Corlagons Walkthrough zu


                                  Mega Man X2


Version 1.01 - 15.01.2003
© 2002/03 Michael Hoffmann <mailto:mh@skullbyte.de>

Dieser Text darf frei weitergegeben und veröffentlicht werden, solange er 
unverändert bleibt und keine Gebühr o. ä. für die Nutzung verlangt wird. Der 
Autor hat keinerlei Beziehungen zu Capcom oder Nintendo.
Alle Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.


0.1) Einleitung

Hiho, ich habe beschlossen, eine Datei mit deutschsprachigen Lösungshilfen zu 
Mega Man X2 zu machen. Das Ergebnis seht Ihr hier, ich hoffe mal, meine 
fehlenden Rhetorikfähigkeiten sind nicht so schlimm. ;-)

Mega Man X2 wurde im Gegensatz zum Rest der Serie ausschließlich für das Super 
NES veröffentlicht, und nicht für den PC.

Ich habe auch eine Anleitung eingebaut, für die Leute, die (wie ich) keine 
haben, weil sie das Spiel gebraucht gekauft haben. ;-)
Sei aber gewarnt: Diese Datei enthält potentielle Spoiler. Wenn Du zum ersten 
Mal spielst und Dich überraschen lassen willst, dann achte darauf, möglichst 
wenig zu lesen.


0.2) Inhaltsverzeichnis

0.1) Einleitung
0.2) Inhaltsverzeichnis
0.3) Updates
1) Allgemeines
2.1) Story
2.2) Charaktere
3.1) Spielprinzip
3.2) Steuerung
3.3) Änderungen seit Mega Man X1
4.1) Items
4.2) Upgrades
4.3) Waffen
5.1) Allgemeine Tips
5.2) Schnelldurchlauf
5.3.1) Reploidenfabrik
5.3.2) Dinosaurierpanzer - Wheel Gator
5.3.3) Tiefseebasis - Bubble Crab
5.3.4) Vulkanzone - Flame Stag
5.3.5) Roboterschrottplatz - Morph Moth
5.3.6) Zentralcomputer - Magna Centipede
5.3.7) Energiekristall - Crystal Snail
5.3.8) Wüstenbasis - Overdrive Ostrich
5.3.9) Wetterkontrolle - Wire Sponge
5.3.10) X-Hunter
5.3.11) X-Hunter-Basis 1
5.3.12) X-Hunter-Basis 2
5.3.13) X-Hunter-Basis 3
5.3.14) X-Hunter-Basis 4
5.3.15) X-Hunter-Basis 5
6) Paßwortsystem
7) FAQ
8) Links
9) Danksagungen


0.3) Updates

Version 1.0 - 24.12.2002
Die erste Version halt.

Version 1.01 - 15.01.2003
Update-Sektion hinzugefügt und Links aktualisiert.


1) Allgemeines

Der Roboterheld Mega Man ist eines der Aushängeschilder des erfolgreichen 
Videospielherstellers Capcom, und kann vermutlich auch mit Abstand die meisten 
Spiele vorweisen (knapp 50 Stück in 15 Jahren!). Nach zahlreichen NES- und 
Game-Boy-Episoden begann Capcom auf dem SNES mit Mega Man X eine neue, Science-
Fiction-lastigere Spin-Off-Serie. Und ein Jahr nach dem erfolgreichen 
Vorgänger, genauer gesagt, am 16.12.1994 stand auch schon die japanische 
Version des zweiten Teils als Rockman X2 in den Läden. Den europäischen 
Vertrieb übernahm dagegen nicht mehr Nintendo, sondern Laguna. MMX2 ist 
übrigens als einziger Teil der X-Serie nicht für den PC umgesetzt worden.


2.1) Story

Im 21. Jahrhundert gelang es dem genialen Dr. Light, eine völlig neue Version 
seines Kampfroboters Mega Man zu entwickeln - Mega Man X, den ersten Androiden 
mit einem freien Willen. X sollte sich natürlich nicht zu einer Gefahr für die 
Menschheit entwickeln, daher versiegelte sein Schöpfer ihn in einer Computer-
kapsel, deren spezielle Routinen die KI gründlich durchtesten und jeden Fehler 
ausschließen sollte, was allerdings ca. 30 Jahre andauerte.

Im Jahr 21XX wurde X vom Archäologen Dr. Cain wiederentdeckt und aktiviert. 
Vollkommen fasziniert verwandte Dr. Cain die Pläne von X, um sogenannte 
Reploiden zu bauen. Leider verfügte er nicht über Lights geniales Talent, daher 
waren die Reploiden im Vergleich zu X eher unausgereift. Immer mehr Reploiden 
wurden zu "Mavericks" und wandten sich gegen die Menschen. Zu ihrer Bekämpfung 
wurden die Maverick Hunters ins Leben gerufen, und Cains bester Roboter Sigma 
zu ihrem Anführer ernannt.

Leider wechselte auch Sigma irgendwann die Seite. Unter seiner Führung waren 
die Mavericks gefährlicher als je zuvor. Schließlich beschloß Mega Man X, 
persönlich einzugreifen und die Menschheit zu beschützen. Zusammen mit dem 
mysteriösen Zero drang er in Sigmas Festung ein. Um X zu schützen, zerstörte 
Zero sich selbst, und X gelang es, Sigma zu vernichten.

Soweit die Story des ersten Teils.

Inzwischen sind wieder sechs Monate vergangen. X hat nun die Führung der 
Maverick Hunters übernommen und ist auf dem Weg zu einer verlassenen Reploiden-
fabrik. Dort halten sich nach Dr. Cains Informationen die letzten verbliebenen 
Mavericks auf. Natürlich ist dem nicht so...


2.2) Charaktere

Mega Man X
Das Vermächtnis des Thomas Light - der erste Androide mit einem freien Willen. 
Sämtliche Reploiden basieren auf seinen Plänen. X basiert seinerseits auf dem 
legendären Kampfroboter Mega Man, aber sein Schöpfer wollte, daß er seinen 
eigenen Lebensweg wählt, und hat ihn daher nicht mit allen von ihm entwickelten 
Modulen ausgestattet. Trotzdem versucht X, die Menschheit vor den Mavericks zu 
schützen. Eigentlich verabscheut er Gewalt, aber er fühlt sich mitschuldig an 
der Bedrohung durch die Mavericks.

Dr. Cain
Der Archäologe, der X in Dr. Lights altem Labor fand und anschließend mit der 
Produktion von Reploiden begann. Nun arbeitet er gezwungenermaßen für die 
Maverick Hunter.

Agile, Serges und Violen
Drei Mavericks, die sich selbst die X-Hunter nennen. Offensichtlich sind sie 
Anhänger von Sigma.

Dr. Thomas X. Light
Der legendäre Erbauer von Mega Man ist wahrscheinlich schon längst dahin-
geschieden, erscheint aber noch als Hologramm in den Upgrade-Kapseln.

