Weg führt über die Erhöhung mit dem Schwertskelett. Hinter dem
   Baum  liegt  die  Fähigkeit  "Schild des Midas". Damit bekommen wir die
   Schätze, die kurz vorher unerreichbar geworden sind, oder zu denen  man
   sich nicht getraut hat.

   Nach dem Checkpoint geht's wieder abwärts. Einfach weiter laufen da ist
   kein  Abgrund,  auch  wenn es so aussieht. Oben sehen wir den Auffänger
   und unten ein Wächterskelett. Wir müssen weiter  in  Richtung  Festung,
   auch wenn der Weg wegbricht! Bleiben wir auf dieser Seite, dann ist der
   Level zwar zu beenden, aber es fehlt eine Menge. Mit  dem  Doppelsprung
   ist man aber ganz einfach und schnell auf der anderen Seite. Rechts vor
   dem Torbogen befindet sich ein kleines Stück  Wiese  am  Abgrund.  Dort
   liegt  eine  versteckte  Kiste  (Rüstung) vergraben. Man kann sie durch
   Umspringen des Bogens erreichen.

   Auf der anderen Seite  sind  ein  Wächter,  zwei  (!!)  Raben  und  ein
   Axtskelett.  Auf  dem  Weg  kommt auch noch ein Skelett im Sarg auf die
   Welt und links vom Eingang ist auch ein Skelett. Immer  eins  nach  dem
   anderen  und  das  ist  alles kein Problem. Die fünf Seelengräber nicht
   vergessen.

   Jetzt durch das Tor auf den nächsten Platz. Wieder  ein  Rabe  im  Baum
   vorne rechts. Der ist erst mal egal. Links sind zwei Münzen, ein Zombie
   und ein Seelengrab. Dann wieder zurück und weiter  nach  rechts.  Jetzt
   greift  der  Rabe  an.  Außerdem kommt ein Zombie angeschlichen. Rechts
   außerhalb der offenen Gruft liegt ein grüner Trank zur Stärkung bereit.
   Innen  wartet  ein  Schwertskelett  mit  3  Geldsäcken. Die Scheibe ist
   zerbrechlich und dahinter gibt es eine Eisenkiste (Herz, 5  Koins)  und
   zwei  Skelette.  Eine  versteckte  Kiste  (5  Koins)  befindet zwischen
   Wächterskelett und Rabenbaum direkt am Baumstamm.

   Nun ist es  an  der  Zeit  das  Wächterskelett  zu  erledigen  und  den
   Schlüssel  zu  nehmen,  den  wir  aber  nicht brauchen, da die Tür kein
   Schloss hat. Also hinten um die Gruft und durch das Fenster einsteigen.
   Den Schalter betätigen, damit sich die Erde hebt und wieder raus.

   Das Skelett am Aufgang ist als nächstes dran, dann folgt sein Bruder im
   Sarg  bei  den  Koins  und der auf der nächsten Plattform. Hier gibt es
   eine  versteckte  Kiste  (Diamant,  2  Geldsäcke).  Jetzt  runter   zum
   Auffänger,  die  5  Skelette  dort  zurück  in  die  Hölle schicken und
   abreisen.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level5: Bis auf die Knochen
  -----------------------------

   Gefundene Kisten: 7
   Gefundene Herzen: 3


   Sofort umdrehen. Hinter Maximo befinden sich zwei Achille-Steinköpfe, 2
   Skelette und eine Rüstung!

   Dann aus der Höhle hinaus! Wenn Maximo jetzt eine goldenen Rüstung  hat
   und  für  zwanzig Sekunden unverwundbar ist, rausstürmen und die beiden
   Axtskelette ganz zerlegen, die sich nach  der  Biegung  des  Steinweges
   aufhalten.  Ansonsten  Feuersäule und die drei Skelette bekämpfen. Dann
   die Axtskelette angreifen. Am Besten von rechts nach links,  damit  der
   linke nicht gleichzeitig seine Axt schwingt. Ein Flammenzauber befindet
   sich beim linken Axtskelett. Das Seelengrab leeren und weiter dem  Pfad
   entlang.  Jetzt  tut sich wieder die Erde auf. Rechts vom Weg steht ein
   Baum und zwischen Loch und Baum liegt eine versteckte Kiste  (Geldsack,
   5 Koins). Über die Säulen in der Lavaflut hopsen und die Koins sammeln.
   Wieder feuert ein Turm blaue Kugeln. Einfach  warten,  bis  die  letzte
   Kugel  über  die  Plattform geflogen ist und dann draufspringen und bis
   hinten  durchlaufen.  Hier  getroffen  zu  werden  wäre  eine  Schande!
   Hochspringen  und  das Skelett erledigen. Links ist ein Preisrad (volle
   Gesundheit, 50 Koins)  und  ein  Seelengrab.  Rechts  steht  noch  eine
   Feuersäule.

   Checkpoint! Direkt daneben steht ein Grabstein und  dahinter  ist  eine
   versteckte  Kiste  (Rüstung).  Ein  Skelett  ist zu zerhacken, bevor es
   langsam (!!) weiter geht. Die Erde tut sich wieder auf und  wir  müssen
   über  den  Lavasee  springen. Vorsicht, jetzt kommen ein Zombie und ein
   Geist von vorne. Dann die 3 Seelengräber öffnen und dann  über  die  im
   Fels  steckenden  Särge  nach oben! Drei Zombies warten schon. Die drei
   Seelengräber und die  Holzkiste  (2  Geldsäcke)  öffnen.  Hinter  einem
   Grabstein  liegt  ein  roter  Trunk. Hinter einen Eisengitter liegt ein
   Herz, das man bekommt, wenn man über den  Abgrund  und  um  das  Gitter
   herumspringt.  Der  Rückweg  ist  am  sichersten,  wenn  man zurück zum
   Preisrad springt und erneut nach oben läuft.

   Den Steinsarg mit einen Sturzangriff  zerlegen.  Bereitmachen  für  den
   Rundumschlag,  denn  unten  sind  wir  von  3 Skeletten umzingelt. Zwei
   Steinköpfe stellen sich in  Maximos  weg,  sind  aber  wie  immer  kein
   Problem.

   Oberhalb des Ausgangs dieser Höhle liegt ein Diamant, der nur  mit  den
   Fähigkeiten  "Schild  des Midas" in Verbindung mit dem "Bumerangschild"
   zu errechen ist. Den bekommen wir gleich!

   Checkpoint! Ein Rabe  will  an  Maximos  sauer  verdientes  Geld.  Zwei
   Seelengräber, ein Preisrad (Mysterium, 150 Koins - goldener Schild) und
   ein leeres Grab werden von zwei Zombies bewacht. Links am Rand ist  ein
   schwacher  Fels  und  in der Höhle dahinter eine Metallkiste (Rüstung).
   Zwischen Baum und Preisrad liegt  eine  versteckte  Kiste  (Schild  des
   Midas).   Auf   der   Brücke  wartet  ein  Schwertskelett  auf  Maximos
   Schwerthieb. Unter der Brücke sind auch zwei Koins.

   Auf der  anderen  Seite  sind  wieder  zwei  Zombies  zur  Verteidigung
   eingeteilt  worden.  Zwei  weitere Schwertskelette stürzen sich auf den
   Helden. Nicht zu weit vorlaufen, denn in der Kiste ganz hinten befindet
   sich  ein  Zauberer,  der  mit  seinem  Zauberstab  Maximo  in ein Baby
   verwandelt. Langsam alle der Reihe nach alle Gegner besiegen und weiter
   vortasten   Mit   dem   Schild   verteidigen  und  in  den  Feuerpausen
   anschleichen. Hier winkt ein Herz, wenn  der  Zauberer  keinen  Treffer
   landet  und besiegt wird! Eine Feuersäule und ein Geldsack im Grab gibt
   es auch noch zu finden.  Eine  versteckte  Kiste  (3  Geldsäcke)  liegt
   zwischen dem großen Baum am Grab mit dem Geldsack und dem Felsen.

   Flussaufwärts ist hinter dem Wasserfall eine Höhle. Dort befinden  sich
   3 Koins und eine versteckte Kiste (roter Trank).

   Neben dem Wasserfall geht es nach oben,  wo  schon  ein  kugelspeiender
   Turm  und  eine  Feuersäule  wartet.  Links  hinter dem Turm liegt eine
   versteckte Kiste (Herz). Dann geht es über einen schmalen Pfad an einem
   Schwertskelett  vorbei  zum  stark bewachten Auffänger. Eine versteckte
   Kiste (5 Koins) liegt rechts direkt am Eingang der Höhle rechts vor dem
   Abgrund.  Ein Axtskelett, zwei Skelette und zwei Schwertskelette müssen
   niedergemacht werden, um zum Auffänger  zu  gelangen.  Hinter  Selbigem
   befindet  sich  eine  Holzkiste  (Diamant), die man sich nicht entgehen
   lassen sollte.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 6: Der gruselige Gus
  ----------------------------

   Der gruselige Gus ist wirklich einfach, wenn man  richtig  ausgestattet
   ist.  Ein voller Schild, volle Energie und die Fähigkeit Bumerangschild
   sollte man mitbringen. Leben sind  ebenso  nützlich,  falls  man  trotz
   lesen dieses FAQs kläglich versagt.

   So ausgestattet auf die Zugbrücke und in den Lift zum  Teleporter.  Wir
   finden  uns  in  einer  Halle mit einem Frankenstein ähnlichen Monster,
   dass auf den einschlagbaren Fensterscheiben abgebildet war, wieder.

   Das Monster kennt drei Angriffe: Steinwurf, eine Energiewelle  und  ein
   Schlag  mit  der  Schaufel.  Die  Steine  kann  man  durch pures Laufen
   umgehen, die Energiewelle ist mit einem Doppelsprung  überstanden.  Die
   Schaufel   kann   man   nur   durch   Timing  umgehen  oder  durch  den
   Bumerangschild  ganz  verhindern,  da  Franky  diese  nur  im  Nahkampf
   einsetzt.

   Die verwundbare Stellen sind die Schuhe, denn dort schaut ein Zeh raus.
   Mit  einem  Sturzangriff  kann beginnt Frankenstein an zu jaulen und zu
   schwanken. Ein zweiter Angriff auf den zweiten Zeh bringt ihn  zu  fall
   und  ein  Schlag  zwischen die Beine (Ja! Genau!) kostet ihn 20% seiner
   Energie. Ein Stoßangriff sogar 25%. Jetzt  sollte  man  wieder  Abstand
   gewinnen und das Ganze noch vier bzw. drei mal wiederholen.

   Mit dem Bumerangschild ist die Sache einfacher,  da  man  nicht  Gefahr
   läuft  bei  der  Annäherung einen Schaufelhieb abzubekommen. Einmal mit
   dem Schild auf den Zeh, dann hinlaufen und einen Sturzangriff  auf  den
   zweien  Zeh durchführen. Jetzt einen Hieb zwischen die Beine und wieder
   Land gewinnen.

   Jetzt erscheint die Hexe und bietet einen Speichervorgang,  einen  Kuss
   und  eine  Rüstung  an.  Die  Rüstung  ist  ja  wohl  das  Letzte.  Der
   Speichervorgang ist zwar ganz nett, aber einzig der Kuss bringt  später
   wirklich nutzen.

   Der Videospieler im Hauptmenü des Spiels wird aktiviert!

   Der gruselige Gus kann ein zweites Mal aufgesucht und  besiegt  werden.
   Es  kommt  aber  keine Hexe mehr, die Videosequenz fehlt und man landet
   trotzdem direkt im "Level 7: Das nasse Grab".

--------------------------------------------------------------------------

   5.2 Das feuchte Nass (Anleitung: Das große Untergluckern)

   Im zweiten Gebiet dreht  sich  alles  um  Sumpflandschaft,  Tempel  und
   Schlingpflanzen.

   Die Seelen schlummern in keinen Statuen, die  einen  Becher  mit  blaue
   leuchtenden Inhalt halten.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 7: Das nasse Grab
  -------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 2


   Wir starten an einem Sumpf. Rechts den Weg entlang und vor dem Baum auf
   den Sand springen, damit sich die versteckte Kiste (2 Geldsäcke) zeigt.
   Im Wasser durch den Baumstammtunnel mit den 3 Koins laufen.  Es  taucht
   ein  Sumpfbomber auf. Rechts steht ein Preisrad (Roter Trunk, 50 Koins)
   und vorne ist ein Seelengrab. Die Metallkiste (Rüstung, 2 Koins) öffnen
   und  durch  das Wasser weiter bis zum nächsten Sumpfbomber. Rechts geht
   ein Weg ab und es kommt ein Zombie aus der Erde. Den Zombie  erledigen,
   aber  den Weg *nicht* nehmen. Jetzt ist erst mal das Seelengrab auf dem
   Stein am Ufer an der Reihe. Ein bisschen weiter  durch  Wasser  und  es
   kommt  wieder  ein  Zombie  aus  dem  Wasser.  Links  am  Baum ist eine
   Plattform und darüber eine zweite. Wenn das  mal  keine  Einladung  ins
   Baumhaus  ist, wo 6 Koins und einen Schlüssel warten. Senkrecht am Baum
   hängen einige Koins. Die bekommt man  mit  der  Fähigkeit  "Schild  des
   Midas" ganz einfach und der Diamant kann nur damit erreicht werden.

   Jetzt zu dem Weg, den wir ausgelassen haben, rechts zwischen den Bäumen
   den  Diamanten  sammeln  und  den Zombie erledigen. Wir kommen an einen
   Durchgang aus Dornenbüschen. Vorsicht die Dornen sind  gefährlich.  Ein
   paar Schwerthiebe und man kann hindurch. Nach ein paar Sekunden wachsen
   die Pflanzen wieder, also nicht trödeln. Das Selbe gleich noch mal. Ein
   Skelett  und  ein  Zombie  eilen  herbei. Geradewegs durch die nächsten
   Pflanzen und das von einem Zombie bewachte Seelengrab ausräumen.  Jetzt
   geht es wieder zurück zum anderen Seelengrab im vorherigen Areal. Durch
   die  nächsten  Dornen  und  wieder  erscheint  eine  versteckte   Kiste
   (Geldsack), wenn wir links hinter dem Dornendurchgang springen.

   Checkpoint aktivieren und weiter, am Zombie vorbei, zu den  Koins  über
   dem  Weg. Die kann man mit einem Sprung von der Baumwurzel aus sammeln.
   Rechts steht eine Feuersäule  und  neben  der  Blattpflanze  im  Wasser
   befindet sich eine Versteckte Metalkiste (Heiligzauber).

   Im Wasser bewachen zwei Zombies das Seelengrab. Links vom Baum über die
   Baumwurzel  auf  die andere Seite zum nächsten Seelengrab. Am Baum kann
   man zu einer Rüstung hochspringen, die man sich aber ggf. bis nach  dem
   Öffnen  des  Tors aufspart. Die beiden Schwertskelette auf dem Torplatz
   sind höher gelegen und laufen immer zum Rand.  Wenn  man  schnell  ist,
   schafft  man  es an Land zu gelangen, bevor sie einsatzbereit sind. Das
   dritte Schwertskelett mit dem Schlüssel direkt an der  Tür  ist  wieder
   ganz  einfach.  Nicht  vergessen  die  zwei Feuersäulen zu zerschlagen.
   Links vor dem Tor ist eine Pflanze im Wasser und  direkt  danaeben  ist
   eine versteckte Kiste (Schlüssel, 2 Geldsäcke).

   Jetzt kommen wir in eine wirklich klasse aussehende  Tempelanlage.  Wir
   gehen  links herum. Im hinteren Sarg liegen 2 Koins und hinter der Ecke
   liegt ein Checkpoint, den man sich noch  etwas  aufsparen  sollte.  Wer
   knapp  an  Energie  ist  kann  ihn  natürlich  auch sofort benutzen. Im
   Brunnen liegen ein paar Koins und links neben dem Checkpoint wartet ein
   Kriechzombie.

   Vom Rand des Checkpoint-Sarges oder des anderen Sargs kann man auf  den
   Vorsprung  hüpfen  und  zwei Doppelsprünge später ist man ganz oben auf
   der Mauer. Geradeaus und dann nach rechts direkt  zum  Schlüssel.  Nach
   einer  Wende  sieht  man hinten an der Mauer etwas blitzen. Also zurück
   und mit einem Doppelsprung zum Herz.

   Geht man weiter über  den  Hof  sieht  man  eine  Rüstung  im  hinteren
   Gebäude.  Dieses Gebäude dient von nun an als Orientierungspunkt. Bevor
   man da hin gelangt, muss man sich noch einem Axtskelett stellen.  Links
   neben  dem Rüstungsgebäude wartet ein Schwertskelett auf das Signal zum
   Rausstürmen.  Zwischen  Weg  und  Baum  liegt  eine  versteckte   Kiste
   (Diamant) vergraben.

   Wir gehen rechts durch das offene Gittertor und erledigen  den  Zombie.
   Im ersten Gebäude rechts befindet sich ein grüner Trunk und auf dem Weg
   zum nächsten Gewölbe taucht  ein  Schwertskelett  aus  der  Hölle  auf.
   Drinnen  befindet  sich ein Heiligzauber. Jetzt sind die Särge von hier
   bis zum Eingang dran. Im ersten und letzten liegen jeweils zwei  Koins,
   die  anderen  sind  leer,  sollten aber trotzdem einmal geöffnet werden
   (100% der Levelbeherrschung.)

   Am Blatt und dem Baumstamm kann man hoch auf  die  Mauer  springen  und
   links  entlang  auf und über das Dach (Rüstungsraum) und dann mit einem
   kleinen Hopser von den Dachziegeln auf den kleinen ebenen  Sims.  Jetzt
   kann  man  diagonal  auf das andere Dach (Schwertskelettraum) springen.
   Oben auf dem First entlang aufs nächste Dach (Schlüsselraum) und  links
   wieder  auf  den  kleinen  Sims  springen.  Von  dort  auf den Sims des
   nächsten Daches hüpfen. Hier liegt die Fähigkeit "Trauer Maske"!

   Jetzt kann man (alternative im nächsten Abschnitt)  hier  zwischen  den
   Bauten   runterspringen   um   sich  den  Weg  zu  einem  Schlüssel  zu
   erleichtern. Außen am Rand lang, bis Maximo auf gleicher Höhe  mit  dem
   Skelett ist Doppelsprung mit Sturzangriff auf die Plattform und gut ist
   es. Die drei Koins auf  dem  Baumstamm  sammeln  und  über  die  Steine
   zurück.

   Diesen Abschnitt überspringen, wenn  man  die  Methode  über  das  Dach
   gewählt   hat.   Gegenüber   von  dem  offenen  Tor,  links  neben  dem
   Rüstungsraum, ist ein Durchgang. Das Wasser hier  ist  tief  und  somit
   tödlich.  Über die Steine in Richtung des Axtskelett springen. Ist ganz
   einfach, da das Skelett seine Axt wirft, wenn man  auf  dem  vorletzten
   Stein  ist.  Jetzt  auf  den letzten Stein und rüber zum Skelett. Jetzt
   über den Baumstamm und in den Durchgang springen. Links  ist  ein  Raum
   mit einem Schlüssel. Den Weg selben wieder zurück.

   Links neben dem Rüstungsraum geht es hinten weiter!  Im  Wasser  lauern
   zwei  fiese Krokodile. Die aufsteigenden Luftblasen zeigen die Position
   an. Links vom Preisrad (Rüstung, 100 Koins) liegt ein  roter  Trunk  im
   Wasser.

   Rechts in der verschlossenen Kammer liegt eine  Holzkiste  (Diamant,  3
   Geldsäcke)  und in der Linken wartet ein Skelett in Lauerstellung neben
   einem Diamanten. Hinter der rechten  Gruft  am  Levelrand  lagert  eine
   versteckte  Kiste  (roter  Trunk)  im Wasser. Das Seelengrab öffnen und
   hinten sieht man auch schon den Hauptauffänger.  Den  lassen  wir  aber
   unberührt und gehen zurück am Rüstungsraum vorbei, durch das Tor und am
   Baumstamm hoch auf die Mauer. Hinten sehen wir das hintere  Gebiet  von
   gerade  mit den zwei Gebäuden. Jetzt muß Maximo so ausgerichtet werden,
   dass er gerade auf das erste  Gebäude  zeigt.  Mit  einem  sehr  langen
   Doppelsprung  auf den flachen Sims springen und Diagonal auf das zweite
   Gebäude. Hier schwebt ein Herz. Jetzt runter und zum  Auffänger,  wo  4
   Zombies und 2 Skelette Wache stehen. Ein Skelett hat einen Schlüssel.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 8: Zauberbaum
  ---------------------


   Hier kann man viel Sammeln, um sich zu  stärken!  Es  gibt  zwar  keine
   Seelengräber,  aber sonst gibt es viele Dinge, die man jedes mal machen
   sollte, wenn man hier vorbei kommt. Zumindest  den  Feuerzauber  sollte
   man  sich  abholen.  Die  Gegner lassen auch das ein oder andere Objekt
   übrig, wenn man gut ist.

   Ich beginne die Aufzeichnung am Zugang von "Level 7: Das  nasse  Grab",
   da  man  hier  beim  ersten  Mal  ankommt. Außerdem laufe ich gegen den
   Uhrzeigersinn.   Alle   anderen   Orte   können   durch   die   anderen
   Level-Transporter und den Zauberteich ermittelt werden.

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 0


   Direkt vorne ist der Lift zum Level Boss und eine Feuersäule. Im Wasser
   liegen einige Koins. Hinter dem Startplatz ist eine Höhle. In der Mitte
   hinten einmal springen, um eine versteckte Kiste  (Geldsack,  5  Koins)
   aktivieren.  Links von der Höhle liegt ein Geldsack am Baum und auf der
   rechten Seite der Höhle ist der Zauberteich. Rechts vom Zauberteich ist
   am  Rand ein kleines Stück Zaun. Hier laufen runter und landen an einem
   kleinen Absatz,  der  eine  versteckte  Kiste  (Feuerzauber)  verbirgt.
   Weiter geht es über das Land, bis zu dem offenen Grab mit dem Geldsack.
   Ein weiterer befindet  sich  weiter  hinten  direkt  am  Zauberbaum  im
   Wasser.

   Nun den Grabsteinen und Stufen entlang nach oben folgen. Oben  ist  ein
   Baum mit dem Sprungblatt und auf der nächsten Anhöhe ist der Teleporter
   zur "Level 10: Harte Knochen". Von der Plattform auf das Blatt springen
   und  die  Koins einsammeln. Der Diamant erfordert die Fähigkeit "Schild
   des Midas" und "Bumerangschild".

   Jetzt wieder runter zum Preisrad (Rüstung, 100 Koins).  Vom  Ufer  kann
   man  am  Zauberbaum  eine  kleine  Fläche  sehen.  Dort  gibt  es  eine
   versteckte Kiste (Diamant). Wenn man sich jetzt Richtung Wasser  dreht,
   sieht man eine einen Geldsack in einer Pflanze liegen. Dahinter geht es
   wieder hoch und ganz oben auf der Anhöhe zwischen Stein  und  Wand  ist
   eine versteckte Kiste (Roter Trunk). Rechts eine Etage tiefer liegt ein
   Geldsack.

   Jetzt den Weg entlang bis zur Feuersäule. Über die Baumstämme  geht  es
   nach  oben,  wo  sich der Eingang von "Level 11: Schneller als der Tod"
   befindet. Vorsicht! Ein Sturz ist tödlich.

   Wieder unten kommen zum  Teleporter  von  "Level  9:  Voodoo  Wohnort".
   Dazwischen liegt noch ein Geldsack an einem Baum. Ein weiterer befindet
   sich im Wasser. In einem Minitunnel liegt  dort  Diamant  versteckt  am
   Wasserrand,  der  nur  mit  der Fähigkeit "Schild des Midas" erreichbar
   ist.

   Das war es!

--------------------------------------------------------------------------

   Level 9: Voodoo Wohnort
  -------------------------

   Grausame Übersetzung!! Die richtige Übersetzung wäre "Voodoo Dorf"

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 1


   Rechts gibt es einen Zombie und einen Schlüssel. Zwei  weitere  Zombies
   (einer  wird  zum  Kriechzombie)  und  ein  Sumpfbomber stehen zwischen
   Maximo  und  der  Metallkiste  (1  Diamant,  2  Geldsäcke).  Feuersäule
   zerstören und links am Baum, da wo das Ufer spitz zusammenläuft gibt es
   eine versteckte Kiste (Geldsack). Auf dem Rückweg an der  Wurzel  links
   hoch  laufen  und  auf die andere rüberspringen. Mit einem Doppelsprung
   kann man im Flug alle Koins einsammeln.

   Nun über den anderen Weg am Zombie vorbei. Im Wasser liegt  eine  lange
   Wurzel  im Weg und am rechten Ende sollte man ins Wasser springen, denn
   hier liegt schon die zweite versteckte Kiste (Rüstung). Am anderen Ende
   der  Wurzel  kommt  ein  Sumpfbomber  aus dem Wasser. Hinter der Wurzel
   liegt rechts ein grüner Trunk, eine  Wurzel  mit  zwei  Koins  und  ein
   Zombie.  Im  Wasser blubbert außerdem ein Krokodil vor sich hin. An den
   Koins im Wasser entlang kommt  man  an  einen  Zombie,  einem  weiteren
   Krokodil  und  einem  Sumpfbomber  zu einem Seelengrab. Auf der anderen
   Seite ragt eine Baumwurzel ins Wasser.  Zwischen  der  Wurzel  und  dem
   Ufer,  wo  ein  Skelett  und  ein  Kriechzombie  lauern,  gibt  es eine
   versteckte Kiste (Diamant). Durch die  Dornen  und  am  Skelett  vorbei
   geht's weiter zum ersten Checkpoint.

   Am Aufgang vorbei ins Wasser. Dort befindet sich neben einem Seelengrab
   und  einem Schlüssel auch ein Sumpfbomber. Am Ufer gibt es ein Preisrad
   (Monogramm-Boxershorts, 300  Koins),  drei  Zombies  und  ein  weiteres
   Seelengrab.

   Dort ist eine Wurzel, die man hoch laufen kann. Maximo wird  von  einem
   Zombie  gegrüßt  und  findet nach dem Aufschliessen einen Heiligzauber.
   Jetzt zu dem anderen Baumbaus über dem Preisrad springen. Dort ist  ein
   Schlüssel  und  man kann zum zentralen Baumhauses rüberspringen, wo ein
   Trank auf der Rückseite wartet. Innerhalb des Bambusschuppens liegt ein
   Diamant.

   Hier sind wir fertig und hinter dem Preisrad geht es weiter.  Vorsicht,
   das  Wasser  ist  wieder tödlich. Die Kiste enthält ein Monster. Hinter
   der Fackel den anderen Steg springen, wo ein Axtskelett auftaucht.  Die
   Hütte  scheint leer zu sein, aber es ist ein grüner Trank rechts hinter
   der Tür. Hinten kann man auf eine Wurzel springen. Von  hier  kann  man
   über  die  zweite  Wurzel  des  selben  Baums auf eine orange Plattform
   hopsen, wo ein Schlüssel liegt.  Jetzt  wieder  auf  die  erste  Wurzel
   zurück.  Wenn  man  sich  zu  weit vorwagt von einem Axtskelett auf der
   anderen Plattform beworfen. Genau da müssen wir hin. Den Schlüssel kann
   man  leicht  erreichen,  wenn man auf dem Metallring um die Säule läuft
   und auf die kleine Plattform mit dem Schlüssel springt. Der  selbe  Weg
   führt  zurück.  Auf  die  bewegende  Plattform  springen und sobald sie
   hinten ankommt auf die Zweite übersiedeln und zum Baumhaus fahren. Dort
   wartet  noch ein fieses Axtskelett. In der Hütte steht eine Metallkiste
   (Rüstung) und dahinter liegt ein Geldsack.

   Jetzt zum Checkpoint. Hinten steht eine Spukblume, ein  Seelengrab  und
   hinter  einer  Wurzel  am Wasser liegt ein roter Trunk. In der Hütte am
   Checkpoint gibt es Heiligzauber.

   Dahinter geht es durch die Dornen  und  am  Kriechzombie  vorbei.  Dann
   wieder  Dornen  und  ein Zombie, der in einen Kriechzombie mutiert. Vor
   den nächsten Dornen liegt eine versteckte Kiste (3 Koins) und  dahinter
   wartet  eine  Spukblume  bei zwei Seelengräbern. Die Wurzel rauf und am
   Ende auf die andere springen, so das Axtskelett  wartet.  Die  Axt  ist
   kein  Problem, wenn man einen Doppelsprung gemacht hat Jetzt sollte man
   das Skelett aber umhauen, bevor die Axt zurückkommt.

   Mit einem Doppelsprung runter zur Kiste (Diamant)  auf  der  Wurzel  im
   Wasser,  rüber  zu  der  gebogenen Wurzel mit den drei Koins und wieder
   zurück. Über die andere Plattform wieder ans Ufer. Wieder hoch  an  die
   Stelle, wo das Axtskelett stand. Am Baum kann man rumlaufen und auf den
   Ast mit dem Schwertskelett springen, den Baum umlaufen und  die  Wurzel
   etwas herunterlaufen um einen "magischen Blitz" zu sammeln. Dann wieder
   hoch und auf den Baum an der anderen Seite  hopsen.  Auf  dem  Baumpilz
   liegt  ein Geldsack. Jetzt zurück auf den Ast und zur Rüstung springen.
   Von dort rechts auf die nach unten verlaufende Wurzel springen und dann
   weiter  auf  der  nächsten  wieder hoch. Jetzt auf den Baumpilz und mit
   einem Sprung auf den Anderen, um das Herz einzusammeln. Jetzt  von  der
   nächsten Wurzel auf den ersten Stein (!!) gehen. Dann auf die Säule und
   rüber  zur  Pyramide.  Oben  warten  fünf   Schwertskelette   und   ein
   Wächterskelett   am   Aufänger.   Im   Gebäude   bewacht  ein  weiteres
   Schwertskelett einen Diamanten. Das Seelengrab und die  Koins  auf  der
   anderen  Seite  und  hinter  dem  Diamantengebäude  der  Pyramide nicht
   vergessen.

   Levelbeherrschung: 99%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 10: Harte Knochen
  -------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 4 (!!)


   Wir starten auf einer Plattform in einem Sumpf. Jetzt  zeigt  sich  der
   "Schild  des  Midas"  mit dem "Bumerangschild" als sehr nützlich um die
   Koins und Diamanten zu sammeln. Ansonsten *nicht* springen und immer in
   Bewegung bleiben.

   Links über die Plattformen ans Ufer, den Zombie töten. Vor  dem  weißen
   Baum  liegt  mit  etwas  abstand  zur  Wurzeln eine versteckte Kiste (5
   Koins). Dann weiter Richtung Preisrad (Silberner Schild, 160 Koins) und
   die  Fackel  und das Skelett eliminieren. Aus der ersten beiden kleinen
   Tümpel kommt jeweils ein Zombie. Aus den hinteren  jeweils  ein  normal
   und ein Kriechzombie. Vom Preisrad aus gesehen links steht ein kalkiger
   Baum und hinter dessen Wurzel gibt es eine versteckte Kiste  (Rüstung).
   In  der  Mitte  ist  auch  ein  Seelengrab,  über dem Teer schwebt eine
   Rüstung und daneben liegt eine Holzkiste (Geldsack).

   Jetzt an dem weißen Baum nach links auf den  Saurierschädel  im  Wasser
   springen,  um  das  Herz  zu sammeln. Sofort nach dem Sammeln möglichst
   weit in Richtung Rand springen, denn da ist ein Zombie im Wasser.

   Ganz hinten sind Stufen, die nach oben führen.  Rechts  davon  befindet
   sich  eine  Schlingpflanzentür  und dahinter wartet eine Spuckblume und
   ein Seelengrab.

   Jetzt die Treppe rauf, an den zwei Skeletten und der Feuersäule  vorbei
   zum  Dornentor.  Wieder eine Teergrube und einige Steinplattformen, auf
   denen schon ein Schwertskelett wartet. Nach dem  Checkpoint  kommt  ein
   Steinring  mit  einem  Zombie.  Rechts  ist  eine Senke, wo man auf den
   Zombie warten und ihn  erledigen  kann.  Über  dem  Ring  schwebt  eine
   "Trauermaske",  die  man mit einem Doppelsprung von der Stufe erreicht.
   Die beiden Stufen hoch und das Schwertskelett zerschlagen und  auf  der
   nächsten  Plattform  den  Schalter betätigen. In der Videosequenz sieht
   man wie sich ein Stein hebt und den Weg in die nächsten Ebene freigibt.

   Da ist aber noch die große Höhle, die es zu erforschen gilt. Mit  einem
   Doppelsprung vom Ring über die Grube und dann in die Höhle springen und
   das  Seelengrab  öffnen.  Hinter  der   nächsten   Treppe   liegt   ein
   Monsterportal, das man zerstören muss. Zwischen den Rippen des Skeletts
   befindet  sich  ein  Herz,  das  man   mit   einem   Doppelsprung   mit
   Richtungswechsel ohne Probleme erreichen kann.

   Durch die Dornen hindurch und die Spukblume bekämpfen. Dahinter  liegen
   eine  Kiste  (1  grüner  Trunk,  2  Geldsäcke,  5  Koins)  und noch mal
   Dornenbüsche und man kann wieder auf den Ring zurückspringen.

   Jetzt über den Steinweg vorbei am Kriechzombie und dem Skelett.  Hinter
   dem  Baum  in  Deckung gehen, bis die Axt geworfen wird. Jetzt über die
   Wurzeln springen und umhauen. Einem weiteres Skelett eilt herbei. Jetzt
   wieder  zurück  auf  die  andere  Seite.  Dort  ist  etwa  mittig  eine
   versteckte Kiste (Heiligzauber).

   Jetzt geht es weiter und man ist gut  dran,  wenn  man  zusätzlich  zum
   Schwertzauber  auch  noch  über  einen "magischen Blitz" verfügt. Falls
   nicht, dann auf den nächsten Felsen, das Skelett ignorieren und  sofort
   auf  die große Insel mit der Kiste. Darin ist ein Zauberer und wenn man
   sich beeilt und alles richtig macht, bekommt man  ein  Herz  geschenkt.
   Macht  man einen Fehler, wir man in einen alten Mann verwandelt und ist
   leichte Beute.

   Bevor dieser Raum abgeschlossen wird rate ich dazu das Wasser  komplett
   zu  durchwarten,  weil  hier  überall Zombies lauern. Man kann sie zwar
   nicht abschütteln, aber je nach Waffe mit einem oder zwei Stoßangriffen
   erledigen. Nicht vergessen ständig zu laufen.

   Hinter den Dornen wartet ein  Skelett.  Über  die  Saurierskelette  zum
   Schlüssel  springen und dann mit einem Sturzangriff auf das Seelengrab.
   Vorsicht, denn auch ein Zombie lauert im Sumpf. Über die  weiße  Stelle
   am Saurierskelett kommt man wieder heraus. Die Metallskiste (Rüstung, 4
   Koins) wird von einer Spukblume bewacht. Rechts vom Krokodilskelett  in
   den   Sumpf   auf  den  Heiligzauber  springen  und  die  zwei  Zombies
   überraschen. Dann weiter und rechts  in  einer  Nische  mit  Durchgang
   liegt  ein Herz. Da gehen wir nicht durch, sondern laufen weiter um das
   Gerippe. Am Kopf ist ein Pfad aus dem Sumpf auf einen  Felsen,  wo  ein
   Schwertskelett steht. Dahinter im Sumpf ist noch ein Zombie.

   Über die Knochen geht  es  zum  Axtskelett  und  von  dort  weiter  zum
   Checkpoint.  (Wem  dieses  Skelett zu schwer ist, der kann auch von der
   anderen Seite angreifen, in dem er den Durchgang mit dem Herz von  eben
   benutzt.)  In  den  Sumpf springen und ein Zombie und ein Geist greifen
   an. Weiter bis zum Kopf des Krokodilgerippes gehen. Dort  kann  an  dem
   Stein  mit der Wiese hoch laufen. Jetzt von oben an den Teerrand dieser
   Wiese springen und eine versteckte Kiste (8 Koins)  steigt  empor.  Per
   Sprung  auf  den  Kopf  den  Diamanten sammeln und im Maul gibt es eine
   Rüstung zusammeln. Jetzt  rüber  zum  Schwertskelett  auf  dem  anderen
   Felsen  und  per  Doppelsprung nach links zum Seelengrab. Dort ist auch
   eine versteckte Kiste (Schild des Midas).

   Zwischen dem Krokodilgerippe und dem anderen wartet  ein  Zombie.  Dann
   auf  die  erste  Rippe  des  Schwimmkopfskeletts springen. Dann ein (!)
   einfacher Sprung und ein Doppelsprung zum grünen Trunk. Jetzt  auf  die
   Insel  mit dem Diamant, den Koins und dem Skelett. Es taucht wieder ein
   Geist auf! Nun, können  wir  in  den  Sumpf  springen  und  den  Zombie
   plätten.  Am  Seelengrab  kann  man wieder raus laufen und zum Preisrad
   (Peng Boxershorts, 300 Koins) springen. Jetzt zurück  und  zum  anderen
   Skelett und über die Rippen.

   Jetzt kommt der schwer bewachte Auffänger. Zwei Spukblumen, ein Skelett
   und ein Axtskelett sowie ein normales Skelett auf der Anhöhe gilt es zu
   vernichten. Schnell über die Rippen springen, denn nur  so  landet  man
   auf der Plattform, bevor die Blumen schießen. Jetzt rummetzeln und dann
   nach oben dem Axtschmeißer ans Leder. Unten am Platz der  linken  Blume
   liegt eine versteckte Kiste (2 Diamanten). Oben kann man auf die Wurzel
   des weißen Baumes springen und dann zu dem Diamanten.

   Durch die Dornen und schon  greift  eine  Horde  Zombies  an.  Vorsicht
   rechts ist Sumpfwasser, darum links herum die Zombies und die Spukblume
   zerlegen. Hinter dem Auffänger kommen noch  eine  Blume  und  noch  ein
   Zombie  aus der Erde. Die Umgebung des Seelengrabs bewohnt ein weiterer
   Zombie.