Sigma
Dr. Cains stärkster Reploide wurde zum Anführer der Maverick Hunters ernannt, 
wechselte jedoch die Seite und wurde stattdessen zum Anführer der Mavericks, 
mit dem Ziel, die Menschen zu töten oder zu versklaven. Sigma wurde schließlich 
von X vernichtet.

Zero
Dieser mysteriöse Androide hatte nach Sigmas Verrat die Führung der Maverick 
Hunters übernommen. In Sigmas Festung zerstörte er sich selbst, um X zu 
schützen.


3.1) Spielprinzip

Das Spielprinzip unterscheidet sich natürlich nicht vom Rest der Serie. Im 
klassischen Plattformstil schlägst Du Dich durch die verschiedenen Level und 
kämpfst gegen feindliche Roboter und Maschinen. Besiegst Du die Robotermeister 
(Reploiden, Mavericks oder wie auch immer), erhältst Du Spezialwaffen, die 
gegen Deine anderen Kontrahenten von großem Nutzen sein können. Das Spiel ist 
flexibel und Du kannst die meisten Level beliebig von einem Auswahlbildschirm 
ansteuern und ausprobieren, mit welcher Reihenfolge Du am besten zurechtkommst.

In den regulären Leveln kannst Du außerdem diverse Items und Upgrades finden, 
die ebenfalls Deine Fähigkeiten verbessern. Und damit Du nicht bei jeder 
Sitzung wieder von vorne beginnen mußt, gibt es auch noch ein Paßwortsystem.


3.2) Steuerung

Laufen und klettern          Steuerkreuz
Springen                     B
Rennen                       A oder Steuerkreuz (zweimal drücken)
Waffe aufladen und feuern    Y
Waffe wechseln               L und R
Pausieren und Menü aufrufen  Start

Die Tasten können vor dem Start in den Optionen noch umdefiniert werden.

Im Menü kannst Du auf eine andere Waffe schalten und Sub-Tanks benutzen.

In einigen Stages findest Du Trägerroboter oder Motorräder, die Du steuern 
kannst. Um wieder hinaus- bzw. abzuspringen, drückst Du zusätzlich nach oben. 
Die Träger können kurze Zeit in der Luft schweben (Sprungknopf gedrückt 
halten).


3.3) Änderungen seit Mega Man X1

Das Spielprinzip wurde natürlich beibehalten, und es gibt nur kleinere 
Änderungen.

- Natürlich mußt Du die Upgrades, Herz-Tanks usw. erneut finden. Rennen kannst 
Du allerdings schon zu Beginn, die Upgrades haben nun neue Funktionen.
- Der "Sound Test" wurde aus dem Optionsmenü entfernt.
- Der Auswahlbildschirm wurde etwas umdesignt, die Informationen über die 
Mavericks sind nun nicht mehr ganz so ausführlich.
- Mega Man kann nun auch Motorrad fahren, außerdem können die Trägerroboter nun 
kurze Zeit in der Luft schweben. 
- Zum ersten Mal gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, wie sich die Handlung 
entwickelt (Stichwort Zero).
- Aufgrund der Sache mit Zero sind die Paßwörter etwas umfangreicher als im 
Vorgänger.
- Es ist möglich, per Paßwort direkt in die einzelnen Finallevel einzusteigen. 
Allerdings werden die entsprechenden Codes nicht unbedingt angezeigt...?


4.1) Items

Gegenstände werden entweder von Gegnern hinterlassen oder liegen fest an 
bestimmten Stellen herum. Im ersteren Fall verschwinden sie nach kurzer Zeit. 
Anders als in älteren Spielen kehren die festen Items bereits bei Verlust eines 
Lebens zurück.

Energiekristall
Kommt in zwei Größen vor und füllt mehr oder weniger viel Lebensenergie auf. 
Ist die schon voll, wird die Energie in einen Sub-Tank umgeleitet.

Munitionsset
Existiert ebenfalls in zwei Größen und stellt die Energie der aktuellen 
Spezialwaffe wieder her. Ist die Standardwaffe angewählt, wird die Energie der 
Waffe zugeführt, die derzeit am wenigsten hat.

Bonusleben
Hoffentlich keine Erklärung nötig. ;-)

Herz-Tank
Erhöht Deine Lebensenergie dauerhaft um zwei Einheiten und kann natürlich nur 
einmal eingesammelt werden. Zwei Einheiten - das mag etwas mager klingen, aber 
sammle doch mal alle acht Herz-Tanks ein und vergleiche die Energieleiste dann 
mit der vom Start. ;-)

Sub-Tank
Kann ebenfalls nur einmal eingesammelt werden und bleibt dann erhalten. Es gibt 
vier Stück, und in jedem kannst Du überschüssige Lebensenergie für Notfälle 
speichern. Wenn Du nicht willst, daß sich ein Sub-Tank bei Benutzung komplett 
leert, kannst Du den Energietransfer mit dem Start-Knopf abbrechen.


4.2) Upgrades

Rüstung
Hast Du das Spin Wheel, kannst Du damit auf dem Roboterschrottplatz in einen 
Geheimraum gelangen. Dort steht eine Kapsel, die Deine Rüstung verbessert, so 
daß Du den Giga Crush ausführen kannst (siehe 4.3).

Helm
Irgendwo im Energiekristall steht die Kapsel, die X mit einem besseren Helm 
ausstattet. Danach kannst Du den Item Tracer einsetzen.

Stiefel
In der Wüstenbasis gelangst Du mit dem Spin Wheel zur Kapsel, die es Dir 
ermöglicht, auch in der Luft zu rennen. Springen kannst Du dabei leider nicht 
noch einmal.

Waffen
Dieses Upgrade erlaubt es Dir, den X-Buster noch weiter aufzuladen und zwei 
starke Schüsse hintereinander abzugeben. Außerdem kannst Du nun auch Deine 
Spezialwaffen aufladen. Die Kapsel steht im Dinosaurierpanzer (wie ist sie wohl 
da reingekommen?), Du benötigst allerdings das Stiefel-Upgrade, um sie zu 
erreichen.

Sho-Ryu-Ken
Auch in diese Episode hat Capcom als Gag eine geheime Kampftechnik eingebaut.  
(Im nächsten Spiel hätte ich dann gerne Blankas Kugelattacke. ;-) Du kannst sie 
in der dritten X-Hunter-Stage bekommen, wenn Du sämtliche Upgrades und Tanks 
sowie ein volles Energiebarometer (siehe 5.3.13).
Um die auch als Dragon Punch bekannte Attacke anzuwenden, mußt Du volle 
Lebensenergie besitzen, auf dem Boden stehen und die Standardwaffe angewählt 
haben. Drücke dann erst auf dem Steuerkreuz nach vorne, dann nach unten, dann 
schräg nach unten/vorne und den Feuerknopf. Wenn Du es richtig gemacht hast 
(üben), greift X auf der Stelle an. Dabei springt er allerdings ein ganzes 
Stück vorwärts, also ist Vorsicht geboten. Der Sho-Ryu-Ken wird leider nicht im 
Paßwort gespeichert.