   Jetzt sollte man  zurück  laufen  und  den  gesammten  Sumpf  ablaufen.
   Zwischen  Gerippe  und  der Plattform mit der Spuckblume sollte man ins
   Wasser hopsen, da hier  ein  Zombie  auftaucht,  den  man  sehr  leicht
   vergisst.  Wenn  die  Levelbeherrschung  nicht  100%  ist, dann hat man
   garantiert einen Zombie im Wasser vergessen. Ich hab den Level vier mal
   gespielt, bis ich alle Zombies gefunden hatte.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 11: Schneller als der Tod
  ---------------------------------

   Gefundene Kisten: 7
   Gefundene Herzen: 3


   Sofort umdrehen. Hinter Maximo stehen zwei Fackeln und dort  sind  auch
   zwei Zombies, von denen sich einer in einen Kriechzombie verwandelt. Am
   Ende der Höhle springen um  eine  versteckte  Kiste  (2  Goldsäcke)  zu
   aktivieren.

   Draußen in Richtung des  Seelengrabes  lauern  drei  Sumpfbomber  unter
   Wasser. Im verschlossenen Gebäude gibt es Heiligzauber. Vorsicht da ist
   auch ein Rabe. Etwas weiter kommt ein Skelett aus einer  Pflanze.  Dann
   kommt am rechten Rand ein zugewachsenes Gebäude, an dem am rechten Rand
   eine versteckte Kiste (Rüstung) liegt. Das war aber noch  nicht  alles,
   den  es  gibt  auch ein Herz. Dazu die lange Wurzel hoch laufen und auf
   den linken Sims des Giebels springen. Ist nicht ganz einfach, aber wenn
   man nicht zu dicht am Gebäude abspringt geht es. Nun kann man links auf
   dem Dach um den Baum laufen und dort schwebt das  gegehrte  und  leicht
   diesmal sehr verdiente Objekt.

   Im ersten Sarg liegen zwei Koins und ein Zombie  mit  Schlüssel  steigt
   auf.  Zwischen  dem Sarg und dem Gebäude ragt eine dunkelgraue Wand ins
   Wasser. Vor deren Ende ist  eine  versteckte  Kiste  (Grüner  Trunk,  2
   Geldsäcke).

   Jetzt an dem Krokodil vorbei zum anderen Sarg (2 Koins). Der Rabe sitzt
   im  Baum  hinter  dem zweien Sarg und wird erst später aktiv. Links ist
   ein Raum mit einem Preisrad (Silberner Schild, 160  Koins)  und  rechts
   ein  Seelengrab.  Achtung  Geist  von vorn! Der Weg macht einen 90 Grad
   Knick zur rechten, dem wir folgen. Hinter der Tür ist wie man  deutlich
   sehen  kann eine Rüstung. An jedem Sarg lauern Sumpfbomber und Zombies,
   dann kommt ein 90 Grad Knick links. In der Ecke, direkt an der  Pflanze
   hinter  dem  Sarg  liegt  eine  versteckte  Eisenkiste (Eiszauber). Wir
   folgen dem Weg und wieder erscheinen die  selben  Gegner  incl.  Geist.
   Außerdem gibt es hier ein Seelengrab. Der Weg muss bis zum letzten Sarg
   geistfrei sein, da wir gleich oben an  der  Wand  rumturnen  und  keine
   große Bewegungsfreiheit haben.

   Jetzt zurück zum ersten Sarg, denn daneben ist ein Baumstamm, an dem es
   hoch  geht.  Außerdem  liegt  dort neben einem Strauch ein roter Trunk.
   Oben auf dem Stamm den Schlüssel sammeln und auf den kleinen  Sims  des
   erste  Daches. Jetzt kommt der fiese Rabe angeflogen. Am Besten schnell
   auf die Dachfläche und mit dem Schild den Raben erledigen.  Jetzt  über
   den  Weg  auf  das  andere  Dach  hüpfen.  An der Wand kann man entlang
   laufen. Rechts liegt ein Geldsack und um die Ecke liegt ganz hinten ein
   weiterer  Schlüssel.  Jetzt wieder zurück zum ersten Gebäude und an der
   Wand den gesäuberten Weg entlang bis zum Schlüssel.

   Jetzt runter weiter zum Checkpoint.  Vorher  kommt  ein  kleines  Stück
   Sandboden  und auf der vorderen Ecke (zum Sarg hin) ist eine versteckte
   Kiste (Grüner Trunk, 2 Geldsäcke) und es folgt ein Zombie,  bis  Maximo
   den Checkpoint erreicht. Jetzt durch das Wasser, das Krokodil töten und
   am Tor die beiden wachenden Schwertskelette zerbröseln.  Das  eine  hat
   wie  erwartet  den  Schlüssel  fürs  Tor.  Links und rechts vom Tor ist
   jeweils eine Fackel. Rechts liegt außerdem ein roter Trunk im Wasser.

   Kaum ist Maximo durch die Tür, wird  es  von  einem  Zombie  und  einem
   Poltergeist     angegriffen.     Letzterer    macht    Maximo    nahezu
   unkontrollierbar, also vorsicht. Rechts gibt es ein Seelengrab und zwei
   Koins  auf  der  Baumwurzel. Links ebenfalls ein Seelengrab, aber keine
   Koins, sondern ein Skelett.

   Im Wasser lauert ein Axtskelett beim Seelengrab  auf  dem  Steinpodest.
   Außerdem  sind  zwei  Krokodile  im  Wasser. An dem Baum mit der langen
   Wurzel kann man hoch laufen  und  mit  dem  Doppelsprung  eine  Rüstung
   sammeln.   Direkt   unter  der  Rüstung  liegt  eine  versteckte  Kiste
   (Heiligzauber) im Wasser. Jetzt geradeaus nach vorne, wo eine Spukblume
   und  ein  Sumpfbomber  einem  Krokodil Gesellschaft leisten. Hinter der
   Blume liegt eine Kiste (Rüstung) und rechts daneben  in  einer  kleinen
   Höhle versteckt sich ein Kistenmonster. Jetzt auf die gegenüberliegende
   Seite und durch den Durchgang mit der Feuersäule und links  liegt  noch
   eine  Kiste  (2 Geldsäcke). Jetzt Vorsicht! Links ist ein Zauberer, der
   uns in einen alten Knacker verwandeln will. Mit einem "magischem Blitz"
   kann  man  ihn  aus der Ferne zerstören und ein Herz einheimsen. Weiter
   geht es zum Preisrad (Schwertangriff, 150 Koins), wo  ein  Sumpfbombers
   und  ein  Schwerskelett  auf der lauer liegen. Weiter hinten trifft man
   auf ein Krokodil, eine Blume und einen Poltergeist.

   Durch  den  schmalen  Durchgang  zum  Checkpoint   mit   nebenliegendem
   Seelengrab.  Hinten  sieht  man  schon  einen  Kriechzombie liegen. Das
   Wasser hier ist tödlich. Warten, bis sich ein  Weg  aus  Baumstamm  und
   Schildkrötenpanzer  gebildet  hat  und zum nächsten Stein springen. Von
   dort mittels dieser Elemente auf die andere Seite zu  dem  Skelett  und
   dem  Seelengrab.  Jetzt  mit  Blick  auf  die  andere  Seite  auf einen
   Untergrund warten und zu den Koins  und  dem  Schwertskelett  springen.
   Jetzt  auf  den kleinen Stein springen und dann auf einen Baumstamm und
   auf den Stein mit dem Seelengrab. Von hier wieder auf einen Ponton  und
   zurück  zum  kleinen  Stein.  Nach  ganz  oben  und  zum Checkpoint mit
   Feuersäule.

   Zwei Spukblumen und ein Monsterportal  behindern  das  Vorankommen.  Es
   folgen  einige  Skelette und eine Feuersäule. Ein Stein mit langem Gras
   sollte  unsere  Aufmerksamkeit  erregen.  Direkt  dahinter  liegt  eine
   versteckte Kiste (Rüstung).

   Es kommt wie es kommen musste!  Tödliches  Wasser  und  viel  springen.
   Doppelsprung  auf den Stein, dann gleich noch mal auf den Baumstamm, um
   sofort den zweiten Stein zu erreichen. Jetzt ein (!!) einfacher  Sprung
   auf  den  nächsten Stein. Jetzt (!!) flussaufwärts und nicht gerade auf
   einen Stamm und weiter auf den nächsten Stein zu springen,  sonst  wird
   es  zu  knapp. Nun mit einem (!!) späten Doppelsprung auf den Holzboden
   mit dem Wächterskelett springen. Mit spät meine ich, das  Maximo  schon
   sein   "Ohh"   ablässt   und  schwankt,  wenn  man  springt.  Über  die
   Schildkröten und Baumstämme geht es auch, aber dann hat man meist schon
   einen vom Wächter abbekommen.

   Jetzt wird es noch kniffliger. Ein Axtskelett wartet auf  der  nächsten
   Steininsel.  Möglichst spät springen, damit das Skelett wirft, wenn man
   in der Luft ist. Dann auf die Plattform,  auf  die  zurückkommende  Axt
   acht  geben  und das Skelett umhauen. Wieder stromaufwärts springen und
   die Seelen befreien. Dann über die Stämme zu dem einzelnen  Stamm,  der
   nicht  von  der Strömung erfasst wurde. Hier liegt ein wirklich einfach
   zu erhaschendes Herz. Wieder über den Fluss zum Auffänger, der  diesmal
   nicht  weiter  geschützt  oder  bewacht wird. Diamanten und Koins nicht
   vergessen.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 12: Bokor Labas
  -----------------------

   Nach dem Maximo im Lift nach oben gefahren ist, findet er sich in einer
   Halle  wieder.  Bokor  Labas  ein  Voodoo-Magier  verkleinert  ihn  und
   versucht ihn zu zertreten.

   Wieder ist es eine Frage der Ausstattung. Volle Energie  und  ein  paar
   Leben reicht aber vollkommen aus.

   Erst versucht er Maximo zu zertreten. Einfach  zum  Rand  und  dann  im
   Kreis laufen, bis er aufgibt und stehen bleibt.

   Jetzt teilt er sich in drei oder mehr kleinere Zauberer auf. Diese muss
   man  alle  innerhalb  einer  gewissen  Zeit  erwischen,  um ihm Schaden
   zuzufügen. Ein "Bumerangschild" ist hier sehr hilfreich.

   Egal, ob alle getroffen wurden oder nicht zaubert er nach  einer  Weile
   kleine  Voodoopuppen  herbei,  die Maximo jagen. Gleichzeitig feuert er
   Blitze ab, denen man durch bloßes Springen ausweichen kann. Die  Puppen
   sind  kein  Problem,  wenn  man Abstand hält. Sie verschwinden nach dem
   Angriff von selbst.

   Das ganze drei mal und Bokor Labas ist  Geschichte.  Jetzt  kommt  eine
   Videosequenz  und  die  Hexe  Mamba  Marie  lässt  uns  wieder die Wahl
   zwischen Speichern, Kuss oder Rüstung.  Natürlich  nehmen  wir  diesmal
   auch wieder den Kuss.

--------------------------------------------------------------------------

   5.3 Eisige Öde

   Im dritten Gebiet dreht sich alles um Eislandschaft und Piratenschiffe.

   Die Seelen schlummern in keinen Schneemännern.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 13: Das kalte Grauen
  ----------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 2


   Wir starten auf einem Plateau. Hinter Maximo  ist  ein  Schneemann  und
   drei  kleine  Schneehaufen,  in deren Mitte man einmal springen muss um
   eine versteckte Kiste (Rüstung) auszugraben. Auf der  Scholle  gibt  es
   Koins, aber Achtung sie sinkt, wenn Maximo draufsteht.

   Auf dem eisigen Weg kommt  ein  Zombie  von  vorne.  Dann  folgen  zwei
   Skelette  und  zwei  Feuersäulen.  Links  ist  eine  Eisfläche mit zwei
   Skeletten. Am nächsten Schneemann hüpft wieder ein Eiszombie heran. Auf
   der  rechten Eisfläche ist ein Skelett und auf der Scholle gibt es eine
   Rüstung. Dann liegt ein größerer Felsen im Weg, hinter dem eine weitere
   versteckte Kiste (5 Koins) lagert.

   Die Treppe an der Feuersäule  rauf  und  das  Bomberskelett  erledigen.
   Zwischen den zwei Eisspitzen liegt rechts an der Wand schon wieder eine
   versteckte Kiste (2 Geldsäcke).  Jetzt  kommt  ein  Schwertskelett  und
   wieder  ein  Bomberskelett  auf  der  Erhebung bei zwei Geldsäcken. Ein
   Holzkiste (6 Koins) steht im Weg und beim Preisrad (Rüstung, 100 Koins)
   wartet   noch   ein  Bomberskelett.  Am  Ende  der  Höhle  lagert  eine
   Metallkiste (2 Geldsäcke, 5 Koins) direkt neben dem  Ausgang.  Auf  dem
   Plateau  liegt  ein  Checkpoint  und  zwischen den zwei Einspitzen eine
   versteckte Kiste (Feuerzauber). Jetzt auf  die  Eisbergplattformen  und
   rechts  beim  Skelett  wieder  auf  festen  Grund. Ein weiteres Skelett
   wartet am Schneemann. Zurück auf die Scholle und zum Piratenschiff,  wo
   ein  Kapitänsskelett  wartet.  Rauf zum Bug (vorne) laufen, das Skelett
   zerlegen und weiter bis zur Spitze des Schiffs gehen  und  dort  warten
   bis  das  Herz  gesammelt  ist. Jetzt Richtung Heck (nach hinten). Dort
   wartet  ein  weiteres  Skelett  und  eine  Rüstung.  Oben  wartet   ein
   Schwertskelett und einige Koins.

   Auf der anderen Seite des Schiffs geht es wieder von Bord. Links wartet
   ein  Preisrad (Silberschild, 160 Koins) auf Käufer und rechts steht ein
   Schneemann. Hinter der Eisfläche steht lauert ein Bomberskelett und ein
   normales Skelett. Hinspringen, das Skelett Richtung Preisrad locken und
   zerschlagen. Jetzt wieder zurück und das Bomberskelett vernichten.  Nun
   auf  die  Plattform  mit  dem  Schneemann springen. Dahinter liegt eine
   versteckte Metallkiste ("Schild des Midas"). Jetzt auf  das  Schiff  im
   Eis  zum Schwertskelett mit dem Schlüssel. Auf der anderen Seite wieder
   in den Schnee und mit einem Sprung durch die Koins zum  Checkpoint  und
   weiter  zum  nächsten  Schneemann. Auf der nächsten Plattform erscheint
   mittig eine Kristallsäule und rechts ein Zombie.

   Eine Plattform weiter schnellt noch eine Kristallsäule  empor  und  ein
   Axtskelett  (Messerskelett  ???)  greift  an.  Eins  weiter  kommt  ein
   Bomberskelett. Einfach drauf springen und warten bis das  Skelett  eine
   Bombe,  wirft.  Dann  sofort zum Skelett rennen, die Beine weghauen und
   weiter auf die nächste Plattform springen. Jetzt warten  und  nach  den
   Explosionen  zurücklaufen  und  die  Hinterlassenschaften sammeln. Dann
   kommt  eine  Eisfläche  mit  Skelett  und  danach  geht's  runter   zum
   Schneemann, wo zwei Zombie auftauchen.

   Auf einer Insel am Rand sieht man eine Holzkiste  (Monster)  und  einen
   Schneemann.  Nicht  sehen  kann  man  das  Skelett  und den Zombie. Die
   Rüstung auf der Scholle ist auch kein Problem.

   Jetzt über die Scholle weiter zu den beiden Feuersäulen und dem Eingang
   zu  einer  Höhle.  Dort gibt es vier Kristallsäulen und zwei (??? drei)
   Zombies, die eine Metallkiste (Eiszauber, Rüstung) bewachen. Zurück auf
   die  Hauptplattform  und  dort  weiter. Ein Zombie kommt angelaufen und
   links sitzt in einer Kiste ein Zauberer,  der  Maximo  in  einen  Greis
   verwandeln will. Hier kann man sich wieder ein Herz verdienen, wenn man
   schnell ist und sich nicht treffen  lässt.  Rechts  vor  dem  grimmigen
   Schädel an der Wand, direkt am Ufer liegt eine versteckte Kiste (grüner
   Trunk, 2 Geldsäcke). Die Feuersäule links liegen lassen und die  Stufen
   hoch.  3 (??? 4) Zombies bewachen mit einem Bomberskelett den Auffänger
   und zwei Holzkisten (Diamant, 5 Koins,  ???  Trunk  &  2  Geldsäcke,  5
   Koins)

   Levelbeherrschung: 98%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 14: Das Dunkle Haus
  ---------------------------

   Da die Gegner hier nicht konstant sind, lasse ich sie einfach  komplett
   weg.  Man  kann  ihnen  sehr  einfach ausweichen und sie sind ideal zum
   Üben!

   Ich fange am Portal zu "Level 13: Das kalte Grauen"  an,  da  man  hier
   diesen  Level  betritt  und  laufe links um die Burg herum. Die anderen
   Orte kann man mittels der anderen Portale und dem Zauberteich zuordnen.

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 1

   Hinter dem Zugang von "Level 13: Das kalte Grausen"  steht  eine  Kiste
   (Diamant,  grüner  Trunk) und eine Feuersäule. Durch den Tunnel auf die
   andere Seite und dann rechts herum. Dort ist der Transporter von "Level
   17: Die Hölle ist los". Ein paar einzelne Koins liegen hier und auf der
   Burggrabenmauer des Leuchtturms rum.

   Recht ist wieder ein Aufgang zu einem Schiff, auf  dem  eine  Kiste  (5
   Koins)  steht.  Jetzt  kommt  ein  einzelner  Koins und rechts liegt am
   Wasser ein Geldsack. Es folgt ein riesiges Holztor, das augenscheinlich
   aufgebrochen  wurde.  Rechts  davon  liegt  ein Geldsack und links eine
   Feuersäule, neben  der  eine  versteckte  Kiste  (roter  Trunk)  liegt.
   Dahinter liegt der Zauberteich, ein Koin und ein Diamant, den man durch
   einen gewinkelten Doppelsprung vom oberen Rand erreichen kann. Das  ist
   sehr  schwer  und  sehr  gefährlich, also besser den "Schild des Midas"
   benutzen. Auf der Erhabenen Plattform am Zauberteich ist  in  der  Ecke
   eine Schneeverwegung und davor liegt eine versteckte Kiste (5 Koins).

   Draußen kommen jetzt rechts Stufen, die zum Portal des "Level  15:  Per
   Eisscholle" führen. Links ist eine Öffnung zum Wasser und links mit ein
   wenige Abstand zur Rand liegt an der Wand eine weitere versteckte Kiste
   (2 Geldsäcke, 5 Koins).

   Vor dem Heck des Schiffes gehen Stufen hoch  und  ganz  oben  ist  eine
   versteckte Kiste (Rüstung). Hier kann man auch später direkt vom Schiff
   herrüberspringen, aber dieser Weg ist sicherer.

   Jetzt wieder zurück und um Schiff herum und  über  die  Stufe  auf  das
   Piratenschiff  hopsen.  Oben  auf dem Heck liegt ein Diamant und weiter
   vorne hinter dem Durchgang steht auf  der  linken  Seite  ein  Preisrad
   (Herz,  150  Koins).  Auf  der selben Plattform liegt ein Geldsack. Ein
   weiterer liegt auf dem Ausleger an Steuerbord  (rechts).  Jetzt  kommen
   wir  zum  Portal  vom  "Level  16:  Wasserleichen"  und dahinter an der
   Spritze des Schiffes liegt ein Diamant.