4.3) Waffen

Zu Beginn verfügst Du nur über den X-Buster und die Escape Unit (welche der 
Vollständigkeit halber mal mit aufgeführt ist). Die Spezialwaffen erhältst Du 
erst nach Absolvierung der entsprechenden Level. Alle Spezialwaffen haben nur 
begrenzte Energie, die durch Munitionssets oder am Ende des Levels wieder 
aufgefrischt werden muß, und können erst dann aufgeladen werden, wenn Du das 
entsprechende Upgrade bekommen hast.

X-Buster
Die Standardwaffe, mit unbegrenzter Energie. Du kannst sie aufladen und dadurch 
drei verschiedene Arten von Plasmaschüssen abfeuern. Die einfachen Schüsse 
eignen sich prima für Dauerfeuer, da drei Stück gleichzeitig im Bild sein 
können - andererseits richten sie nur geringen Schaden an. Teilweise 
aufgeladene Schüsse sind lediglich größer als die einfachen, nur die voll 
aufgeladenen haben eine höhere Durchschlagskraft. Später bekommst Du ein 
Waffenupgrade und kannst den Buster dann auch noch auf einen vierten, noch 
stärkeren Level aufladen.

Crystal Hunter
Mit dieser Waffe kannst Du Feinde in einen Kristall einschließen und 
anschließend als Stufe benutzen. Lädst Du ihn auf, kannst Du das ganze 
Geschehen für kurze Zeit verlangsamen.

Bubble Splash
Du feuerst einen Strahl ab, der zu einigen aufsteigenden Blasen wird. Lade 
diese Waffe auf, damit die Blasen einen Schutzschild bilden. Damit kannst Du 
unter Wasser höher springen (ja, noch höher).

Silk Shot
Die Waffe der Morph Moth feuert einen Klumpen Schrott, der in mehrere kleinere 
Schüsse zerplatzt. Also genauso wie der Dust Crusher aus Mega Man 4, mit dem 
Unterschied, daß der Schrott hier in einem Bogen fliegt. Mit dem entsprechenden 
Upgrade kannst Du die Waffe aber auch aufladen und Schrott anziehen, oder an 
bestimmten Stellen sogar Energie.

Spin Wheel
Ein Zahnrad, das (mit Verzögerung) über den Boden flitzt und bestimmte Blöcke 
zerstören kann. Aufgeladen feuerst Du in acht Richtungen gleichzeitig.

Sonic Slicer
Diese Waffe benutzt der Overdrive Ostrich. Sie feuert Energieschüsse ab, die an 
Wänden abprallen. Lade die Waffe auf, um nach oben zu feuern. Die Schüsse 
regnen dann von oben herab.

Strike Chain
Eine Art Enterhaken, mit dem Du Dich zum Beispiel an eine Wand heranziehen 
sowie Gegenstände einsammeln kannst. Für maximale Reichweite mußt Du den Knopf 
gedrückt halten. Aufgeladen scheint die Kette lediglich etwas stärker (länger) 
zu werden.

Magnet Mine
Diese Waffe bekommst Du vom Magna Centipede. Ihre Flugbahn kannst Du mit dem 
Steuerkreuz beeinflussen. An Hindernissen bleibt die Mine kurz hängen. 
Aufgeladen läßt die Waffe einen langsamen Energieball erscheinen.

Speed Burner
Bekommst Du vom Flame Stag. Damit verschießt Du Feuerbälle. Lade den Speed 
Burner auf, um Dich selbst in eine Art Feuerball zu verwandeln.

Giga Crush
Eine ganz besondere Waffe, die anders als der Rest funktioniert. Du kannst ihn 
einsetzen, wenn Du das Rüstungsupgrade erhalten hast. Zunächst muß sich X 
jedoch von Energiewaffen treffen lassen, damit die Rüstung die Energie 
absorbiert und sich auflädt (der Crush muß dazu zum Glück nicht angewählt 
sein). Danach kannst Du sie in einer großen Explosion freisetzen.

Item Tracer
Für diesen Radar benötigst Du den Helm-Upgrade. Der Radar hilft Dir, versteckte 
Gegenstände zu erreichen. Dabei zeigt er nicht unbedingt auf das Item selbst, 
sondern auf einen Geheimgang, den Du verwenden mußt. Energie wird übrigens 
nicht verbraucht.

Escape Unit
Hiermit kannst Du einen Level auf der Stelle verlassen. Eigentlich ist sie gar 
keine Waffe, aber irgendwohin mußte ich sie packen. ;-) Diese Funktion steht 
Dir theoretisch schon zu Beginn zur Verfügung, allerdings nur in Leveln, die Du 
vorher schon einmal gespielt und absolviert hast.


5.1) Allgemeine Tips

- Wird Mega Man getroffen, ist er kurze Zeit unverwundbar. Nutze diese Phase 
aus! (Überschätzen darfst Du sie natürlich nicht.)

- Es ist normalerweise nicht notwendig, die kleineren Gegner zu besiegen. 
Manchmal könnte es sinnvoller sein, einfach an ihnen vorbeizulaufen. Bedenke 
aber, daß Gegner Items hinterlassen können, also versuche zumindest die 
einfachen zu zerstören.

- Zerstörst Du einen kleineren Gegner, läufst dann aus dem Bildschirm hinaus 
und wieder zurück, ist der Gegner normalerweise wieder da. Das kannst Du 
ausnutzen, um von leicht zu besiegenden Feinden Items zu ergattern.

- Mega Mans Lebensenergie hat keinerlei Einfluß auf seine Stärke, daher ist es 
nicht sooo schlimm, wenn Du mal getroffen wirst. Hauptsache, Du erreichst erst 
einmal den Restart-Punkt in der Levelmitte bzw. das Tor zum Endgegner, dann 
kannst Du nach einem Lebensverlust gleich wieder mit voller Lebensenergie an 
dieser Stelle weitermachen (sofern Du noch Extraleben hast).

- Gelangst Du zu einem Endgegner und hast nur noch die halbe Lebensenergie oder 
noch weniger übrig, aber noch Extraleben, kannst Du trotzdem ruhig schon mal 
gegen den Boß kämpfen, um zu üben. Verlierst Du Dein Leben, kannst Du den Kampf 
mit voller Energie wiederholen und hast dann bessere Chancen auf einen Sieg. 
Vorher solltest Du allerdings keine Waffenenergie oder Sub-Tanks verschwenden.

- Bereitet Dir die Maverick-Jagd Probleme, kann es sich lohnen, zuerst gezielt 
Upgrades und Tanks einzusammeln. Diese bleiben erhalten, wenn Du Dein letztes 
Leben verlierst, und Du kannst erst einmal in eine andere Stage gehen und hast 
es auf jeden Fall leichter.

- Später im Spiel füllst Du Deine Sub-Tanks am besten in der Tiefseebasis 
(5.3.3) auf. Extraleben kannst Du am Anfang der Vulkanzone (5.3.4) sammeln.

- Wenn gerade keine Feinde in Sicht sind, kannst Du das ausnutzen, um schon mal 
Deine Waffe aufzuladen. Im Kampf geht es aber meist schneller, wenn Du einfach 
drauflosballerst - das hängt einfach vom Gegner ab.


5.2) Schnelldurchlauf

Für alle, die nur wissen wollen, in welcher Reihenfolge sie die Level
abgrasen sollen, hier ein Kurzwalkthough.

Dinosaurierpanzer -> Spin Wheel
Tiefseebasis -> Herz-Tank, Bubble Splash
Vulkanzone -> Sub-Tank, Herz-Tank, Speed Burner
Roboterschrottplatz -> Rüstungsupgrade, Silk Shot
Zentralcomputer -> Magnet Mine
Energiekristall -> Helm-Upgrade, Crystal Hunter
Roboterschrottplatz -> Herz-Tank
Wüstenbasis -> Herz-Tank, Stiefel-Upgrade, Sonic Slicer
Dinosaurierpanzer -> Waffenupgrade, Herz-Tank
Tiefseebasis -> Sub-Tank
Zentralcomputer -> Herz-Tank, Sub-Tank
Wetterkontrolle -> Herz-Tank, Sub-Tank, Strike Chain
Energiekristall -> Herz-Tank


5.3.1) Reploidenfabrik

Das Spiel beginnt mit einer netten Sequenz, in der Mega Man X und seine 
Kameraden auf einer Art Motorräder die Fabrik stürmen. X erreicht als Einziger 
den Eingang, und dann geht das Spiel los. Wie im Vorgänger ist dieser Ein-
führungslevel kurz und einfach.

- Den Schacht oberhalb der Leiter erkletterst Du besser so schnell wie möglich, 
da der Roboter über Dir die Wände zusammenzieht, um Dich zu zerquetschen.

Der Endgegner ist ein Riesenroboter, und im Gegensatz zu Vile im Vorgänger mußt 
Du ihn wirklich besiegen. Aber keine Sorge, CF-0 gilt als der leichteste 
Obermotz der ganzen Serie. Schieße einfach auf seinen Kopf und schau, wie seine 
Energie schwindet.


Anders als die Jäger geglaubt haben, sind Sigmas Gefolgsleute noch lange nicht 
geschlagen. In einer Schnittszene sehen wir drei Gestalten namens Violen, 
Serges und Agile, die ihrerseits endlich Mega Man vernichten wollen. Doch bevor 
sie ihren Plan ausführen können, sollen ihn acht neue Mavericks ablenken.


Weiter geht es im traditionellen Auswahlbildschirm. Wie immer kannst Du die 
folgenden acht Level in beliebiger Reihenfolge spielen. Besiege alle acht 
Mavericks, um ihre Spezialwaffen zu erhalten. Besorge Dir aber auch die 
verschiedenen Upgrades und Items. Für die meisten von ihnen benötigst Du 
allerdings bestimmte andere Upgrades oder Waffen. Um sie alle zu bekommen, 
wirst Du unter Umständen in bereits erledigte Stages zurückkehren müssen.

Theoretisch ist es völlig egal, welche Mavericks Du zuerst besiegst. Jeder von 
ihnen läßt sich jedoch einfacher besiegen, wenn Du über eine bestimmte 
Spezialwaffe verfügst. Die Reihenfolge, in der die einzelnen Level aufgelistet 
sind, ist nur ein Vorschlag meinerseits.


5.3.2) Dinosaurierpanzer - Wheel Gator

Ein fahrender Panzer? Mal was Anderes.

- Achte im ersten Teil des Levels auf ein Loch in der Decke. Wenn Du später in 
der Luft rennen kannst, kommst Du auf diese Weise nach oben zu einer Upgrade-
Kapsel, die Deine Kanone verbessert.

- Wenn Du einen Trägerroboter findest, dann steige auch hinein, damit Du den 
Block links zerstören kannst. Praktischerweise kann dieses Modell kurze Zeit 
fliegen.

- Der Herz-Tank über der Stachelwand ist nur schwierig zu bekommen. Du mußt den 
Speed Burner aufladen, von der Stufe aus nach links springen, am höchsten Punkt 
in der Luft rennen und dann schnell den Speed Burner auslösen. Denk daran, die 
Tanks sind wichtiger als Extraleben...

- Fahre im zweiten senkrechten Schacht ganz nach oben, um ein Extraleben zu 
finden. Dort befindet sich auch ein Tor, hinter dem sich einer der X-Hunter 
verbergen könnte (siehe unten).

Der Wheel Gator taucht gerne in die seltsame Flüssigkeit ab. Klettere dann 
besser die Wand ganz hoch, überspringe die ein oder zwei Zahnräder und klettere 
wieder hoch, damit Dich der Gator nicht schnappt. Wenn er auf dem Boden steht, 
kannst Du einfach angreifen und seinen Schüssen ausweichen. Hast Du bereits den 
Wire Sponge besiegt, kannst Du dessen Strike Chain prima gegen den Gator 
verwenden.


5.3.3) Tiefseebasis - Bubble Crab

- Für das Bonusleben rechts vom Leveleingang benötigst Du das Spin Wheel.

- Das U-Boot mußt Du nicht zerstören, Du kannst auch einfach warten, bis es 
verschwunden ist.

- Das U-Boot fährt durch ein großes Tor. Klettere die Wand auf der rechten 
Seite nach oben, und renne und springe von der Wand aus nach links. Auf diese 
Weise kannst Du die Säulen und den darüber liegenden Herz-Tank erreichen.

- Der Geheimraum an der linken Wand scheint leer zu sein, aber lade hier doch 
mal den Silk Shot auf.

- Im Boden befindet sich ein Geheimraum mit einem Energiekristall, und darüber 
ein Sub-Tank, den Du aber erst später erreichen kannst, indem Du den Bubble 
Splash auflädst. Springe dann an die Oberfläche, und dort einfach ein zweites 
Mal.

- Um zum X-Hunter zu gelangen, durchschreitest Du weiter hinten nicht das erste 
Tor, sondern kletterst weiter nach oben.

Die Bubble Crab schützt sich gerne mit einer Riesenblase, die Du erst einmal 
zerstören mußt. Mit dem Spin Wheel ist das jedoch kein Problem - Du kannst die 
Krabbe sogar mehrmals mit demselben Rad treffen. Wenn Du sie überspringst, 
solltest Du vorher Anlauf nehmen.