   Der nächste Eingang ist wieder der Startplatz unserer Rundreise.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 15: Per Eisscholle
  --------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 1


   Umdrehen  lohnt  sich  mal  wieder,   denn   es   gibt   ein   Preisrad
   (Silberschild, 160 Koins), einen Schneemann und eine Feuersäule. Am und
   hinter dem Eistor warten zwei Eiszombies. Links kann  man  hochspringen
   und eine Rüstung erobern, wenn man das Schwertskelett besiegt.

   Nun über die Schollen auf die andere Seite, wo  zwei  Zombies  aus  dem
   Wasser  springen.  Links  steht  eine  Metallkiste  (Herz, Eiszauber, 5
   Koins). Wenn man einen Schlüssel  hat,  sollte  man  die  Kiste  sofort
   aufschliessen   und  erhält  jetzt  ein  Bonusleben.  Den  eigentlichen
   Schlüssel gibt es hinten auf einer  Plattform.  Über  die  schwimmenden
   Plattformen   auf  die  längliche  gebogene  Insel,  wo  ein  Eiszombie
   erscheint.

   Dahinter sind drei Inseln, die  abwechselnd  untertauchen.  Sobald  die
   Erste  auftaucht  da  rauf springen und warten bis die linke erscheint,
   Diamanten sammeln und von da auf die Hintere und ans Ufer,  Oben  liegt
   der  Schlüssel  bei  einem  Skelett.  Wenn man stirbt, liegen Kiste und
   Schlüssel wieder an ihrem Platz. Sterben ist hier  also  egal,  solange
   man einen Schlüssel hat oder sich noch mal über die Schollen traut, was
   wirklich einfach ist.

   Zurück zu den ersten Schollen und rechts hoch!  Vorsicht  ein  Skelett.
   Nun  folgt  ein  Podest  und dann ein größeres mit einem Schwerskelett.
   Daneben gibt es einen grünen Trunk und auf der  anderen  Seite,  hinter
   dem  schmalen  Pfad,  kann  man zu einer Kiste (5 Koins) finden. Rechts
   steht ein Schneemann, dann der Checkpoint und ein Schwertskelett  neben
   einem Geldsack.

   Jetzt nach oben springen, wo es die eine versteckte Kiste (Diamant)  an
   der   Kante  gibt.  Oben  steht  noch  eine  Kiste  (Monster)  und  ein
   Schwertskelett lauert am Weg. Dahinter  treibt  ein  Bomberskelett  vor
   einem  Schneemann sein Unwesen. Die Koins markieren den Weg zur anderen
   Seite, wo ein Skelett bei einem roten Trunk wartet. Vorsicht  (!!)  der
   Trunk liegt in Reichweite des Bomberskeletts dahinter. Mittig neben dem
   Trunk liegt eine versteckte Kiste (Diamant, 5 Koins). Jetzt da  wo  wir
   die Koins entlang gesprungen sind auf die andere Seite weiterspringen.

   Ein Schneemonster auf 12 Uhr. Am Besten rechts, wo der Weg breiter wird
   umlaufen  und  von  der  Seite  erledigen. Jetzt kann man auf die lange
   vorher sichtbare Plattform mit der Rüstung springen, aber  Achtung,  da
   ist  sowohl  Eisboden an der Kante, als auch ein Eiszombie. Der Weg bis
   zum Schneemann ist frei. Links über den schmalen Pfad zum Schwerskelett
   springen. Vorsicht, darüber ist auch das Bomberskelett von eben.

   Vor dem Checkpoint wird es noch  mal  knackig!  Wir  müssen  jetzt  die
   Stufen  rauf  zum Wasserfall, den wir vorhin beim Schlüssel holen schon
   gesehen  haben  und  über  die  schwimmenden  Schollen  zum  Checkpoint
   springen. Eigentlich ganz einfach, wenn man mit dem Springen übung hat,
   aber das sollte man an in Level 14 schon  haben.  Wir  warten  auf  die
   erste Scholle, die direkt am Bodest vorbei kommt und dann immer bis zum
   Ende laufen und einen Doppelsprung in die Richtung der nächsten Scholle
   machen.

   Hinter dem Checkpoint lauert ein Skelett. Durch die instabile Wand geht
   es weiter in eine Höhle Kristallsäulen steigen auf und links verteidigt
   ein Schneemonster das Preisrad (Mysterium, 150  Koins  -  Rüstung)  und
   rechts   ein   weiteres  eine  Metallkiste  (Rüstung,  Eiszauber).  Den
   Schlüssel gibt es gleich und ein Umweg ist es auch  nicht.  Hinter  der
   linken  Geröllwand  gibt es eine Rüstung und ein paar Koins. Hinter der
   rechten Tür lauert eine Eisblume und ein  weiteres  Schneemonster.  Ein
   Schneemann und eine Feuersäule runden diesen Raum ab.

   Links am Wasser kann man entlang laufen und ein Eiszombie  springt  aus
   dem  Wasser.  Dann  kommen  zwei  Stufen  und  ein Schwertskelett. Oben
   angekommen wartet ein Eiszombie und ein weiteres Schwertskelett. An der
   Spitze  kann  man  entlang  der  Koinspur  auf die andere Seite, wo ein
   normales Skelett wartet. Links liegt ein  Geldsack  im  Schnee  und  es
   kommt  eine  Rutschbahn,  auf  der man nicht springen kann. Losrutschen
   sollte man etwa da, wo man von der Koinspur  hingeleitet  wurde.  Hatte
   man  Erfolg,  dann  fällt man durch ein loch in die große Hohle und hat
   einen Schlüssel mehr, ansonsten landet man vor der Höhle.

   Es kommen, wie jeder bereits gesehen hat wieder Plattformen. Die  erste
   ist  normal  und  die  nächsten  zwei  gehen  unter und dann kommt eine
   Schneemanninsel.  Danach  wieder  eine  Scholle  die  sinkt   und   der
   Checkpoint, den wir uns redlich verdient haben. Wieder zwei abtauchende
   Schollen und über eine unbewohnte Insel aufs Festland. Achtung, da sind
   Löcher  drin!  Links  an  der  Wand  weiter kommt ein Schneemonster und
   später ein Eiszombie. Am Ende angekommen liegt eine versteckte Kiste (2
   Diamanten).   Umdrehen   und   links  an  der  Wand  Richtung  Preisrad
   (Schwertangriff, 150 Koins). In der Mitte sitzt noch ein  Eiszombie  im
   Eis  und  wartet.  Den  Diamant  über  dem  Loch  kann  man  mit  einem
   Doppelsprung erreichen. Auf der ersten Stufe nach oben ist wieder  eine
   versteckte  Kiste  (5  Koins). Die Treppe nach oben und rechts über die
   Lücke springen. Jetzt kann man bis nach ganz oben  durchlaufen.  Obacht
   (!!)  Oben  ist  eine  riesige  Eisfläche,  in  der  Mitte ein Loch und
   außenrum gar nichts! Dann ein Schneemann, dahinter  ein  Eiszombie  und
   ein weiterer Schneemann. Die Seelen nur sammeln, wenn man einen "Schild
   des Midas" hat. Die Levelbeherrschung verlangen nur das Freilassen. Das
   sammeln  ist  nur  für Todesmünzen! Hintern auf das Schiff springen, wo
   zwei Schwertskelette warten.  Über  der  kleinen  Planke  schwebt  eine
   Rüstung.

   Am Bug wartet ein Messerskelett und der Schlüssel für  die  Metallkiste
   (Feuerzauber) zwischen den Masten liegt vorne auf der Schiffsspitze. Am
   Auffänger ist am Heck und die drei Schwertskelette dort  sind  für  den
   Schild zuständig.

   Levelbeherrschung: 95%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 16: Wasserleichen
  -------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 1


   Hinter Maximo wartet ein Skelett und ein Preisrad (Rüstung, 100 Koins).
   Dahinter liegt eine versteckte Kiste (Feuerzauber). Draußen liegen drei
   Koins und ein Diamant. Unter den Koins ist noch eine  versteckte  Kiste
   (2 Geldsäcke).

   Jetzt wieder zurück und den Weg  runter,  wo  zwei  Skelette  und  zwei
   Kristallsäulen den Weg versperren. An der zweiten Säule sieht man links
   einen Schlüssel über  dem  Wasser  schweben.  Auch  wenn  es  nicht  so
   aussieht, jetzt ist die Gelegenheit ihn zu bekommen. Richtung Schlüssel
   mit einem  (!!)  einfachen  Sprung  runter  und  sobald  der  Schlüssel
   gesammelt  ist, den zweiten Teil des Doppelsprungs ausführen. Einfacher
   geht's nicht!

   Links ist eine  Höhle  mit  der  zugehörigen  Metallkiste  (Schild  des
   Midas).  Ein  Messerskelett  versteckt  sich  direkt vor der Kiste. Mit
   Schild des Midas kann man die Koins und den Diamanten  unter  dem  Steg
   sammeln.  Jetzt aufs Schiff zu den zwei Messerskeletten. Am Bug gibt es
   einen Schneemann und eine Rüstung. Das Heck bietet einen Schneemann  am
   Ruder  und  ein  Schwertskelett auf der Ebene mit der Kiste (Diamant, 2
   Geldsäcke, 5 Koins). Am Steg wieder runter und das Eis entlang bis  zur
   Feuersäule.  Etwas  weiter kommen zwei Eiszombies aus dem Wasser und es
   erscheint eine Eisblume. Weiter auf die Scholle und zur Höhle  mit  den
   zwei  Feuersäulen  und  dem  Bomberskelett.  Am Ende der Höhle ist eine
   Kiste (Herz). Nun wieder zurück und auf der anderen Seite des  Schiffes
   am  Eiszombie  und  am  Checkpoint  vorbei bis zum Ende des Eises. Dort
   liegen mehrere Koins bei einem Eiszauber und  ein  Skelett  wartet  auf
   action.

   Jetzt rauf zum Checkpoint. Dahinter greift ein Messerskelett  an.  Eine
   kleine  Ausbuchtung rechts macht den Weg etwas breiter. Davor direkt am
   Abgrund springen und eine versteckte  Kiste  (roter  Trunk)  erscheint.
   Hinten  steht eine weitere Kiste (Geldsack, 5 Koins). Links an der Wand
   auf die andere Seite springen und den Weg nach oben laufen. Ein Skelett
   greift vor einem Preisrad (Silberschild, 160 Koins) in einer Höhle an.

   Unten steht ein Monster und  wir  springen  von  hier  oben  mit  einem
   Doppelsprung  direkt  vor  die  Füße  des  Monsters  und  machen  einen
   Stoßangriff. So ist es kein Problem das Monster zu vernichten, bevor es
   angreift.  Jetzt  den  Weg  zurück  und  die Koins einsammeln. Dann die
   Feuersäulen und den Schneemann zerlegen und durch die brüchige Wand  in
   die Höhle.

   Zwei  Skelette  und  ein  Eiszombie  warten  hier.  Hinter   den   zwei
   Kristallsäulen   steht   ein   Bomberskelett.  Es  kommen  wieder  zwei
   Kristallsäulen und eine brüchige Wand, hinter  der  ein  (???  Schwert)
   Skelett  und  eine  Rüstung  auf  Maximo  wartet.  Es  folgt erneut ein
   Kristall und dann ein Schneemonster. Links ist  eine  Eissäule  in  der
   Wand  und  dort  ist  eine  weitere  versteckte Kiste (Rüstung) und dem
   gegenüber noch eine brüchige Wand,  hinter  der  eine  Kiste  (Monster)
   steht.  Jetzt  zum Schneemann springen und drei (!!) Eiszombies greifen
   gleichzeitig an.

   Checkpoint! Durch die Wand und auf das Plateau! Wir  müssen  jetzt  auf
   das  rotierende  Piratenschiff springen um damit die umliegenden Höhlen
   zu erforschen. Vorher aber die Feuersäulen umlegen. Jetzt auf das  Heck
   (!!)  des Schiffes, weil das wesentlich leichter ist. Auf dem Deck sind
   nebem zwei Messerskeletten jede Menge  Geldsäcke,  Diamanten  verteilt.
   Vor allen Dingen liegt dort ein Silberschild zwischen den Masten.

   Den Startplatz dient ab hier als Orientierungspunkt, da man ihn  leicht
   erkennen  kann, weil er der einzige Platz ist, wo man tief in die Höhle
   schauen kann. reinschauen kann.

   Die erste Plattform nach dem Startplatz wieder runter. Dort wartet  ein
   Skelett  und  hinter  dem  Holztürrahmen  liegen  einige  Koins und ein
   Eiszauber. Wieder auf  das  Schiff  und  beim  Schneemann  runter.  Ein
   Skelett ist zu besiegen und das war es auch schon.

   Beim nächsten Stop den Eiszombie und die Feuersäule vernichten. In  dem
   kleinen Raum gibt es ein Skelett und eine Rüstung. Wer keinen Schlüssel
   hat muss bei der nächsten Umkreisung hier noch mal halt machen.

   Wieder aufs Schiff und am Preisrad springen wir *nicht* runter, da geht
   der  Level  später  weiter.  Jetzt kommt eine Plattform mit einer Kiste
   (Monster). Auf der nächsten stehen zwei  Schwertskelette  und  dahinter
   ist  ein Tor, hinter dem ein Skelett (???) und ein Schlüssel liegt. Mit
   dem Schlüssel öffnen und weiter geht die Fahrt.

   Jetzt  auf  der  nächsten  Plattform  warten  eine  Eisblume  und  zwei
   Eiszombies. In der Höhle liegt ein Schlüssel. Die nächste Höhle ist der
   Checkpoint und wir fahren weiter bis  zum  Preisrad  (roter  Trunk,  50
   Koins). Wer eben keinen Schlüssel hatte muss an der dritten Haltestelle
   nach dem Checkpoint raus und sich die Rüstung  aus  dem  verschlossenen
   Raum holen.

   Durch den Tunnel geht es weiter an einem Schneemonster  vorbei.  Rechts
   von  der Tür liegt eine versteckte Metallkiste (Feuerzauber). Durch das
   Tor links über die Treppe runter zum unteren Tor und dann  links  herum
   und  Vorsichtig  (!!)  über das Eis. Zwei Zombies versperren den Weg zu
   einigen Koins und einer versteckten Kiste (Diamant, 5  Koins)  am  Ende
   auf  dem  Felsboden.  Jetzt  zurück, an der Tür vorbei zum Auffänger. 3
   (!!) Schneemonster und 6 Zombies greifen an. Dort findet sich nach  der
   Schlacht auch der Schlüssel zur Tür.

   Die beiden Feuersäulen und Schneemänner beernten und über die  sinkende
   Scholle zum Preisrad (Kuh-Boxershorts, 300 Koins)

   Levelbeherrschung: 98%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 17: Die Hölle ist los
  -----------------------------

   Gefundene Kisten: 5
   Gefundene Herzen: 3

   Hinter Maximo ist eine Feuersäule, ein Monsterportal mit drei Skeletten
   und  eine  Metallkiste (Sturmschild, 5 Koins). Vorsicht (!!) der Schild
   ersetzt (!!) den "Schild des Midas".

   über die drei Eisschollen auf das Schiff. Vorbei am  Messerskelett  zur
   Kiste  (5  Koins)  und  dem  Schwertskelett.  Jetzt  auf die Spitze des
   Schiffes und von dort runter zum Eiszombie und wieder  zum  Startplatz.
   Jetzt  wieder hoch zum Schiff und auf der anderen Seite über die Inseln
   und die Schollen. Achtung  nach  der  schwimmenden  Scholle  kommt  ein
   Eiszombie aus dem Wasser.

   Oben von der Treppe kommt ein Skelett angewackelt und oben  wartet  ein
   Schwertskelett.   Außerdem   steht  dort  ein  Schneemann,  eine  Kiste
   (Monster) und eine Feuersäule.

   Durch die brüchige Wand geht es weiter zu einem  großen  Schneemonster,
   das  gefährlicher  aussieht,  als es eigentlich ist. Die drei Kristall-
   und die Feuersäule vernichten. Links an den Knochen  liegt  ein  grüner
   Trank.  Hinter  der  brüchigen  Wand  steht  ein Preisrad (Rüstung, 100
   Koins) und davor liegt eine versteckte Kiste  (Rüstung).  Es  folgen  2
   weitere  Schneemonster  und  rechts eine brüchige Wand, hinter der zwei
   Schwertskelette und ein Bomberskelett einen Schlüssel bewachen. Auf den
   Schädel  springen um den zu Schlüssel sammeln und drum herum laufen zum
   einsammeln der Koins.

   Gegenüber in einer Nische liegt eine  Eisenkiste  (Eiszauber)  und  ein
   grüber  Trunk.  In  einer  Nische  und rechts daneben liegt ein Diamant
   zwischen  den  Rippen.  In  der  letzten  Nische  befindet   sich   ein
   Schneemann,  4  Koins und ein roter Trunk. Jetzt runter zum Checkpoint,
   wo ein Eiszombie wartet. Dort steht auch ein Schneemann.  Ein  weiterer
   befindet sich, zusammen mit 2 Geldsäcken in einer kleinen Kammer hinter
   dem brüchigen Stein.

   Jetzt weiter rechts  an  der  Wand  lang  und  zum  Eiszombie  mit  der
   Feuersäule  auf  die Insel springen. Dann weiter über die Ebene mit dem
   Schneemann zur Plattform mit dem schmalen Weg.  Dort  ist  wieder  eine
   versteckte  Kiste  (Rüstung).  Jetzt langsam über den schmalen Pfad auf
   die andere Seite laufen, wo drei Skelette angreifen. Schneemann umhauen
   und  weiter  nach  oben  laufen.  Zwei  weitere  Skelette  greifen  an.
   Feuersäule zerschlagen und auf die Ebene mit dem Checkpoint.

   Zwei Kristallsäulen und ein Skelett stellen sich Maximo in den Weg. Wir
   laufen  rechts  durch  die  brüchige  Wand.  Dort ist ein Eiszombie mit
   Schlüssel und ein  Preisrad  (Monogramm-Boxershorts,  300  Koins).  Nun
   wieder zurück und durch die andere brüchige Wand am Checkpoint.

   Dort sind ein Schneemonster, einige Kristallsäulen, ein Skelett und ein
   Zauberer in einer Kiste, der wieder ein Herz hinterlässt, wenn man sich
   nicht treffen lässt. Ein Schneemann und ein paar  Koins  liegen  herum.
   Außerdem  gibt  es  eine versteckte Metallkiste (Rüstung, Feuerzauber).
   Diese liegt am Rand des Schnees, etwas rechts von der Mitte.

   Erneut zurück zum Checkpoint und den Weg hinunter  laufen.  Hinter  dem
   Schneemann  steht  ein Bomberskelett und ein Messerskelett bricht links
   aus dem Schnee. Direkt auf  das  rausbrechende  Messerskelett  und  mit
   einem Stoß umhauen. Jetzt um den Schneemann herum dem Bomberskelett die
   Beine   weghauen   und   Abstand   gewinnen.   Messerskelett   anlocken
   überspringen, von hinten umschubsen und platt machen. Links liegen drei
   Koins und eine Feuersäule. Über die Plattform mit dem Messerskelett und
   über   die   Schollen  geradewegs  zur  Plattform  am  Schiff,  wo  ein
   Bomberskelett und ein Herz wartet. Nach dem Erledigen des Skeletts  hat
   man   genug   Zeit,  sich  an  den  Rand  zu  stellen  und  die  Kamera
   auszurichten. Ein Sprung ins Blaue ist nicht nötig.  Jetzt  zurück  und
   die  Kanonen  feuern.  Sieht  schwer aus, ist es aber eigentlich nicht.
   Warten, bis die erste Plattform in Flammen steht  dann  loshüpfen.  Die
   meisten  Kugeln  fliegen  über  die  Eisfelder  hinweg. Wenn man stehen
   bleibt, dann sollte man sich ducken. Das letzte Podest vor dem mit  der
   Kiste (Rüstung) ist unsicher, da hier Bomben vom Bomberskelett geworfen
   werden. Sofort weiter springen und dem Bomber die Beine weghauen,  denn
   ein Schwertskelett steht schon bereit.

   Mit einem Doppelsprung kann man die nächste Plattform erreichen.  Links
   befindet  sich eine versteckte Kiste (grüner Trunk, 5 Koins) und hinten
   ein Schneemann neben einer brüchigen Wand. Die Halle  dahinter  scheint
   leer  zu  sein,  aber  es  lauert ein Schneemonster in der Mitte. Links
   befinden sich zwei Messerskelette bei den 3 Koins  und  dem  Diamanten.
   Unter  dem  Diamanten liegt auch eine versteckte Kiste (grüner Trunk, 2
   Geldsäcke, 5 Koins).

   Hinter  dem  brüchigen  Felsen  hinten  in   der   Halle   warten   ein
   Schneemonster und ein Skelett vor einer Metallkiste (Herz).

   Im rechten Eingang  schnellt  eine  Kristallsäule  empor  und  dahinter
   lungern  zwei  Messerskelette  herum.  Es folgt noch ein Schneemonster,
   bevor man den Auffänger erreichen kann.  Ein  Schlüssel  befindet  sich
   direkt dahinter.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 18: Käptn Kadaver
  -------------------------

   Nach dem sich der Turm gehoben hat, können wir hinein und uns dem Bösen
   stellen.  Nachdem wir den Turmbetreten haben sinkt er wieder ins Wasser
   und Maximo steht einem riesigen Piraten mit Holzbein gegenüber.

   Dieser Boss ist fast genauso wie der Erste und  verdammt  einfach.  Als
   Ausrüstung benötigt man einen Schild mit mindestens 4 Punkten und einen
   "Bumerangschild".   Rüstung   und   Energie,   sowie   Leben    sollten
   selbstverständlich  sein, sind aber nicht nötig, wenn man seinen Schild
   auch zur Verteidigung einsetzt.

   Wieder findet der Kampf in einer Halle statt. Kadaver läuft auf  Maximo
   zu. Auf dem Boden sind runde Gitterabdeckungen. Diese muss man zwischen
   Pirat und Maximo bringen. Kadaver wird elegant vermeiden  das  Holzbein
   auf die Öffnung zu stellen. Sobald das Bein vor dem Gitter ist kann man
   es mit einem Schildwurf reinstoßen und  der  Pirat  sitzt  fest.  Jetzt
   hinlaufen,  hocken  und gegen das Bein schlagen. Das ganze vier mal und
   der Boss ist erledigt.

   Jetzt kommt wieder eine Videosequenz mit der Wahl  zwischen  Speichern,
   Kuss  und  Rüstung.  Die  Hexen  sind  zwar  hässlich,  aber wir nehmen
   trotzdem wieder den Kuss.

   Es folgt eine Rendersequenz, in der wir sehen wie die  vierte  Zauberin
   von  Achille  getötet wird. Der Sensenmann taucht auf und tötet Maximo,
   damit der im Reich der Toten nach der Seele suchen kann.

--------------------------------------------------------------------------

   5.4 Gebiet 4: Geisterreich

   Im  vierten   Gebiet   dreht   sich   alles   um   die Unterwelt.

   Die Seelen schlummern in keinen Kugelsäulen, die  aussehen  wie  kleine
   Laternen.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 19: Maschinen des Verderbens
  ------------------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 2


   Hinter Maximo ist ein Loch, an dem 3 Kugelsäulen stehen.  Vorsicht  ein
   fliegender  Zombie  taucht  aus  der  Mitte auf und greift nach Maximo.
   Links ist außerdem noch ein Monsteraquarium. Hinten  befindet  sich  an
   einer  kleinen  Mauer  eine Metalkiste (5 Koins), dessen Schlüssel sich
   rechts hinter der Mauer befindet.

   Jetzt geht es weiter auf die  erste  Plattform  mit  dem  Keulenpendel.
   Links  vor  dem  zweispitzigen Fels liegt eine versteckte Kiste (Grüner
   Trunk, 5 Koins). Auf der nächsten Ebene ist ein Schwertskelett und  auf
   der  nächsten  ein  weiteres  Pendel.  Nun springen wir auf die riesige
   rotierende Axt und sammeln die Koins ein. Jetzt weiter auf  die  kleine
   Insel  mit der Kugelsäule, bei der ein fliegender Zombie wartet. Zurück
   auf die Axt und zum Checkpoint.

   Dahinter  kommt  ein  Hammerskelett  und  ein   Monsterportal   erzeugt
   Skelette.  Links vorne am Checkpoint liegen zwei Koins zwischen Abgrund
   und Mauer. Auf der anderen Mauerseite  steht  ein  Monsteraquarium  und
   links  neben der Säule ist ein Monster aus Stein, dessen offenes Maul 2
   Geldsäcke enthält. Dann folgt ein weiteres  Monsteraquarium  neben  dem
   ein  Skelett  aus  dem  Sarg  steigt.  Um  die  Säule  herum steht eine
   Kugelsäule. Der Zombie aus dem Sarg daneben wird nach  dem  Ableben  zu
   einem  Kriechzombie.  Rechts  steht  außerdem  noch ein Preisrad (roter
   Trunk, 50 Koins). Neben dem Preisrad auf den Sockel und nach  oben  auf
   den  Gitterrost  springen  und  sofort  weiter  auf den kleinen Sockel.
   Darüber schwebt ein ???zauber, den man mit einem Doppelsprung erreichen
   kann.  Zurück  auf  den  Gitterrost  und  die Koins beim Schwertskelett
   sammeln. Am Ende auf das Zahnrad springen, die Koins sammeln  und  dann
   zum  Axtskelett  mit  dem  Schlüssel  springen.  Dort  steht  auch  ein
   Monsteraquarium und versteckte eine  Metalkiste  (Geldsack,  5  Koins).
   Hier  sind  wir  fertig  und  wir gehen über das Zahnrad zurück auf die
   große Fläche mit dem Preisrad.

   Der Weg führt jetzt auf eine Plattform, die wie eine riesige  Tierfalle
   aussieht.  Mittig  (!!) darauf springen und (!!) hinhocken. Dann weiter
   zur Kugelsäule. Am Ende der Plattform sieht  man  wie  ein  Drachenkopf
   Feuer auf die nächste Station speit. Auf dieser Plattform ist aber nich
   ein Zombie, den man leicht vergessen kann. Auf  die  Feuerpause  warten
   und zum Checkpoint laufen.

   Weiter geht es über die Lücke zum Skelett. Den Koin in  der  Luft  über
   der   Lücke   nicht   vergessen.   Ein   Schwertskelett,  ein  weiterer
   Feuerdrachenkopf und 2 Skelette und Maximo erreicht das Ende des  Wegs.
   Mit  einem  Sprung geht es über eine weitere riesen Tierfallenplattform
   zu einem Monsteraquarium. Dahinter kommen zwei Zombies aus der Erde und
   der  Weg teilt sich auf. Wir gehen unten herum zum Schlüssel, unter dem
   auch eine versteckte Kiste (2 Diamanten) lagert. Jetzt den  oberen  Weg
   nehmen.  Dort  ist hinter einer Eisentür eine Rüstung versteckt. Zurück
   über die Falle zum Sprungpad und direkt auf das nächste  Pad  und  dann
   nach oben auf's Festland, wo zwei Zombies bei einer Kugelsäule warten.

   Zwischen den beiden schwingenden Keulen lauert ein  Wächterskelett  und
   dahinter  trachten  ein  Skelett,  zwei  Zombies, Hammermonster und ein
   fliegender   Zombie   nach   Maximos    Lebensenergie.    Hinter    dem
   Monsteraquarium  geht es auf das Zahnrad und (!!) sofort rechts auf die
   Plattform, den ein Kistenzauberer will Maximo in ein  Baby  verwandeln.
   Hier  winkt  ein  Herz,  wenn wir nicht getroffen werden, was aber sehr
   schwer ist. Weiter über die Plattform  und  entlang  der  Koinspur  zum
   Checkpoint  springen.  Zum Felsvorsprung und zurück auf die Metallroste
   mit dem Schlüssel am Checkpoint springen.  Nun  auf  den  tieferen  Weg
   springen  und  links  an  der  Wand  lang laufen, bis ein Bomberskelett
   erscheint. Dort ist eine verschlossene Tür, hinter der ein  Machtzauber
   liegt. Jetzt wieder zurück und den oberen Weg entlanglaufen.

   Ein  Skelett  und  eine  Kugelsäule  kreuzen   den   Weg,   bevor   ein
   Bomberskelett   den  Weg  versperrt.  Hinter  dem  Eisentor  liegt  ein
   Schildangriff. Jetzt nach oben und  ein  Schwertskelett  blockiert  den
   Weg.  [ANMERKUNG:  Wenn  man den unteren Weg zuerst nimmt, dann scheint
   das Schwertskelett zu fehlen. Ich weis nicht, ob das ein Bug ist,  oder
   ob   das   Skelett   runterfällt.   Es   gibt   an  dieser  Stelle  ein
   Schwertskelett, dass beim Kampf auch gerne runterfällt. Es kommt  nicht
   aus  der  Erde,  daher  kommt  es  auch  nicht wieder, wenn man den Ort
   verläßt.]  In  einer  kleinen  Lücke  liegt  ein   Schlüssel.   Einfach
   hinspringen  und wen der Schlüssel gesammelt ist nochmal springen. Wenn
   der Sprung schief  geht  landet  man  wieder  unten  und  kann  nochmal
   hochlaufen und ggf. den Schlüssel am Tor benutzen. Nach dem Loch wartet
   ein Axtskelett zusammen mit einem Flugzombie wartet vor einer Eisentür,
   hinter  der es eine Rüstung gibt. Links um die Ecke liegen einige Koins
   und der Schlüssel zum Tor. Jetzt runterspringen und wieder geht es  auf
   das Zahnrad. Auf der Achse liegt noch ein Diamant.

   Wir klettern auf das andere Zahnrad,  wo  ein  Geist  lauert.  Der  ist
   wirklich  schwer  zu  erwischen.  Er  kommt  links  aus dem senkrechten
   Zahnrad. Ist er erledigt,  erobern  wir  die  Plattform  mit  den  zwei
   Kugelsäulen   und  dem  Hammerskelett.  Beim  Pendel  lauert  auch  ein
   fliegender Zombie. Vorbei am Monsteraquarium geht es  weiter  über  das
   Sprungpad  nach  oben.  Ein  weiteres  Monsteraquarium  wird  von einem
   Hammermonster bewacht. Jetzt vorsicht (!!) linkt in der Säule  ist  ein
   Hohlraum,  aus dem zwei Zombies und ein Bomberskelett stürmen, wenn wir
   die Stufe hochspringen. Am Besten den Sprung nur  antäuschen  und  dann
   geziehlt  angreifen.  Dahinter  liegt ein Diamant und ein Skelett greif
   von der nächsten Stufe aus an. Weitere 7 Skelette warten  zusammen  mit
   einem Bomberskelett am Auffänger auf Maximo. Einfach die Skelette töten
   und vom Bomber fernhalten. Der  wird  zuletzt  erledigt. 

   Am Eingang kann man hinter dieser  Felsenhütte,  wo  das  Bomberskelett
   gewartet  hat,  die  Mauerblöcke  hochspringen  und  von  dort  auf das
   Metallgitter gelangen, wo einige Koins lagern. Ein Fenster ist komplett
   heil, dort kann man nach rechts auf ein kleines Gitter springen, wo ein
   Schlüssel liegt. Ist ganz einfach! Immer  an  der  Wand  bleiben,  dann
   landet  man  auf  dem  Weg darunter. Links hinter einem Stein liegt ein
   Geldsack. Wenn man rechts hinter dem Auffänger zum Monsteraquarium geht
   kann  man  links  außen an der Mauer lang laufen. Erst kommt ein Zombie
   und dann eine Metalkiste  (Herz)  zum  Vorschein.  Ein  Eingang  weiter
   rechts  wartet  ein  Skelett  im  Sarg  und  rechts  davon  liegt  eine
   versteckte Kiste (Diamant, 2 Geldsäcke). Geht man von dort links um den
   Turm, dann kommt ein Preisrad (Rüstung, 100 Koins).

   Levelbeherrschung: 96%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 20: Der Eisenturm
  -------------------------

   Da die Gegner hier nicht konstant sind, lasse ich sie einfach  komplett
   weg.  Man  kann  ihnen  sehr  einfach ausweichen und sie sind ideal zum
   Üben!

   Wie bei den anderen Zentralleveln, beginne  ich  auch  hier  am  ersten
   Levelportal, dass man erreicht. Und laufe Rechts um den Turm herum.

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 1


   Am Portal "Level 19: Maschinen des Verderbens" gibt es nichts wichtiges
   zu  finden.  Wir  laufen  gerade runter und biegen rechts ab. Im Tümpel
   liegen ein paar Koins und rechts am Rand befindet sich der Zauberteich.

   Wenn wir weiter um den See laufen kommt jetzt ein kleiner Weg,  der  zu
   einem Lift führt. Über den Lift gelangt man zu einer Kiste (Geldsack, 5
   Koins) eine weitere schwebende Plattform führt rauf zu einem Diamanten.
   Von hier kann man auf den Levelrand springen, wo einige Koins liegen.

   Zurück zum ersten Lift und auf der anderen Seite auf den Rand  springen
   und  von  dort  auf eine Plattform mit einem rauchenden Schloht. Mittig
   liegt eine versteckte Kiste (Geldsack). Jetzt wieder nach unten und  am
   nächsten  Tümpel  weiter. Hier gibt es wieder ein paar Koins im Wasser.
   Kurz vor dem ersten Portal ist rechts  eine  kleine  Felsformation  mit
   zwei Spitzen. Mittig davor liegt eine versteckte Kiste (5 Koins). Jetzt
   kommen  wir  zum  Hautauffängers  vom  "Level   21:   Niedergeschlagene
   Geister".

   Links geht es zum Boss runter und  rehts  nebem  dem  Eingang  ist  ein
   Sprungpad,  mit  dem  man  an  die  Koins  auf  den  Rohren und auf die
   Plattformen kommen kann. Ganz oben liegt das Portal zum "Level 22:  Der
   allerschlimmste  Schlag".  Rechts kann man zu einem Diamanten und links
   zu einem grünem Trunk. liegt. Dort gehts auch wieder runter zum Eingang
   des  Bosses.  Jetzt kommt wieder ein Becken mit Koins. Rechts neben dem
   Becken sind Felsen und da wo der Stein den  Boden  berüht,  liegt  eine
   versteckte  Kiste  (5  Koins).  Jetzt kommt wieder ein Gewässer mit ein
   paar Koins und ein weiteres Sprungpad.

   Hier springen wir hoch und landen auf einer kleinen Plattform und  oben
   drauf  ist  das  Portal zum "Level 23: Die Kehle runter". Von hier kann
   man auf eine  gestufte  Plattformen  springen.  Auf  der  oberen  Ebene
   befindet  sich rechts eine versteckte Kiste (5 Koins). Jetzt runter auf
   den Levelrand springen, wo zwei Geldsäcke liegen. Von hier kann man zum
   Preisrad (Herz, 150 Koins) springen.


--------------------------------------------------------------------------

   Level 21: Niedergeschlagene Geister
  -------------------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 1


   Hinter Maximo liegen einige Koins und ein Hornzombie stürmt herran. Auf
   dem  großen  Sockel  des  gigantischen  Steinbogens liegt ein Geldsack.
   Jetzt geht es wieder zurück die Stufen herunter,  wo  ein  Skelett  aus
   einem  Sarg  steigt.  Rechts  ist ein Monsteraquarium und dahinter eine
   Kugelsäule.   Links   steht   eine    (versteckte    ???)    Eisenkiste
   (Heiligzauber).  Das Gerüttel kommt von einem Hammermonster. Nachdem er
   zugeschlagen hat hinrennen und  erledigen.  Jetzt  kommt  drei  weitere
   Skelette  und  ein  Hornzombie aus der Erde. Links auf dieser Plattform
   ist eine kleine Höhle, in der ein Schlüssel liegt. Dahinter  liegt  ein
   grüner Trunk. Wieder ein Monsteraquarium und eine Kugelsäule.

   Jetzt auf das Sprungpad und rüber auf den Metallrost. Von hier kann man
   auf  den Steinweg springen, aber dann fällt der Kriechzombie nach unten
   und man muß nochmal zurück um ihn zu vernichten.  Ein  normaler  Zombie
   und  eine  Flugzombie  warten  ebenfalls  dort. Besser geht es über die
   riesige Tierfalle mit dem Diamanten. Auf dem schmalen  Weg  steht  auch
   eine  Kugelsäule.  Dahinter  liegt eine "Todesschlag"-Fähigkeit auf der
   anderen Tierfalle. Auf dem anderen Metallrost wartet ein Schwertskelett
   vor einem roten Trunk.

   Der Weg führt durch die schmale Höhle, wo  ein  Schwertskelett  lauert.
   Hinter  der ersten Biegung kommt ein Zombie vor dem Monsteraquarium aus
   der Erde. Dahinter laufer ein Skelett, dass man noch im Sarg  erledigen
   kann   und   ein   Bomberskelett.   Rechts   vom   Metallrost  auf  das
   Fahrstuhlzahnrad. Rüber zum Checkpoint, wo sich zwei Skelette  erheben.
   An  den  riesen  Äxten  vorbei  auf  die  Plattform  dahinter,  wo zwei
   Hammermonster warten. Über die Tierfalle auf das Sprungpad.  Mit  einem
   folgenden Doppelsprung schafft man es über die Tierfalle auf den festen
   Boden. Auf dem rotierenden Messer hinter der  Tierfalle  liegen  einige
   Koins. Der Rückweg über diese Tierfalle ist sehr schwer, da man auch an
   den aufgeklappten Zacken verletzt wird. Besser auf das  Sprungpad,  die
   untere  Tierfalle oder die Plattform davor und den Weg nach oben erneut
   laufen.

   Auf  der  nächsten  Plattform  wird  wieder  mit  Feuerstößen  der  Weg
   blockiert.  Direkt  vor  dem  Drachenkopf  liegt  eine versteckte Kiste
   (Rüstung, 5  Koins).  Dahinter  wartet  ein  Wächterskelett  bei  einer
   Kugelsäule.   Auf  der  nächsten  Ebene  greift  ein  Skelett  und  ein
   Hornzombie an. Links auf der  Mauer  steht  eine  Kugelsäule.  Dahinter
   lauert ein Flugzombie.