Hast Du zwei beliebige Mavericks vernichtet, wirst Du von den drei selbst-
ernannten X-Huntern herausgefordert. Jeder von ihnen besitzt ein Teil von Zero, 
während sich der Steuerungschip im Quartier der Maverick Hunter befindet.
Agile, Violen und Serges verbergen sich in zufälligen Stages. Im Auswahlbild-
schirm werden ihre derzeitigen Positionen angezeigt. Wenn sie Dir nicht 
gefallen, betrete einfach einen beliebigen bereits erledigten Level und 
verlasse ihn sofort wieder.
Mehr Informationen in Abschnitt 5.3.10.


5.3.4) Vulkanzone - Flame Stag

- Paß auf, daß der große Käfer nicht gegen die dünne Wand stößt und sie 
zerstört, denn dabei geht er selber drauf. Dabei kannst Du ihn doch prima als 
Aufzug benutzen und so weiter oben ein Extraleben und noch besser, einen Sub-
Tank erreichen.

- Die Lava kommt hoch, und zwar schnell, so daß Du besser so schnell wie 
möglich nach oben kletterst und Dich nicht weiter mit den Items abgibst. 
Gemeinerweise liegt hier der örtliche Herz-Tank herum. Du mußt wirklich schnell 
sein und vermutlich ein Leben opfern, um ihn zu erreichen. Zerstöre den Wächter 
so schnell wie möglich, indem Du z. B. ein Spin Wheel einsetzt, wenn Du direkt 
vor ihm stehst.

- Den zweiten Käfer solltest Du gegen die obere der beiden dünnen Wände locken. 
So kannst Du ein potentielles Versteck der X-Hunter erreichen.

- Die ausströmenden Gase sind ungefährlich - außer, sie werden entzündet.

Den Flame Stag kannst Du am besten mit dem (unaufgeladenen) Bubble Splash 
besiegen. Greife einfach so oft wie möglich an, während Du seinen Attacken 
ausweichst. Wenn der Hengst zu verlieren droht, wird er etwas schneller und 
stärker.


5.3.5) Roboterschrottplatz - Morph Moth

- Wenn Du über den Crystal Hunter verfügst, dann wende ihn beim ersten 
Androiden mit Schild an. Danach kannst Du ihn als Stufe benutzen und nicht nur 
ein Extraleben, sondern auch einen Herz-Tank erreichen.

- Am Eingang des Gebäudes liegt jede Menge Schrott herum und wird nach oben 
gesaugt. Hinter dem orangenen Pfeiler kannst Du mit dem Spin Wheel den Boden 
aufbrechen. Im Raum darunter steht eine Upgrade-Kapsel, in der Du von Dr. Light 
eine bessere Rüstung und damit den Giga Crush erhältst.

- Beim Zwischengegner zerstörst Du zuerst den großen Roboter, indem Du auf den 
Bauch schießt, und feuerst dann auf den fliegenden Gegner.

- Nun geht es eine lange Leiter hinunter. Wenn Du von der Wand aus rennst und 
springst, kannst Du auf die erste Plattform rechts gelangen und von dort aus 
möglicherweise zu einem der X-Hunter.

Die Morph Moth erscheint zuerst als Kokon und feuert schnelle Schüsse im Kreis 
ab. Die einzige Möglichkeit, sie zu umgehen, ist, von der Wand aus loszurennen 
und über den Kokon zu springen. Später verändert das Viech seine Gestalt (daher 
wohl der Name - oder umgekehrt) und fliegt durch den Raum. Stelle Dich direkt 
an die Wand, um keinen Staub abzubekommen. Die beste Waffe gegen die Motte ist 
der Speed Burner.


5.3.6) Zentralcomputer - Magna Centipede

Die großen gelben Kreise in dieser Stage sind Scheinwerfer und Teil eines 
Alarmsystems. Versuche ihnen aus dem Weg zu gehen, sonst erscheinen zusätzliche 
Gegner.

- Für den Herz-Tank mußt Du den Speer Burner aufladen. Nach dem vorerst letzten 
Scheinwerfer gelangst Du mit seiner Hilfe in den Schacht über Dir. Du mußt dazu 
an den letzten Kanonenblock springen. Solltest Du versehentlich den Alarm 
auslösen, dann zerstöre die Kanone nicht, sondern laufe einfach ein Stück weg, 
damit sie an die Decke zurückkehrt.

- Laß Dich nicht von den sich bewegenden Blöcken zerquetschen. Die rosa Blöcke 
kannst Du zerstören. Den, der von vorne kommt, solltest Du schnell über-
springen.

- Hinter den beweglichen Blöcken mußt Du einen großen Abgrund überspringen, und 
der zweite Deckenschacht führt zu einem Sub-Tank, der aber nicht einfach zu 
erreichen ist. Wenn Du über Stiefel- und Waffenupgrade sowie Speed Burner 
verfügst, dann lade Dich auf, mache einen normalen Sprung von der Stufe links 
aus, setze dann den Speed Burner ein und renne den letzten Weg durch die Luft 
nach rechts. Du kannst auch versuchen, den letzten beweglichen Block als Stufe 
zu benutzen, einmal im Abgrund verschwunden, kommt er allerdings nicht mehr 
zurück.

- Der Eingang zum X-Hunter-Raum befindet sich am Ende des Teilabschnitts mit 
den kleinen fallenden Blöcken. Du mußt schnell sein, sonst wird er blockiert 
und ist zu.

- Je öfter Du vom Fadenkreuz erwischt und gescannt wirst, desto stärker wird 
der folgende Zwischengegner sein.

- Am Schluß des Levels geht auf jeden Fall der Alarm los. Versuche hier 
möglichst schnell durchzurennen.

Der Magna Centipede hat die nervige Angewohnheit, sich herumzuteleportieren und 
auch mal an der Decke zu erscheinen. Versuche ihn bei jeder Gelegenheit zu 
treffen, am besten mit dem Silk Shot, denn der raubt ihm seine Magnetattacken.


5.3.7) Energiekristall - Crystal Snail

- Für den Herz-Tank am Anfang des Levels benötigst Du die Strike Chain. 
Schnappe Dir den Trägerroboter und springe nach links in den Schacht (und 
steuere im Fallen weiter nach links). Du siehst nun einen riesigen Abgrund. 
Renne, springe und schwebe mit dem Panzer nach links. Sobald der Panzer 
abstürzt, springst Du hinaus. Für das letzte Stück nimmst Du dann wie gesagt 
die Strike Chain.

- Springe mit dem Trägerroboter in den senkrechten Schacht und zerstöre die 
Eisblöcke. Steige aus dem Panzer aus, springe nach rechts, stelle Dich in die 
kleine Grube und lasse den großen Eisblock über Dich hinwegrutschen. Danach 
kannst Du wieder Deinen Panzer von links holen.