   Rechts ist eine Mauer, die sich zu einer kleinen Nische erweitert. Dort
   liegt  eine  versteckte  Kiste (Roter Trunk, 5 Koins). Hinter der Mauer
   lauert ein Flugzombie, der sich zeigt, wenn Maximo sich auf  die  Mauer
   zu der Kugelsäule begibt.

   Ein Hammermonster und ein normales Skelett greifen an,  wenn  man  sich
   der  Metallkiste  (Rüstung,  Feuerzauber)  links  oder  der  Kugelsäule
   nähert. Hinter dem senkrechten Rippenknochen liegt ein Geldsack.

   Über das Zahnrad auf das Liftzahnrad springen und oben auf den Weg  mit
   der  Kugelsäule  springen.  Vier  Zombies  und  eine  schwingende Keule
   versperren den  Weg  zum  Preisrad  (Schwertangriff,  150  Koins).  Ein
   weiterer,  der  sich  nach dem Umhauen in einen Kriechzombie verwandelt
   und eine weitere Keule liegen zwischen Maximo und der Kugelsäule.

   Wieder zurück und über das höhere der beiden festen Zahnräder  auf  die
   rotierende  Klinge  springen. Jetzt auf die Plattform mit dem Schlüssel
   für die Metallkiste von eben. Achtung  (!!)  ein  Axtskelett  und  eine
   Flugzombie greifen an. Ersterer fällt sehr leicht von der Plattform und
   gilt dann nicht als getötet.

   Erneut zurück, dann über das untere Zahnrad  geht  es  weiter  auf  die
   Plattform  mit  dem  Bomberskelett.  Ein  Monsterportal  weiter  hinten
   erzeugt Zombies. Vorbei am Pendel zur Kugelsäule und hinter der zweiten
   Säule  wartet  ein  Bomberskelett. Nach dem nächsten Pendel gilt es nur
   noch ein Wächterskelett zu schlagen, um den Checkpoint zu erreichen.

   Zwei Hammermonster und ein Flugzombie warten auf  der  nächsten  Ebene.
   Monsteraquarium   und  die  Kugelsäule  nicht  vergessen.  Die  nächste
   Plattform sieht harmlos aus, aber in dem ring  aus  Koins,  liegt  eine
   versteckte  Kiste  (???),  die  durch  einen feuerspeienden Drachenkopf
   beschützt wird. Rechts geht des einen Weg aus Metallrosten  hoch.  Oben
   steht  ein  Schwerskelett  vor einer verschlossenen Tür, hinter der man
   eine Rüstung findet.  Der  Schlüssel  schwebt  in  der  Luft  über  dem
   Fahrstuhlzahnrad.  Wenn  man auf dem richtigen Zahn steht, dann sammelt
   man ihn automatisch.

   Vom Liftzahnrad kann man auf die Plattform mit dem Preisrad (Mysterium,
   150 Koins - Kuhboxershorts) und der Kugelsäule springen. Jetzt zwischen
   den  Messern  hindurch  und  ein  Hornzombie  greift  an.  Nachdem  die
   Kugelsäule  zerlegt  ist, sollte man vor der spitzen Säule springen, um
   die versteckte Kiste (Geldsack) zu heben. Jetzt rüber auf die Tierfalle
   mit  dem  Herz.  Wieder zurück auf das Festland und dann weiter auf das
   erste Zahnrad. Oben hängen Koins und ein Diamant in der Luft,  die  man
   nur  mit  einem  Sprung  erhält, wenn das Zahnrad ganz oben ist. Es ist
   verdammt nervig, bis man alles hat. Der Schild des Midas ist  hier  mal
   wieder  ideal.  Über das zweite Zahnrad nach oben auf die Plattform mit
   der Metallkiste (Rüstung) springen. Drei Skelette greifen  an  und  ein
   Drachenkopf  speit  Feuer.  Jetzt  über  das  Sprungpad  nach oben. Das
   Bomberskelett erledigen und  die  Skelette,  die  aus  der  Höhle  beim
   Auffänger eilen zerlegen.

   Jetzt links um den Berg laufen, wo zwei Skelette  und  ein  Zombie  dem
   Erdreich  entsteigen.  Am  Ende  befindet  sich eine Kugelsäule und der
   Schlüssel zur Kiste von vorhin. Hinter dem Stachel vor der Höhle  liegt
   noch eine letzte versteckte Kiste (5 Koins) begraben.

   Levelbeherrschung: 97%


--------------------------------------------------------------------------

   Level 22: Der allerschlimmste Schlag
  --------------------------------------

   Gefundene Kisten: 5
   Gefundene Herzen: 0


   Wiedermal geht es zuerst nach hinten. Dort treffen wir ein  Axtskelett,
   einen  Geist  und  einen  Flugzombie.  Mittig  und  ganz hinten auf der
   Plattform befindet sich eine versteckte Metallkiste  (Eiszauber).  Nun,
   geht  es  den  normalen Weg weiter. Hinter dem Monsteraquarium erwarten
   drei Skelette hiebe. Links hinter der Säule steht ein grüner Trunk  und
   rechts  zwischen  Säule  und  Erhebung  liegt  eine versteckte Kiste (5
   Koins) dahinter führt ein geheimer Weg nach  unten  zu  einer  weiteren
   Kiste (Rüstung, 8 Koins). Das Skelett hat den Schlüssel zur Metallkiste
   von vorhin.

   Jetzt auf das erste Zahnrad und die Koins sammeln. Dann zur  Insel  mit
   der  Metallkiste  (Feuerzauber).  Ein Flugzombie nähert sich von links.

   Jetzt auf das andere Zahnrad und  auf  die  kleine  Plattform  mit  der
   Kugelsäule  springen.  Eine  versteckte  Kiste  (Rüstung) lagert an der
   Kante zum Zahnrad mittig zwischen den Spitzen. Zurück zum  Zahnrad  und
   auf  den  schmalen  Weg springen. Dort erscheinen zwei Skelette und ein
   Zombie, der zu einem Kriechzombie zerfällt. Dann folgt eine  Kugelsäule
   und  links  der  Checkpoint.  Von der Checkpointplattform kann man ohne
   Probleme auf das Zahnrad mit dem Schwertskelett gelangen. Es hat  einen
   Schlüssel, also nicht runterschubsen. Jetzt auf die zweite Plattform wo
   zwei normale Skelette und einige Koins warten. Jetzt wieder zurück  zum
   Checkpoint.

   Durch die rotierenden Messer, vorbei an einem Geist  und  einem  Zombie
   gehts   zu   einer  Kugelsäule  und  einem  Monsteraquarium.  Nach  der
   schwingenden Keule tauchen einige Skelette  auf.  Weitere  werden  kurz
   danach  aus  einem  Monsterportal gespunkt. Zwei Hammerskelette und ein
   Hornzombie sind mit von der Partie. Hinter einer weiteren  Keule  steht
   ein  Preisrad (roter Trunk, 50 Koins). Zwischen Maximo und dem nächsten
   Checkpoint steht nur noch ein Wächterskelett.

   Auf dem schmalen Weg liegt ein grüner Trunk und ein Schildangriff.  Von
   hier  kann  man  auf die Tierfalle springen und sich die Rüstung holen.
   Das Axtskelett auf  dem  Zahnrad  neigt  wiedermal  zum  Absturz,  also
   Vorsicht.  Die Zahnräder sind extrem schnell, daher ist der Sprung von,
   auf und über die Räder sehr schwer! Vom zweiten Zahnrad auf den  festen
   Boden  und  von  dort  zur Tierfalle mit der Trauermaske springen. Dann
   weiter, aber vorsicht, da fehlt ein Stück weg und dahinter  kommen  ein
   Skelett  und  zwei  Schwertskelette  und  ein Hammerskelett. Die beiden
   Keulen sollten kein Problem darstellen. Links auf der  Plattform  steht
   ein  Preisrad  (Kuh-Boxershorts, 300 Koins) und von da kann man einfach
   auf  die  große  Fläche  gelangen.  Einige   Zombies,   die   sich   in
   Kriechzombies  verwandeln,  tauchen  auf. Rechts steht eine Kugelsäule,
   mittig ein Monsteraquarium und  links  ist  der  Checkpoint.  Über  die
   Metallplatten  gelangt  man  nach  oben.  Von  dort  auf  das Sprungpad
   springen  und  nach  links  auf  den   Metallrost.   Dort   steht   ein
   Schwertskelett  an  einem  verschlossenen  Tor,  hinter  dem  sich eine
   Rüstung befindet. Auf der Plattform befindet sich ein Machtzauber,  den
   wir auch dringend benötigen.

   Zurück und mit den  Sprungpads  nach  rechts  auf  die  Ebene  mit  der
   Kugelsäule  hopsen.  Direkt  hinter der Kurve wartet ein Hornzombie und
   ein Hammermonster. Einmal kurz um die Ecke schauen und  den  Hornzombie
   rauslocken.  Jetzt  kann  man  dem  Hammermonster zeigen, wie man damit
   umgeht. Links ist eine Höhle und dahinter geht ein kleiner Weg zu einer
   Kugelsäule  ab  und  natürlich  liegt  hier  auch eine versteckte Kiste
   (Rüstung). Jetzt über die beiden Tierfallen zum Schlüssel.

   Nun geht es in den Tunnel mit dem Sägeblättern. Der ist  einfach,  wenn
   man  schnell  reagiert. Erst warten bis die Blätter nach hinten laufen,
   aber Vorsicht einmal wird das nur angetäuscht. Jetzt in den Tunnel  und
   hinter  den  Sägeblättern  her laufen. Wenn sie auf Maximo zuschnellen,
   mit einem Doppelsprung überspringen und schnell  bis  ans  andere  Ende
   laufen. Dort warten einige Koins und ein Skelett im Sarg.

   Jetzt kommen vier Sägeblätter, die sind aber noch einfacher.  Hier  muß
   man  sich  einfach  nur ducken. Hinter der Kiste (roter Trunk, 5 Koins)
   kommen zwei Schwertskelette. Dann kommen wieder  Sägeblätter  nach  dem
   ersten  Schema. Dahinter ist nicht viel platz, aber es kommen 6 (8 ???)
   Särge mit Skeletten aus der Erde. Mit dem  Machtzauber  sind  die  aber
   kein  Problem. Durch die verschlossene Tür geht es weiter. Links hinter
   der Tür liegt eine versteckte Kiste (Diamant, 2  Geldsäcke,  5  Koins).
   Vorsicht    beim   Zerschlagen   der   Kugelsäule,   sonst   wird   man
   raustransportiert.

   Levelbeherrschung: 97% (Ein Skelett und die letzte Kugelsäule fehlt)


--------------------------------------------------------------------------

   Level 23: Die Kehle runter
  ----------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 1


   Hinter Maximo liegt eine Kugelsäule. Auf dem Weg dorthin, wird  er  von
   zwei  Zombies  angegriffen.  Jetzt  runter  auf  die  Plattform mit dem
   Monsteraquarium. dort lauern zwei Skelette. Dann auf die Plattform  mit
   der  Kugelsäule  und  von  dort  weiter zur nächsten, wo ein Flugzombie
   angreift. Nun gehts zurück auf die Plattform mit dem  großen  Steinkopf
   und  auf die Plattform mit dem Axtskelett. Entlang der Koinspur geht es
   weiter zu einem Skelett. Dort  ist  aber  nichts,  darum  springen  wir
   weiter  auf etwas höher liegende Insel. Ein Hammerskelett versperrt den
   Weg und ein Flugzombie  versucht  Maximo  zu  geifen.  Jetzt  über  die
   Tierfalle mit dem Geldsack zum Checkpoint, den wir aber NICHT benutzen.
   Auf der anderen großen Insel sind zwei Zombies  und  der  Schalter  für
   eine  Transplattform. Zwischen dem Bodest und der Steinsäule liegt eine
   versteckte Kiste (roter Trunk).

   Jetzt  wieder  zurück  zum  Checkpoint  und  über  die  sich  bewegende
   Plattform geht es am Pendel vorbei. Vor der Säule liegt eine versteckte
   Kiste (Schild des Midas) und dahinter  ein  Zombie  begraben.  Mit  dem
   Schild sammeln wir die Koins, dadurch können wir den einfachsten Sprung
   auf die nächste Plattform. Jetzt auf die kleine Plattform und  auf  den
   Flugzombie  warten.  Eins  weiter  steht  ein Bomberskelett und wartet.
   Jetzt rüber zum Schwertskelett und sofort  bis  nach  oben  die  Treppe
   rauf.  Dort  ist  ein  Schalter.  Den  betätigen  und  dann  mit  einem
   Sturzangriff die Schwertskelette zerlegen. Vorsicht  bei  dem  Unteren,
   das   hat   einen  Schlüssel!  Also  nicht  runterschubsen.  Jetzt  zum
   Checkpoint laufen und diesen aktivieren.

   Jetzt wieder auf die Plattform vor dem Pendel springen und daran vorbei
   zum  Schwertskelett  hüpfen.  Dahinter  liegen  einige  Koins  und  ein
   Bomberskelett wartet am Ende. Vorher kommt aber noch zwei Skelette  aus
   der  Erde.  Nach  der  Biegung  kriecht  ein  Zombie  auf  uns  zu.  Am
   Monsteraquarium vorbei geht es zu einem Preisrad (Rüstung  100  Koins).
   Auf  der  anderen  Seite  in  den Tunnel laufen. Dort kommen jede Menge
   Skelette aus einem Monsterportal und drei Zombies, die zu Kriechzombies
   werden,  auf  ihre Chance. Am Ende liegt ein Monsteraquarium. Jetzt auf
   die Plattform mit der Kugelsäule und dann durch den  Eiszauber  an  den
   Rand  des  Beckens.  Dann  weiter  über  die Tierfalle auf die folgende
   Plattform, auf der ein Skelett im Sarg auftaucht.  Über  das  Sprungpad
   kann  man wieder auf den schmalen Weg zurück. Jetzt über das Sprungpad,
   das wir eben ausgelassen haben, auf das nächste und dann auf  den  Rand
   bei  der Kugelsäule. Den Diamant in der Luft über dem zweiten Pad nicht
   vergessen. Ein Schwertskelett kommt von rechts.  Genau  diese  Richtung
   schlagen  wir  ein  und  erledigen  den  Flugzombie.  An  der  nächsten
   Kugelsäule schießt ein Hornzombie heran.  Kurz  dahinter  ein  zweiter.
   Dort  liegt  auch ein roter Trunk. Der Weg gabelt sich, aber wir laufen
   geradeaus weiter und erledigen das Schwertskelett und den  zweiteiligen
   Zombie.  Nach  der  Kugelsäule liegt ein Geldsack im Weg und wir werden
   von einem Flugzombie angegriffen. Jetzt kann man entweder den Weg  über
   die Pad wieder zurück laufen, oder zwischen der Insel, wo die Kette auf
   des Pendels befestigt ist auf den Weg runterspringen und am  Checkpoint
   vorbei  zurück  zum  Start  und  ins  Maul der Bestie.

   Vorsicht mit den rauchenden Spalten im Fels.  Zwei  Skelette  und  dann
   kommt  ein  Checkpoint.  Es  folgen drei Drachenköpfe und wir erreichen
   einen Metallweg, auf dem ein Schwertskelett wartet. Es geht  weiter  zu
   dem  Axtskelett,  das  sehr leicht in die Tiefe stürzt. Von der anderen
   Seite kann man sehr leicht auf den Lift springen, solange  dieser  tief
   genug  ist.  Von  dort  gerade  runterspringen  und  das Schwertskelett
   erledigen.  Ein  weiteres  steht  unterhalb  der  Kugelsäule  an  einem
   Lavasee.  Darüber  hängt  ein Diamant, den man mit dem Schild des Midas
   gefahrlos sammeln kann. Vom Rost kann man auf den Metalllift  springen.
   Wichtig  ist,  dass  der  Lift auf dem Weg nach unten ist und sein Ziel
   fast erreicht hat. Jetzt einen sehr weiten Doppelsprung  Richtung  Lift
   und  die  Koins  mit Rüstung sind unser. Wenn der Lift wieder ganz oben
   ist kann man zurückspringen und durch den Tunnel weiterlaufen.  Bereits
   am  Eingang  wartet ein Hammermonster und ein Schwertskelett. Eine sehr
   fiese Kombination, wenn man keinen Zauber  oder  andere  Angriffe  hat.
   Möglichst mit einem Sturzangriff beide treffen und dann das Skelett mit
   einem zweiteren zerlegen. Zuletzt  das  Hammerskelett  erledigen.  Zwei
   weitere  Drachenköpfe  in  der  Wand  behindern  das  vorrankommen.  Da
   zwischen liegt eine versteckte Kiste (Diamant, Geldsack und  5  Koins).
   Hinter der Biegung kommt ein Checkpoint.

   Die nächste Plattform bietet einige  Koins  und  eine  Kugelsäule.  Die
   Koins  mit dem Schild einsaugen oder einzeln durch Quersprünge sammeln.
   Auf der leeren Plattform lauert ein Zombie und dahiner liegt mittig  in
   der  Landezone  eine  versteckte Kiste (Roter Trunk). Hinten wartet ein
   Skelett, aber Vorsicht die liegt Plattform tiefer und sieht darum  aus,
   als  wäre  sie  mit  dieser  verbunden.  Ein  Sturzangriff  ist hier am
   Einfachsten. Hinter der Plattform mit dem Lavasee  und  der  Kugelsäule
   liegt eine weitere, auf der zwei (!!) Hammermonster erscheinen.

   Jetzt wird es etwas knifflig. Wir warten,  bis  der  Drachenkopf  seine
   Salven  gefeuert  hat,  springen  rüber,  sammeln  den  Machtzauber und
   springen sofort zurück. Jetzt in die  Höhle  und  nach  6  oder  sieben
   Skeletten  kommen wir an ein Preisrad (Rüstung 100 Koins). Ein weiteres
   Skelett und ein Bomberskelett lauern auf dem schmalen Weg. Rechts  kann
   man  Steinsäulen  nach  oben  springen,  wo  ein Hornzombie auf Maximos
   Ankunft wartet. Wenn man von der obersten Säule etwas  rechts  springt,
   dann  bleibt  der Hornzombie wo er ist und wir erhalten eine versteckte
   Kiste  (Rüstung,  5  Koins).

   Wir gehen rechts herum und erledigen die zwei  Schwertskelette,  öffnen
   die  Kugelsäule  und  sammeln den Schlüssel. Dann den selben Weg wieder
   zurück. Hinter dem Hornzombie kommen drei Schwertskelette aus der Erde.
   Die  Kugelsäule  im  Eifer  des  Gefechtes  nicht  vergessen.  Über die
   Steinsäule am Ende zum  Diamanten  auf  der  zweiten  Tierfalle.  Jetzt
   wieder  zurück  und die Steinsäulen entlang. Zwei Skelette tauchen auf.
   Links ist ein normales Skelett und  rechts  ein  Axtskelett,  dass  als
   erstes  dran  glauben muß! Vorsicht, es fällt leicht in die Tiefe. Hier
   gibt es außerdem eine versteckte Kiste (2 Geldsäcke). Jetzt zum anderen
   Skelett  und  in  die  Höhle  mit  der  Metallkiste (Herz, 3 Diamanten)
   dahinter. Das Schwertskelett sollte nicht weiter stören. Jetzt auf  die
   Plattform mit dem Koin zum Auffänger.


   Levelbeherrschung: 96% (3 Skelette sind abgestürzt.)


--------------------------------------------------------------------------

   Level 24: Lord Abschaum
  -------------------------


   Nachdem der Eisenturm offen ist, geht es zu Lord Abschaum.  Eine  fette
   nach  Schwein aussehende Gestalt. Ein paar Leben und volle Energie sind
   praktisch aber nicht nötig. Ein Schwertzauber spart etwas Zeit.

   Load Abschaum  kennt  vier  Angriffe.  Er  kann  Feuer  speien,  Kugeln
   spucken,  eine  Schockwelle erzeugen und einen Schwanzschlag ausführen.
   Klingt nach einem schweren Gegner, ist es aber nicht. Netterweise zeigt
   er uns bei jeder Gelegenheit wo wir ihn treffen müssen. Nämlich auf den
   Hintern.

   Der Trick ist zu laufen. Einfach mittig zwischen Rand und Abschaum nach
   links  laufen.  Er wird Feuer speien, was aber eigentlich nicht treffen
   kann, wenn man konstant läuft. Sobald er Feuer  spukt,  dreht  er  sich
   nicht  mehr mit und Maximo kann hinter ihn treten. Doppelsprung und ein
   horizontaler Hieb in der Luft, bringen  den  Lord  auf  den  Boden  der
   Tatsachen  zurück.  Wenn  es  nicht  gelingt  die  richtige  Stelle  zu
   erwischen, bevor Lord Abschau mit dem Feuerspeien aufhört, dann bekommt
   Maximo seinen Schwanzhieb zu spüren.

   Jetzt (!!) sofort einen Doppelsprung  machen,  denn  sonst  trifft  die
   Schockwelle.  Nachdem die Welle vorbei ist wieder nach links laufen und
   er wird Kugeln spuken, die aber wie das Feuer nicht treffen.  Nach  ein
   paar Schüssen hört er auf und beginnt wieder mit dem Feuer.

   Ab und an fällt der gesammte Boden nach unten.  Sieht  dramatisch  aus,
   ist es aber nicht, solange man über der Plattform bleibt.

   Im letzten Durchgang schaut ein langer und fies aussehender Bohrer  aus
   der Wand. Den sollte man natürlich umlaufen.

   Nach ein paar Durchläufen ist der  Load  Abschaum  Geschichte  und  wir
   holen uns wieder einen Kuss ab.


--------------------------------------------------------------------------

   5.5 Gebiet 5: Schloss Maximo

   Im fünften Gebiet dreht sich alles um ???.

   Die Seelen schlummern in Seelensäulen. Sie sehen  aus  wie  Steinsäulen
   mit blauem Feuer.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 25: Die Belagerung
  --------------------------

   Gefundene Kisten: 6
   Gefundene Herzen: 3


   Wir drehen uns wiedermal sofort um. Ein Skelett kommt im Eisensarg  aus
   der  Erde.  Rechts, etwa eine Maximobreite vor dem senkrechten Holz ist
   eine versteckte Kiste  (Rüstung,  5  Koins).  Jetzt  den  normalen  Weg
   entlang am Preisrad (goldener Schild, 300 Koins) und dem Schwertskelett
   vorbei zum Axtskelett. Ein  weiteres  Skelett  im  Eisensarg  erscheint
   links.  Rechts  hinter  dem  Axtskelett steht eine Seelensäule, die von
   einem Skelett bewacht wird und weiter über die Steinbrücke. Rechts hört
   man schon ein Wächterskelett arbeiten. Daneben stehen zwei Seelensäulen
   und die Tür hinter ihm kann man einschlagen. Jetzt kommen zwei Skelette
   und  ein  Axtskelett  aus  der Erde. Auf den Säcken liegt ein Geldsack.
   Rings um den Turm geht eine Steintreppe nach oben,  auf  deren  letzter
   Stufe  ein  Schwertskelett  wartet. Jetzt auf den Leuchter, die Rüstung
   sammeln und weiter zum Schlüssel auf der anderen Seite hopsen.

   Mit dem  Schlüssel  geht  es  wieder  nach  draußen  zum  Tor  mit  dem
   Bomberskelett.  Das  Schlüsselloch  ist  rechts  vor  dem Tor im Stein.
   Hinter der Tür liegt der erste Checkpoint, an  dem  ein  Schwertskelett
   und  ein  normales  Skelett  lauern.  Den  Checkpoint  sollte  man erst
   aktivieren,  wenn  die  Zugbrücke  unten  und  alle  Gegner  in  diesem
   Abschnitt  erledigt  sind.  Links kann man hinunter laufen. Dort warten
   ein Poltergeist und drei  Schwertskelette  und  ein  Bomberskelett  bei
   einem Schlüssel. Wenn man in der Höhle durch die Öffnung Richtung Nebel
   schaut, dann ist links am Felsen eine versteckte Kiste (Rüstung).

   Wieder zurück zum Checkpoint und über den Spalt im Weg, wo zwei weitere
   Skelette  auf  dem Weg zur Seelensäule austauchen. Hinten, etwas tiefer
   gelegen, steht eine Kiste mit einem Kistenzauberer  (Herz).  Am  Besten
   mit  einem weiten Sprung vom Schlüsselloch der Zugbrücke direkt vor die
   Füße  springen  und  erledigen.  Aber  Achtung,  dort  ist   auch   ein
   Schwertskelett.  Jetzt  sollte  man den Checkpoint aktivieren, denn ein
   dunkler Ritter  blockiert  den  Weg.  Dahinter  ist  schon  wieder  ein
   Checkpoint und ein normales Skelett und ein Axtskelett.

   Jetzt zum Wächterskelett und die Tür einschlagen. Unten im Turm  warten
   zwei Skelette und einige Koins auf Maximo. Jetzt wieder den Turm an der
   Außenwand hochlaufen und auf den Kronleuchter springen.  Ganz  oben  an
   der Treppe steht eine Metallkiste (Rüstung, Feuerzauber). Von hier kann
   man auf die Plattform mit dem Sackstapel springen und  dort  nach  oben
   auf die Deckenbalken. Ein Poltergeist wartet dort bei dem Schlüssel zur
   Kiste.

   Jetzt wieder aus dem Turm und zum Checkpoint  zurück.  Dort  steht  ein
   fahruntüchtiger  Gefechtsturm  Unten drin steht eine Kiste (Geldsack, 5
   Koins). Von oben fällt bei etwas Pech ein Schwertskelett in den Weg und
   links  und  hinter  dem  kaputen  Holzgefährt  laueren jeweils noch ein
   normales Skelett. Auf der Seite ohne Räder ist zwischen den Achsen eine
   versteckte  Kiste  (Feuerzauber).  In der ersten Etage des Wagens liegt
   ein Trunk hinter der Kiste und oben liegen drei Koins.  Jetzt  springen
   wir  auf  den  Rand  des  Wagens  und  auf die Ebene ganz unten auf der
   anderen Seite. Vorsicht mit  den  Koins!  Die  sollten  nur  mit  einem
   Midasschild  gesammelt  werden.  Es  ist  sowieso unwarscheinlich, dass
   diese Koins ohne Midasschild beim Erstenmal alle gesammelt  werden.  Am
   Tor  greifen  zwei  Skelette  ins  Geschehen  ein.  Dort liegt auch der
   passende Schlüssel. Kaum im  Tunnel  kommt  Maximo  schon  ein  Skelett
   entgegen.  Wenig  später  noch  eins.  Die  beiden Raben kommen wie die
   beiden  Schwertskelette  erst  nach  dem  Überqueren  des  Spaltes  zum
   Einsatz.

   Hinter dem Katapult liegt eine  versteckte  Kiste  (roter  Trunk).  Der
   Wächter hat den Schlüssel zum Katapult und in einer kleinen Filmsequenz
   wird gezeigt, wie die  Palisade  eingerissen  wird.  Links  hinter  dem
   Durchgang  liegt  wieder  eine versteckte Kiste (Machtzauber). Nach dem
   Checkpoint folgen ein paar  Normal-  und  Schwertskelette.  Hinter  den
   beiden  zur  Deckung  aufgebauten  Schilde  lauert  ein  Kistenzauberer
   (Herz). Es folgt ein Skelett und wieder blockiert  ein  dunkler  Ritter
   den  Weg.  Jetzt  kommt  eine  Steinbrücke  hinter  der einige Skelette
   erscheinen. Der Schlüssel hängt über dem Abgrund, also springen und  in
   der Luft den Doppelsprung zurück an rettende Ufer ausführen.

   Links  führt  ein  Weg  vorbei  an  zwei  Schwertskeletten  und   einem
   Axtskelett  zu  einem  Raum. Dort liegt ein grüner Trunk und hinten ist
   das Schloss für den goldenen Schlüssel. Eine Videosequenz zeigt wie die
   Brücke  herabgelassen  wird.  Sobald  Maximo hinter der Brücke ankommt,
   hebt sich das Tor und ein paar Skelette kommen  raus.  Nunja,  zerlegen
   und  wieder in den Raum mit dem Auffänger gehen bis neue Gegner kommen.
   Immer wieder zurücklaufen und dort  kämpfen.  Der  Auffänger  muß  heil
   bleiben, denn wir sind hier noch nicht fertig.

   Links im Raum mit dem Auffänger ist eine Tür, die man einschlagen kann.
   Dort  befindet sich ein Kistenmonster mit einem Schlüssel. Rechts steht
   ein Preisrad (Peng-Boxershorts, 300 Koins)

   Draußen stehen noch die zwei Seelensäulen. An der rechten  Seite  kommt
   ein  Skelett  aus  der  Erde.  Wir  gehen entlang dem schmalen Grat und
   kommen an einen Spukblume.  Sie  bewacht  eine  versteckte  Metallkiste
   (Herz, Rüstung), die mittig hinter der nächsten Biegung liegt.

   Das wars! Zum Auffänger und abreisen!

   Levelbeherrschung: 97%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 26: Der Bergfried
  -------------------------

   Da die Gegner hier nicht konstant sind, lasse ich sie einfach  komplett
   weg.  Man  kann  ihnen  sehr  einfach ausweichen und sie sind ideal zum
   Üben!

   Gefundene Kisten: 0
   Gefundene Herzen: 0

   Wir beginnen unseren Rundgang am Portal "Level 25: Die Belagerung". Die
   erste  verschlossene  Tür  führt  in  einen  Turm.  Die  Särge kann man
   zerschlagen und bringen einige Koins und Geldsäcke hervor.  Dir  Stufen
   geht  es  nach oben zum Portal von "Level 27: Gesprengte Ketten". Durch
   die Tür geht es über die Burgmauer zum Eingang von "Level  28:  Verlies
   der  Verdammnis".  Der  Weg  nach  unten führt in eine Gefängnisszelle.
   Links neben der Pritsche liegt  etwas,  dass  ich  mal  als  Strohdecke
   bezeichnen  würde  und  links  davon  ist eine versteckte Kiste (Grüner
   Trunk) vergraben. In den Särgen ist neben einigen Koins auch ein grüner
   Trunk  zu  finden  und  darüber  schwebt  ein  Diamant. Oben steht eine
   Metallkiste (Rüstung) neben einer Tür. Hinter dieser Tür  liegt  wieder
   eine Burgmauer die zum nächsten Turm führt. Die Treppe führt nach oben,
   wo neben einer Tür auch  ein  Preisrad  (goldener  Schild,  300  Koins)
   steht.  Wieder  geht  es  auf  die Burgmauer. Links ist der Eingang zum
   Endgegner.

--------------------------------------------------------------------------

   Level 27: Gesprengte Ketten
  -----------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 2

   Vorne wartet schon ein dunkler Ritter, aber wir gehen wie gewohnt  erst
   einmal  nach hinten. Dort treffen wir auf ein Schwert, ein Axt und zwei
   Normalskelette. Außerdem befinden sich in dem Raum noch 3 Seelensäulen,
   eine  Rüstung,  ein  grüner Trunk, eine Kiste (Eisenschlüssel, 5 Koins)
   und ein Preisrad (Goldener Schild, 300 Koins). Als wäre das alles  noch
   nicht genug, liegt eine versteckte Kiste (Heiligzauber) an der Wand mit
   dem Wandteppich und den gekreuzten Waffen. Vor den rechten  Waffen  muß
   gesprungen werden, damit die Kiste erscheint.

   Vorbei an dem dunklen Ritter durch  die  Tür.  Ein  Schwert-  und  zwei
   Normalskelette  greifen an. Links hinter der Tür liegt ein roter Trunk.
   Die Axtrüstungen sind kein Problem, wenn man an der Wand langläuft oder
   abwartet.  Hinter  dem  Lavabruch steht ein Sarg und ein Schwertskelett
   kommt aus der Erde. Oben an der Treppe wartet ein Bomberskelett und ein
   weiterer  Sarg.  Die  Koinspur  hinter  der Axtrüstung, die diesmal auf
   Maximo reagiert ist auch kein Problem. Einfach auf das Feuer achten und
   an der Axtrüstung vorbei die Koins entlang springen. Hinter der zweiten
   Lava wartet  ein  Schwertskelett,  aber  Vorsicht  zwei  Normalskelette
   kommen die Treppe runter. Nun die Seelensäule vernichten und die Treppe
   rauf. Die linke Axtrüstung reagiert auf Maximo. Am Besten kurz vor  dem
   Zuschlagen  der  rechten  Rüstung auf die oberste Stufe hopsen und dann
   durchlaufen, nachdem beide fast zeitgleich ihre Axt  hochheben.  Wieder
   eine  Seelensäule.  Jetzt  über  die  Lava  zum  Kistenmonster  mit dem
   Axtskelett. Achtung (!) wieder tauchen reihenweise  Skelette  von  oben
   auf.   Wieder   die   Treppe   rauf   und  gerade  aus  vorbei  an  der
   Morgensternmaschine durch die Tür brechen. Dort ist (Überraschung)  ein
   Garten mit Checkpoint.

   Jetzt gehts weiter an dem dunkler Ritter vorbei. Eine  maximo-sensitive
   Axtrüstung   und  eine  Morgensternmaschine,  sowie  eine  automatische
   Axtrüstung und eine weitere Morgensternmaschine blockieren den Weg. Die
   Rüstungen kann man an der Wand gefahrlos passieren, daher kann man sich
   voll auf die Maschinen konzentrieren. Jetzt kommen zwei Türen, die  man
   aufschlagen  kann.  Hinter  der  ersten sind zwei Morgensternmaschinen.
   Durchlaufen und dabei passend die Richtung ändern,  dann  ist  es  ganz
   einfach.  Sofort links über das Feuer zum Axtskelett springen. Nach der
   Biegung kommt ein dunkler Ritter mit einem Schlüssel. Nähert  man  sich
   ihm,  tauchen  zwei Schwertskelette auf, die man in sicherer Entfernung
   zuerst erledigen muß.  Hinter  dem  Wirbel  liegt  ein  Raum,  der  dem
   Startraum  sehr  ähnlich  ist.  Ein  Wächter  patroliert und jede menge
   Schwertskelette liegen auf der Lauer. Es gibt zwei Seelensäulen,  einen
   Schlüssel,  ein  Preisrad  (Schwertangriff,  150  Koins) und eine Kiste
   (Diamant, 5 Koins). Jetzt zurück  zur  zweiten  Tür.  Hier  warten  ein
   Skelett  bei  einem grünen Trunk. Eine versteckte Metallkiste (Rüstung,
   Eiszauber) liegt dort auch noch rum. Mit dem zweiten  Schlüssel  kommen
   wir  durch  die  Tür  hinter  dem  dunkler  Ritter.  Dahinter läuft ein
   Wächterskelett auf und ab. Es gibt zwei Seelensäulen zu zerstören.
   
   Jetzt die Steintreppe rauf zu einem  Schwertskelett.  Weitere  Schwert-
   und   Normalskelett  schießen  aus  der  Erde.  Die  Seelensäule  nicht
   vergessen. Jetzt über die hintere Mauer auf das andere  dach,  wo  zwei
   Bomberskelette  ihr unwesen treiben. wieder über die Mauer und dort ist
   ein Preisrad (Schwertangriff, 150 Koins) und eine Seelensäule. Wenn man
   hinter  dem  Preisrad  die  Brüstung  überspringt  gelangt man zu einem
   Schlüssel. Vom Schlüssel aus zu den paar Koins  und  einem  Machtzauber
   springen,  aber  Vorsicht drei Skelette kommen aus der Erde, also immer
   an der Wand bleiben. Über die kleine Hecke  geht  es  wieder  raus.  Am
   Wächterskelett,  den  drei Skeletten und den beiden Seelensäulen vorbei
   geht es zu einer Spukblume, die explodierende Miniblumen spukt.  Hinter
   ihr  liegt  in  der Nische eine versteckte Kiste (5 Koins). Links liegt
   ein Diamant und rechts kommen jede Menge  Schwert-  und  Normalskelette
   aus  der  Erde.  Ein  Schwertskelett hat einen Schlüssel. In der ersten
   Sackgasse rechts  liegt  außerdem  ein  Geldsack  und  an  der  zweiten
   Abzeigung  steht  eine  Metallkiste  (Rüstung, 5 Koins). Jetzt sind wir
   wieder am Checkpoint und laufen wieder hoch bis  zum  Preisrad.  Rechts
   neben  dem  Weg zum Schlüssel ist ein weiterer kleiner Absatz mit einem
   Schildangriff. Jetzt zurück auf das Flachdach,  wo  die  Bomberskelette
   waren.  Dort  entlang  der  Koinspur nach unten. Ein Schwertskelett und
   eine Spukblume befinden sich hier. Über die Hecke geht es wieder  raus.
   Wenn  man  nicht  alle Koins erwischt hat, dann kann man über die große
   Hecke laufen und von dort springen.

   Jetzt geht es durch die Tür, wo eben das Wächterskelett gestanden  hat.
   Wir  gehen  rechts  herum.  An  einem  Skelett vorbei wartet links eine
   Spukblume und dahinter ein Skelett in der Sackgasse. Wieder zurück  und
   um  die  nächste  Biegung.  Dort steht noch ein einsames Skelett in der
   Sackgasse. Jetzt zurück und am Tor vorbei bis zum Ende und dann  rechts
   rum  bis  zur Kreuzung. Ein Normal- und ein Schwertskelett sollten hier
   vernichtet werden. Weiter geht es geradeaus über die Kreuzung  den  Weg
   entlang  zur  Spukblume.  Die nächste Abzweigung links am Bomberskelett
   vorbei. In den beiden Nischen warten ein Geldsack und eine Kiste (roter
   Trunk, 5 Koins). Jetzt wieder zurück und links am Schwertskelett vorbei
   bis zur Spukblume durchlaufen. Links vorher ist in der Nische  ist  ein
   Skelett  und  rechts  neben der Spukblume liegt ein Geldsack. Jetzt zur
   nächsten Spukblume.  Davor  geht  der  Weg  links  weiter  an  mehreren
   Skeletten  vorbei  zu einer weiteren Spukblume. In der Nische links vor
   dem Ausgang ist noch ein Skelett, dass man nicht vergessen sollte.