- Um zum X-Hunter-Raum zu gelangen, mußt Du mit dem Panzer von rechts auf die 
Plattform mit der Leiter schweben. Zerstöre danach die Eisblöcke, aber nur die 
rechten. Die übrigen Blöcke kannst Du als Stufe benutzen, um die schwebenden 
Säulen zu erreichen. Im Schacht, der wieder nach unten führt, solltest Du Dich 
links halten.

- Rutsche nach dem Zwischengegner in den großen Abgrund und springe nach links, 
um das Helm-Upgrade und damit den Item Tracer zu erhalten.

Die Crystal Snail kann Dich verlangsamen und in Kristallen einschließen. Und 
ein Haus hat sie natürlich auch noch. Mit der Magnet Mine kannst Du sie jedoch 
aus dem Panzer vertreiben. Am besten schießt Du schnell eine zweite Mine gegen 
die Wand hinter Dir.


5.3.8) Wüstenbasis - Overdrive Ostrich

- Der X-Hunter-Raum befindet sich diesmal gleich am Beginn des Levels. Du 
benötigst allerdings das Spin Wheel, um Dich durch die Felsen bohren zu können.

- In dieser Stage darfst Du fröhlich mit dem Motorrad herumdüsen. Geht es 
kaputt, laufe einfach zurück und hole Dir ein neues.

- Der Herz-Tank ist mal wieder nur schwer zu erreichen - immerhin liegt er auf 
Stacheln. Um ihn zu bekommen, sollst Du ein Motorrad mit in die Festung nehmen, 
das Hauptproblem besteht darin, über den großen Abgrund zu kommen (Du kannst 
auch beschleunigen). Oder Du nimmst einfach den (aufgeladenen) Speed Burner und 
rennst durch die Luft zum Tank, aber dann verlierst Du natürlich ein Leben.

- Unter dem Herz-Tank nimmst Du Anlauf und springst nach rechts. Mit dem Spin 
Wheel gelangst Du zum Stiefel-Upgrade.

Der Endkampf findet zur Abwechslung mal in der Wüste statt. Der Overdrive 
Ostrich trägt seinen Namen zu Recht, er rast wie wild durch die Gegend. Weiche 
ihm aus, so gut es geht, und greife bei jeder Gelegenheit mit dem Crystal 
Hunter an.


5.3.9) Wetterkontrolle - Wire Sponge

In dieser Stage kannst Du die Wetterverhältnisse ändern, indem Du die Orbs mit 
Bubble Splash, Crystal Hunter oder Speed Burner beschießt.

- Den Herz-Tank findet Du zur Abwechslung mal gleich am Anfang des Levels, ohne 
irgendwelche Upgrades oder Spezialwaffen. Klettere einfach links die Wand hoch.

- Klettere nach dem zweiten Orb in die obere Ebene. Dort findest Du nicht nur 
ein Bonusleben, sondern auch einen Sub-Tank.

- Springe am Aufzug nach rechts unten, um einen Energiekristall und das Tor zum 
X-Hunter zu finden.

Zum Kampf gegen den Wire Sponge muß ich eigentlich kaum etwas schreiben, denn 
er ist wirklich ein Kinderspiel, auch ohne den Sonic Slicer.


5.3.10) X-Hunter

Du mußt Dich nicht um die X-Hunter kümmern, Du kannst sie auch ignorieren und 
einfach so weiterspielen, dann bleiben Zeros Überreste natürlich in ihrem 
Besitz. Wenn Du den dreien dagegen nachjagen willst, solltest Du das so schnell 
wie möglich tun, bevor sie sich wieder zurückziehen.
Jeder der acht Level enthält einen Raum, in dem sich einer der drei Gesellen 
verstecken *könnte*. Wer gerade in welcher Stage sitzt, siehst Du kurz im 
Auswahlbildschirm. Offensichtlich betreten die X-Hunter nur Level, in denen 
noch Mavericks sitzen, und verschwinden permanent, wenn Du den Level betrittst 
und durchspielst, ohne sie zu besiegen.

Serges
...schützt sich mit einem Schild, der jedoch inaktiv ist, während er Minen 
legt, also greife ihn genau dann an. Nach einem Treffer springt Serges in die 
Luft und ist dann ebenfalls verwundbar. Die Minen kannst Du mit Deinen Schüssen 
zerstören (einfach kurz den X-Buster aufladen). Besiege Serges mit dem Buster 
oder dem Sonic Slicer, mit etwas Übung schaffst Du ihn auch ohne Sub-Tank.

Violen
Passend zu seinem Namen ist dieser Typ ziemlich gewalttätig. Er schlägt mit 
einem überdimensionalen Morgenstern auf Dich ein, dem Du nur schwer ausweichen 
kannst. Besorge Dir also mindestens einen, besser zwei volle Sub-Tanks.

Agile
Wie der Name schon sagt, ist dieser Bursche schnell, also mußt Du ebenfalls 
schnell sein. Am besten kletterst Du die Wand hoch, und läßt Dich fallen, wenn 
er mit seinem Schwert einen großen Schuß abfeuert.


Sobald alle acht Mavericks besiegt sind, wird es Zeit für eine weitere
Schnittszene. Wenn Du zuvor alle drei X-Hunter besiegt hast, kann Dr. Cain nun 
versuchen, Zero wieder zusammenzubauen. Anderenfalls sind alle Einzelteile in 
Deinem Besitz wieder gestohlen worden. Auf jeden Fall kann X nun die Basis am 
Nordpol zu stürmen, aber denke daran, Dir vorher noch die noch fehlenden 
Upgrades und Tanks zu besorgen.
Außerdem kann es nicht schaden, zunächst noch einmal in die Tiefseebasis 
(5.3.3) zurückzukehren und im dortigen Geheimraum die Sub-Tanks aufzufüllen. 
Extraleben kannst Du prima am Anfang der Vulkanzone (5.3.4) sammeln.

Die X-Hunter-Basis besteht aus mehreren Leveln, die alle in einer Sitzung 
hintereinander gespielt werden müssen. Du kannst die einzelnen X-Hunter-Stages 
nicht per Paßwort überspringen, also ignoriere die Paßwörter, die Du 
zwischendurch erhältst. Zwischendurch kannst Du in die alten acht Stages 
zurückkehren, jedoch nicht in die bereits erledigten X-Hunter-Stages. 
Marschiere zwischendurch in die Tiefseebasis zurück, um Deine Sub-Tanks wieder 
aufzufüllen.


5.3.11) X-Hunter-Basis 1

- In diesem Level ziehen wieder einige Roboter die Wände zusammen. Besonders 
der zweite ist gemein, da die Wände uneben sind. Klettere zuerst rechts hoch 
und renne und springe dann nach links rüber. Paß auf, daß Du am oberen Ende der 
Schächte nicht mit den Robotern zusammenstößt.

- Im zweiten Teil des Levels hast Du zwei Wege zur Auswahl. Oben sind weniger 
Gegner, aber unten gibt es ein Extraleben.

- Wenn zum vierten Mal die Wände zusammengezogen werden, solltest Du zuerst 
links hochklettern und dann nach rechts springen.

Am Ende des Levels wartet Violen auf Dich. Er verhält sich genauso wie bei 
Eurem ersten Kampf (falls Du schon einmal gegen ihn gekämpft hast). Diesmal 
hast Du es allerdings leichter, da Du Dich hinter Blöcken verstecken kannst. 
Attackiere mit X-Buster oder Bubble Splash.


5.3.12) X-Hunter-Basis 2

- Nachdem Du mit einer schwebenden Säule einen senkrechten Schacht 
heraufgefahren bist, mußt Du eine große Stachelgrube ohne Säulen überqueren. 
Mit aufgeladenem Speed Burner kannst Du es schaffen, oder Du versuchst, in der 
Luft zu rennen und die Strike Chain einzusetzen.

- Hinter den zerstörbaren Blöcken (Spin Wheel) befindet sich eine weitere, 
deutlich größere Stachelgrube, über die Du nicht so leicht hinwegkommst. Wenn 
Du es schaffst, winkt ein Extraleben, welches das Risiko aber nicht unbedingt 
wert ist, zumal Du nach einem Lebensverlust den Level wieder ganz von vorne 
beginnen mußt. Rutsche vorher den Schacht hinunter, um zum nächsten Obermotz zu 
gelangen.

Der Obermotz ist Serges, und er kämpft diesmal komplett anders, nämlich mit 
einer Art Panzer. Zuerst mußt Du die Vorderwand mit den Kanonen zerstören, 
wofür Du den Silk Shot, oder noch besser, den Giga Crush benutzen kannst. 
Danach bekämpfst Du Serges mit dem Sonic Slicer - am besten von unten mit 
aufgeladenen Schüssen.


5.3.13) X-Hunter-Basis 3

- Die beiden Items am Anfang des Levels kannst Du nur mit der Strike Chain 
erreichen.

- Für die drei Energiekristalle solltest Du mal wieder den Speed Burner 
aufladen.

- Danach mußt Du eine Schwebeplattform benutzen, um nach oben zu gelangen. Das 
Trickreiche ist, daß Du sie selbst steuern mußt. Immer, wenn Du springst, 
ändert die Plattform ihre Richtung, und zwar im Uhrzeigersinn. Übe etwas und 
suche Dir den Weg nach oben.

- Die untere Leiter führt zum Endgegner, die obere zu ein paar Items und zum 
geheimen Dragon Punch. Du erreichst sie mit der Schwebeplattform, oder indem Du 
eine Fledermaus mit dem Crystal Hunter einfrierst. Die Stacheln überwindest Du 
wie üblich mit aufgeladenem Speed Burner und Durch-die-Luft-rennen, oder indem 
Du Dich von den Gegnern treffen läßt, um kurz unverwundbar zu werden. Bei mir 
ging es so am besten: Für die erste Stachelgrube den Speed Burner benutzen, 
danach immer wieder von den Gegnern treffen lassen. Gehe nach rechts und wieder 
nach links, um die Fledermaus anzulocken. Versuche dann unverwundbar durch die 
Kurve zum zweiten Extraleben zu gelangen. Du mußt sämtliche Upgrades und Tanks 
besitzen, damit die Kapsel erscheint. Außerdem mußt Du volle Energie besitzen, 
also schnell noch einen Sub-Tank benutzen, wenn nötig. Rutsche dann die linke 
Wand hinunter. In einem Geheimraum solltest Du dann den mächtigen Sho-Ryu-Ken 
erlernen.

- Gehst Du vom Schacht mit dem Geheimraum aus nach links (oder nimmst den 
regulären Weg), siehst Du ein Extraleben auf Stacheln liegen. Du bekommst es 
bequem mit der Strike Chain.

- Die letzten Stachelgruben kannst Du auch mit dem Crystal Hunter überwinden.

Agile scheint sich für den Kampf etwas umoperiert zu haben. Wenn er Stachel-
plattformen ausfährt, stellst Du Dich unter ihn. Du mußt aufpassen, nicht in 
die Lücke zwischen den Plattformen zu fallen, sonst stellt Agile eigentlich 
kein Problem dar. Am besten attackierst Du ihn mit der Magnet Mine. Nicht 
aufladen, einfach nach oben lenken. Oder versuche mal den Dragon Punch...


5.3.14) X-Hunter-Basis 4

In bester Mega-Man-Tradition kämpfst Du hier noch einmal gegen die acht 
Mavericks, welche sich hinter Teleportern verbergen. Im Uhrzeigersinn sind es 
Gator, Ostrich, Snail, Centipede, Stag, Crab, Sponge und Moth. In der Halle 
liegen vier Energiekristalle herum, die nach jedem Kampf zurückkehren.

Hast Du alle Mavericks besiegt, erfährst Du endlich, wer nun der Meister der X-
Hunter ist: natürlich Sigma, von dem offensichtlich noch ein Backup existierte.


5.3.15) X-Hunter-Basis 5

Dieser Level dürfte Dir bekannt vorkommen - trotz des Nordpols auf der Karte 
handelt es sich hierbei offensichtlich um die Zentralcomputer-Stage. Geändert 
hat sich anscheinend nichts, Du mußt Dich aber lediglich bis zum Raum des 
ersten Zwischengegners durcharbeiten. Solltest Du im Endkampf allerdings ein 
Leben verlieren, mußt Du den Level wieder komplett von vorne beginnen. Mit 
vollen Sub-Tanks ist Sigma allerdings problemlos zu schaffen.

Nun triffst Du auf nicht nur einen, sondern gleich zwei alte Bekannte, denn 
Sigma hat Zero mitgebracht und läßt Dich gegen ihn kämpfen. Und Zero gibt 
richtig Gas. Klettere an die Wand, um seinen Schüssen auszuweichen, und renne 
schnell über ihn, wenn er auf Dich zukommt. Du kannst ihn ausschließlich mit X-
Buster oder Speed Burner treffen. Am besten nimmst Du den unaufgeladenen 
Burner. Wenn Du Zero besiegst, kommt er wieder zur Besinnung.
Abhängig vom bisherigen Spielverlauf kannst Du Dir den Kampf allerdings 
komplett sparen, nämlich dann, wenn Zero bei den Maverick Huntern repariert 
worden ist. In diesem Fall präsentiert Sigma Dir eine Fälschung, die sofort vom 
echten Zero zerstört wird. In beiden Fällen mußt Du aber alleine Sigma 
fertigmachen, Zero schaltet inzwischen den Hauptcomputer aus.

Neo-Sigma ist mit heftigen Krallen ausgestattet. Seinen Angriffen entgehst Du 
am besten, indem Du - genau - an die Wand kletterst. Du kannst ihn nur mit X-
Buster oder Sonic Slicer treffen - nimm letzteren. Da die Schüsse von der Wand 
abprallen, kannst Du sie auch dann schon mal abfeuern, wenn Sigma gerade 
verschwunden ist. Nach einer gewissen Zeitspanne erscheint er über Dir, renne 
einfach herum, um ihm zu entgehen.