   Jetzt durch  das  Tor  Richtung  Auffänger.  In  der  Kiste  sitzt  ein
   Kistenzauberer  (Herz),  also  Vorsicht.  Mit  dem  Schild kann man die
   Schwertskelette mit einem Schlag erwischen, bevor sie komplett aus  der
   Erde  sind.  Links  zwischen  den  beiden  Spitzenpflanzen  liegt  eine
   versteckte Kiste (Herz) im Schatten begraben.

   Levelbeherrschung: 97%

--------------------------------------------------------------------------

   Level 28: Verlies der Verdammnis
  ----------------------------------

   Gefundene Kisten: 4
   Gefundene Herzen: 2

   Wir landen in einer Kerkerzelle. Die Wand links vom  Tor  ist  brüchig.
   Dahinter   ist  eine  weitere  Zelle  mit  einem  Schlüssel  und  einem
   Hundeskelett. Jetzt geht es durch die Tür der ersten Zelle  ins  freie,
   wo  wir  von  einem  Wächter- und einem Normalskelett attakiert werden.
   Links steht ein Preisrad (goldener Schild, 300  Koins)  und  vorne  ist
   eine  verschlossene  Tür  mit einer Rüstung und einem Skelett dahinter.
   Jetzt Richtung Wächterskelett den Gang entlang. Links steht ein Sarg (5
   Koins)   und   die  Roste  im  Boden  haben  die  gleiche  Wirkung  wie
   Knochenboden. Rechts vor der Rüstung ist eine Nische, die  neben  einem
   Sarg (grüner Trunk, 5 Koins) auch ein Skelett beheimatet. Vorbei an der
   Rüstung   ist   links   ein   weiterer   Hohlraum   mit   zwei   Särgen
   (Eisenschlüssel,  Geldsack).  Das  Wächterskelett  hat  einen  weiteren
   Schlüssel. Gegenüber ist eine Tür mit  einer  weiteren  Axtrüstung  und
   dahinter  lauern  ein  Skelett  im Metallsarg und ein Hundeskelett. Die
   Metallkiste enthält den Schlüssel zur Tür.

   Im nächsten Raum gibt es 4 Türen, 2 Schwertskelette,  2  Normalskelette
   und 2 Seelensäulen. Wir gehen durch die Tür rechts, wo sich 5 Koins und
   eine Rüstung  befinden.  Jetzt  geht  es  nach  unten,  wo  zwei  Särge
   (Schlüssel,  Geldsack)  und  ein  roter  Trunk  liegen.  Mittig vor den
   Fässern ist eine versteckte Kiste (Machtzauber) vergraben.  Jetzt  geht
   es  durch  die  linke Tür, wo zwei Axrrüstungen stehen. Vor der zweiten
   liegt ein Schlüssel. Jetzt gehen wir durch die große Tür und landen  an
   einem  Pool  aus  grüner Flüssigkeit, der von einer Morgensternmaschine
   umkreist wird. Rechts steht eine  Kiste  (Schlüssel,  3  Geldsäcke)  in
   einem  kleinen Raum. Links vom Eingang befindet sich ein weiterer Raum,
   in dem ein Kistenzauberer (Herz) und  ein  Schwertskelett  auf  Maximos
   ankunft  warten.  Auf dem Tisch steht ein grüner Trunk. Die Metallkiste
   enthält den Schlüssel zur nächsten großen Tür und ein paar  Koins.  Dem
   Globus  kann man durch schlagen, das Gesicht von Sophia entlocken. Über
   dem runden Tümpel schwebt ein Diamant, den man aber nur mit dem  Schild
   des Midas bekommt.

   Hinter dem nächsten Tor liegt ein Checkpoint, den man  sich  allerdings
   aufsparen  sollte.  Rechts  sind zwei Särge (grüner Trunk, 3 Geldsäcke)
   und links ein weiterer mit ein paar Koins. Vorbei an dem dunklen Ritter
   rechts   durch   die  Tür.  Eine  Seelensäule,  ein  Skelett  und  zwei
   Axtrüstungen stehten zwischen Maximo und ein paar Koins. Das  war  aber
   nicht  alles,  denn  die  Wand ist brüchig. Im Tunnel strahlt die Sonne
   durch drei Löcher in der Decke. Da wo der zweite Strahl auftrifft liegt
   eine versteckte Kiste (Feuerzauber) und dahinter ein Skelett. Durch die
   nächste Wand gehts weiter zu einem goldenen Schlüssel,  der  von  einem
   Skelett bewacht wird. Jetzt den selben Weg wieder zurück.

   Ein Wächterskelett zieht hinten  seine  Bahnen  und  links  steht  eine
   Seelensäule.  Rechts in dem Raum ist ein Schwertskelett bei zwei Koins.
   Hinter dem Türrahmen steht ein roter Trunk. Jetzt zum Wächter  und  dem
   Hundeskelett.  Das  Gitter  rechts haben wir eben von der anderen Seite
   gesehen und in der offenen Zelle links taucht  ein  Schwertskelett  vor
   einem  Geldsack  auf.  Hinter  dem  nächsten Bodengitter schnellen drei
   Skelette aus der Erde. Außerdem steht dort eine Seelensäule. Links  ist
   wieder  eine  offene  Zelle  mit  einem  Schwertskelett und einer Kiste
   (Schlüssel). Wer den Checkpoint noch nicht aktiviert hat, sollte  jetzt
   zuschlagen.

   Wir gehen nämlich durch  die  nächste  große  Tür.  Mittels  der  Särge
   gelangt   man   über   den   Fluss,  wo  bereits  ein  Irres-  und  ein
   Schwertskelett (Schlüssel) bei einer Seelensäule warten.  Rechts  steht
   eine  Kiste  (3  Geldsäcke)  in  einer  Zelle und dahinter schnellt ein
   Bomberskelett aus der Erde. Jetzt geht es durch die andere Tür,  vorbei
   am  Skelett  und der brüchigen Wand weiter. Nach einem weiteren Skelett
   und einer neuen brüchigen Wand sind wir auf der anderen Seite  vom  Tor
   mit  dem  Checkpoint.  Der Sarg enthält einen grünen Trunk und ein paar
   Koins.  Den  Checkpoint  sollte  man  nach  Möglichkeit   sich   wieder
   aufsparen.

   Jetzt kommt ein dunkler Ritter und dahinter  steht  ein  Bomberskelett.
   Mit  entsprechendem  Schildangriff  kann man den dunklen Ritter zu fall
   bringen, ohne sich zu gefährden.  Ein  weiterer  Mix  aus  Schwert  und
   Normalskeletten  wartet. Ganz hinten steht links ein Sarg (5 Koins) und
   die tür Rechts kann man einschlagen. Vorbei an  den  zwei  Axtrüstungen
   kommen  wir  an  eine  Ecke, in der eine eine versteckte Kiste (Herz, 5
   Koins) liegt. Ein Schwertskelett ist zwischen diesen  beiden  Rüstungen
   und  wird  leicht vergessen. An den nächsten beiden Axtrüstungen vorbei
   kommen wir in einen Raum mit mehr als 6 Schwertskeletten. Sie  bewachen
   den Schlüssel, der hinten schwebt und eine Kiste (Rüstung).


   Jetzt draußen die linke der Treppen rauf. Eine Seelensäule steht hinter
   der  Tür.  Eine Steintreppe führt nach unten, wo wir schon ein Preisrad
   (Rüstung 100 Koins)  sehen.  Hier  ist  Vorsicht  angebracht,  denn  es
   wimmelt  nur  so  von  Normal- und Schwertskeletten. Der Sarg enthält 5
   Koins. Weiter geht es durch die große  Tür  zu  einem  weiteren  Fluss.
   (Checkpoint aktivieren?)

   Hier muß man nicht nur quer über die Särge springen, sondern  auch  auf
   die  Särge  in  Flussrichtung,  da sonst die Zeit nicht ausreicht. Eine
   Mogensternmaschine  kommt  links  aus  einer  Kammer   geschossen   und
   verschwindet  wieder  darin.  Sobald sie rauskommt, rennen wir rein und
   springen auf das sichere Podest mit der Kiste (Schlüssel). Das  gleiche
   auf  dem  Rückweg.  Jetzt das Wächterskelett vernichten. Links ist eine
   Kammer  mit  einem  Schwertskelett  und  einer  versteckten  Kiste   (2
   Diamanten,  5  Koins).  Gegenüber in der Kammer liegen eine Rüstung und
   ein paar Koins. Das Wächterskelett vor der Tür hat den  Eisenschlüssel.
   für  die  Metallkiste (goldener Schlüssel) in der Zelle rechts von ihm.
   Das selbe Spiel wie vorhin machen wir  bei  dieser  Morgensternmaschine
   auch.

   Jetzt durch die und ein schwarzer Ritter steht oben auf der Treppe. nur
   auf  die  oberste  Stufe  springen und auf die Skelette warten, die von
   oben angerannt kommen. Nach dem der schwarze  Ritter  bezwungen  worden
   ist,  bekommen  wir  es  oben  mit  4  Schwertskeletten  zu tun, die am
   Auffänger warten.

   Levelbeherrschung: Gemeistert

--------------------------------------------------------------------------

   Level 29: Achille
  -------------------

   Hier sollte man sehr viel mitbringen. Waffenpowerups und  ein  goldener
   Schild  sollten genauso vorhanden sein, wie eine Rüstung und sehr viele
   Leben. Achille ist wirklich nicht  ganz  so  einfach  wie  die  anderen
   Endgegner.  Ideal  ist  ein  Bomerangschild,  ein  Stoßangriff und nach
   Möglichkeit ein Schwertzauber.

   Achille  kann  Feuerkugeln  feuern,  die  mit  einem  Doppelsprung   zu
   überleben  sind.  Nach einer Weile erzeugt er einen großen lilafarbende
   Kopf,  der  kleine  Kronen  auf  die  Plattform  wirft.  Diese   Kronen
   explodieren  bei  Berührung,  sind einmal davon abgesehen kein Problem.
   Der Kopf selber ist da schon fieser, da er mit den Augen Lasersstrahlen
   feuert  die  Plattform  umkreist. Also in Bewegung bleiben und den Kopf
   immer auf der anderen  Seite  von  Achille  halten.  Nach  einer  Weile
   verschwindet er und hinterläßt eine Rüstung oder einen roten Trunk, dem
   man sich nicht entgehen lassen sollte.

   Der Schild, der Achille umringt kann nur  mit  der  Waffe  durchbrochen
   werden,  die  auf dem Emblem dargestellt wird. Hat man die Waffe nicht,
   dann sollte man  auf  Abstand  gehen,  denn  wenn  Achille  den  Schild
   abschaltet,  expandiert  er  noch  ein  ganzes  Stück.  Daher  ist  der
   Bomerangschild hier erste Wahl.

   Hat  man  die  Energie  von  Achille  etwa  um  die  Hälfte  reduziert,
   verwandlet  sich  Achille in einen Riesen und verfolgt Maximo. Wohl dem
   der mit einem Schildwurf Achille getroffen und genug Abstand hat. Dabei
   läd  sich  seine  Energie  wieder auf. Die Energiequellen sind die vier
   kleinen Transmitter, die man alle zerschlagen muß, um Achille zurück zu
   verwandeln.  Ideal  ist,  wenn  man auf der Innenseite den Rings läuft,
   weil man dann nicht durch die Transmitter beim  Laufen  behindert  wird
   und sie trotzdem treffen kann.

   Nach einigen Durchläufen verwandelt sich Achille nicht mehr und aus der
   Decke  zischen Blitze durch den Raum, die aber kein Problem sind, da es
   recht unwarscheinlich ist von ihnen getroffen zu werden, wenn man  sich
   bewegt.  Jetzt  ist  die Zeit des Bomerangschildes gekommen, um Achille
   den Rest zu geben.

   Jetzt kommt eine Filmsequenz und der zweite Endgegner. Böse Sache das!

--------------------------------------------------------------------------

   Level 30: Die Dämonenprinzessin
  ---------------------------------

   Nachdem Sofia sich in einen Dämonen verwandelt hat,  muß  Maximo  gegen
   sie  kämpfen.  Die Ausrüstung kann ich mir sparen, entweder man hat sie
   noch oder eben nicht. Keine Panik dieser Gegner ist einfacher als  alle
   anderen vorher.

   Der Raum ist dunkel und wird nur durch  Blitze  kurzzeitig  aufgehellt.
   Der  Dämon  kann  an  seinen Augen lokalisiert werden. Die Laufrichtung
   erkennt  man  während  der  Blitze.  Eigentlich  muß  man  nur  Schwert
   schwingend  durch  den Raum hopsen und schauen, wo der Dämon ist um das
   ganze zeitlich abzukürzen. Wichtig ist nur,  das  man  einen  einfachen
   Sprung  macht,  weil  man  seine Augen erwischen muß. Beim Doppelsprung
   fliegt Maximo zu hoch.

   Nach einem Cliffhanger-Filmchen werden  wir  nochmal  gefragt,  ob  wir
   speichern möchten, was wir natürlich nicht ablehnen. Dann sind wir auch
   schon im Titelbild. Wir der Spielstand wieder eingeladen, befinden  wir
   uns wieder in "Level1: Todesgefahr".

   Spielbeherrschung 98%

--------------------------------------------------------------------------
 6.   Fragen und Antworten

 6.1  Wie kann ich bei Maximo speichern?

   Speichern geht nur an sogenannten Zauberteichen (siehe 3.4). Diese sind
   nur in den Zentralwelten mit den Auffängern zu finden.

   Das wären also: "Level 2: Der Totenturm", "Level 8: Zauberbaum", "Level
   14: Das Dunkle Haus" und "Level 20: Der Eisenturm".

   Jedesmal wenn man einen Level abschließt,  landet  man  automatisch  in
   einem dieser Level. Daher kann man sie eigentlich nicht verfehlen.

   Die einzige Ausnahme  sind  die  Bosslevel.  Nach  dem  Besiegen  eines
   Endgegners wird ein neues Gebiet betreten und man landet nicht in einem
   Level mit Zauberteich, sondern im ersten Level des neuen  Gebietes.  Es
   ist  zwar  möglich  nach  dem  Endgegner  zu speichern, da die Hexe das
   anbietet, aber davon sollte man Abstand  nehmen  und  lieber  den  Kuss
   wählen, um die Galerie freizuspielen.

 6.2  Was muß ich machen, um 100% Spielberherrschung zu erreichen?

   Alle Level zählen zur Spielbeherrschung. Die einzige Ausnahme sind  die
   vier  Zentralwelten.  "Level  2: Der Totenturm", "Level 8: Zauberbaum",
   "Level 14:  Das  Dunkle  Haus"  und  "Level  20:  Der  Eisenturm".  Die
   Bosslevel   sind   nach   dem  Besiegen  der  Gegner  ebenfalls  sofort
   gemeistert.

 6.3  Was zählt alles zur Levelbeherrschung?

   Alle in den Leveln vorhandenen Objekte und Gegner müssen gesammelt, bzw
   besiegt  werden.  Alle  Gegner  zählen  (Gegner  aus Monstergeneratoren
   zählen  nicht),  alle  Koins,  Tränke,  Schilde,  Herzen,  Fähigkeiten,
   Rüstungen, Schlüssel, Fakeln, Seelengräber, Schneemänner, Seelenstatuen
   und alle versteckten oder normal rumliegenden Kisten werden gezählt.

 6.4  Muß die Levelbeherrschung in einem Rutsch geschafft werden?

   Nein, wird  ein  Level  abgeschlossen,  dann  gelten  alle  Dinge,  die
   frledigt  wurden  als  fertig. Betritt man einen Level ein zweites Mal,
   dann braucht man nur noch die Dinge sammeln, die man vergessen hat. Der
   Spielstand  sollte  in  jedem  Fall  vor dem Abschalten der Playstation
   gespeichert  werden,  damit  man  seinen  Fortschritt  auch   dauerhaft
   speichert.

 6.5  Ein Monster ist von einer Klippe gestürzt! Zählt das?

   Nein! Das gilt als Unfall und nicht als heldenhafte Tat. Wenn man genug
   Leben  hat,  dann  kann  man  sich einfach umbringen. Das ist zwar auch
   nicht gerade heldenhaft, aber der Gegner erscheint erneut an der selben
   Position.

 6.6  Was ist mit den Sachen, die Gegner nach dem Ableben verlieren?

   Gegenstände und Fähigkeiten, die Gegner  nach  dem  Ableben  verlieren,
   zählen  nicht!  Es  ist  egal,  ob sie gesammelt werden, oder nicht. Es
   gelten nur Gegenstände, die einfach so im Level rumliegen.

 6.7  Wie bekomme ich 100% Levelbeherrschung (Gemeistert)?

   Einfach alles machen, was in der Beschreibung des Levels steht. Ist die
   Beschreibung  noch  unvollständig,  dann  such nach versteckten Kisten,
   Gegnern und Gegenständen. Eine feste Regel gibt es hier nicht!

--------------------------------------------------------------------------
 7.   Cheats

   Gibt es noch nicht!

--------------------------------------------------------------------------
 8.   Bugs

   Keine gefunden.

--------------------------------------------------------------------------

 9.   Credits

   Vielen dank  an  Milkiniestern  für  die  Hinweise  auf  die  fehlenden
   versteckten Kisten in Level 4 und 5.

   Maximo is copyright (c)  2001-2002,  Capcom,  Capcom  Digital  Studios,

   You may not distribute this for profit. You may not edit or  alter  the
   contents herein without the permission of the author.

   Capcom's     official     site     address     for      Maximo      is:
   http://www.capcom.com/maximo/

--------------------------------------------------------------------------

10.   History

   1.00 Walkthrou bis Level 8 dokumentiert
   1.01 Änderungen an den Objekten und Powerups für Waffen
   1.02 Komplette Rechtschreibkorrektur.
    |   und viele
    |   kleine Verbesserungen
    |   und Korrekturen.
   1.20 Walkthrou bis Level 18 dokumentiert
   1.21 Level 1: Gemeistert
   1.22 Walkthrou bis Level 20 dokumentiert
   1.23
    |
   1.30 Walkthrou komplett
   1.31 Einige Berichtigungen vorgenommen.
   1.32 Neue versteckte Kisten in den Leveln 4 und 5 hinzugefügt. Damit
        sind jetzt beide Level gemeistert. (Danke an Milkiniestern)
   1.33 "Level2: Der Totenturm" überarbeitet und die Gegner entfernt.
   1.34 "Gebiet 2: Das feuchte Nass" überarbeitet. Dort wurden die
        Sumpfbomber als Bomberskelette bezeichnet, was natürlich in
        der nächsten Welt mit den echten Bomberskeletten zu einem
        Problem wurde.
   1.35 Abschnitt: "Fragen und Antworten" hinzugefügt.
        Kleinere Fehler behoben.
   1.36 "Level 3: Tödliche Hitze" die fehlende Kiste nachgetragen. Der
        Level ist jetzt auch gemeistert.
   1.37 Dem "Level 7: Das nasse Grab" wurde eine weitere versteckte Kiste
        hinzugefügt.
   1.38 Häufige Fragen in Abschnitt 6 nachgetragen.
   1.39 "Level 7: Das nasse Grab" ist jetzt gemeistert. 
        "Level 8: Zauberbaum" überarbeitet und eine vergessene Kiste
        nachgetragen.
        "Level 10: Harte Knochen" ist jetzt gemeistert.
        "Level 11: Schneller als der Tod" ist jetzt gemeistert.
--------------------------------------------------------------------------

 Copyright 2002 by Guido Mersmann