Eine Kampfphase folgt natürlich noch. Nachdem Du (schon wieder) Sigmas Körper 
zerstört hast, attackiert er als Hologramm. Der Kampf ist jedoch relativ 
einfach, wenn Du die Strike Chain benutzt (aufladen ist nicht nötig). Sonst 
kannst Du ihn nur mit X-Buster-Schüssen treffen, wenn sie voll aufgeladenen 
sind. Oder mit dem Sho-Ryu-Ken... Zum Glück hinterlassen die zahlreichen 
kleineren Gegner, die immer wieder erscheinen, Items, so daß Du Deine Energie 
wieder auffrischen kannst.

Schließlich ist auch diese Inkarnation von Sigma vernichtet, doch er droht 
erneut, wieder zurückzukehren. Und er scheint noch interessante Details über 
Zero und dessen Herkunft zu kennen, man darf also gespannt sein...


6) Paßwortsystem

Was im Paßwort gespeichert wird
Welche Level bereits erledigt sind, sowie die Upgrades, Herz-Tanks, Sub-Tanks 
und Teile von Zero.

Was nicht im Paßwort gespeichert wird
Die Anzahl der Extraleben (Du startest grundsätzlich mit zwei) und die Ladung 
der Sub-Tanks (sie sind auf den Fall wieder leer).

Es ist möglich, auch die einzelnen Finallevel per Paßwort zu überspringen. Die 
Paßwörter, die ich zwischen diesen Stages erhalten habe, führten allerdings 
trotzdem nur zum Anfang der X-Hunter-Basis (ich habe allerdings auch nicht alle 
ausprobiert). Wie dem auch sei, wer seine eigenen Paßwörter generieren möchte, 
kann mal unter http://www.mmhp.net/ nachschauen.


7) FAQ

Willkommen zum Mogel-Abschnitt. ;-)
FAQ steht traditionell für Frequently Asked Questions, ich beantworte hier also 
Fragen. Eigentlich sind mir die Fragen gar nicht gestellt worden, ich beant-
worte sie aber vorsorglich trotzdem.

- Heißt es korrekt "Megaman" oder "Mega Man"?

Gute Frage, eigentlich wird er mal so, mal so geschrieben. Angeblich hat jemand 
Capcom deswegen angemailt, und in der Antwort hieß es, "Mega Man" sei korrekt. 
Mir gefällt diese Schreibweise auch besser.
In Japan heißt der blaue Bomber übrigens eindeutig "Rockman".

- Gibt es einen dritten Teil?

Ja, und zwar für SNES, PC, Playstation und Saturn. Inzwischen ist bereits Teil 
7 in Arbeit (für Playstation 2).

- Ich will Mega Man X2 nachholen, wo kann ich es heute noch kaufen?

X2 ist nur noch gebraucht erhältlich. Da das Spiel nicht mehr von Nintendo 
selbst vertrieben wurde, ist es leider nicht so verbreitet wie der Vorgänger. 
Es taucht aber noch regelmäßig bei E-Bay auf.

- Gibt es Mega Man X2 auch für den PC oder die Playstation?

Nein. X2 ist der einzige Teil der Serie, der nicht für den PC, sondern aus-
schließlich für das SNES erschienen ist. PSX-Versionen gibt es erst ab X3. Ich 
halte es nicht ausgeschlossen, daß das Spiel nachträglich noch auf Playstation 
und Windows portiert wird, mir sind jedoch derzeit keine derartigen Pläne 
bekannt.

- Was ist mit dem Game Boy?

Für den Game Boy wurde später Mega Man Xtreme 1 und 2 entwickelt. Trotz starker 
Anleihen sind es aber eine eigenständige Episoden.

- Ist Mega Man X identisch mit dem alten Mega Man?

Nein, alles deutet darauf hin, daß X ein völlig neuer Roboter ist, der nur eben 
auf Mega Man basiert.

- Ist Zero nicht ein weiblicher Roboter?

Nein, glaub mir. Zero trägt zwar einen langen Pferdeschwanz, ist offiziell 
jedoch ein männlicher Androide, was auch aus den Dialogen hervorgehen sollte.

- Gibt es Cheats?

Echte Cheats gibt es nicht, nur der geheime Sho-Ryu-Ken geht in diese Richtung. 
Wenn Du möglichst viele Leben haben willst, kannst Du mal eins zu Beginn eines 
Levels einsammeln, diesen über die Exit-Funktion verlassen und wieder neu 
betreten usw.

- Verändern sich Stages im Laufe des Spiels?

Nein, im Gegensatz zu X1 passieren keine derartigen Dinge. Du kannst in der 
Wetterkontrollstage das Wetter verändern, indem Du mit bestimmten Spezialwaffen 
auf die Orbs schießt, auf andere Level hat das jedoch keinen Einfluß.

- Ist es wichtig, sich Zeros Einzelteile zu erkämpfen?

Eigentlich nicht. Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du besiegst 
alle drei X-Hunter, so Dr. Cain Zero reparieren kann, dann ist der Endkampf 
kürzer. Oder Zero wird von den X-Huntern wieder zusammengebaut, dann mußt 
(kannst) Du später noch gegen ihn kämpfen. Der Abspann ist jedenfalls in beiden 
Fällen identisch, abgesehen von Zeros Farbe im Schlußbild.

- Ist es nicht arm, daß Capcom Zero erst zerstören und dann im nächsten Spiel 
einfach wiederkommen läßt?

Vermutlich wurde Zero nur deshalb beibehalten, weil er bei den Fans gut ankam. 
Die Reparaturstory finde ich eigentlich auch ganz gut gelungen.

- Warum wird der Dragon Punch nicht im Paßwort gespeichert?

Weil er eben nur eine geheime Zugabe ist, eine Art Gag. Das Spiel ist durchaus 
auch ohne den Sho-Ryu-Ken zu schaffen, zumal er nicht mehr so nützlich wie der 
Ha-Do-Ken in X1 ist.

- Ist es möglich, das Spiel auch ohne Extras zu knacken?

Die Spezialwaffen bekommst Du natürlich auf jeden Fall, nur mußt Du sie
ja nicht einsetzen. ;-) Die Tanks und Upgrades scheinen diesmal aber komplett 
optional zu sein. Ohne sie wird das Spiel natürlich deutlich, ähm, 
herausfordernder.


8) Links

Willkommen zum zweiten Mogel-Abschnitt. In einer blanken Textdatei gibt es 
natürlich keine Links, nur Adressen.

http://www.mmhp.net/ - The Mega Man Home Page
Die erste Adresse für Informationen über Mega Man, mit vielen ausführlichen 
Informationen zu allen wichtigen Mega-Man-Spielen und einer kompletten 
Fanfiction-Serie.

http://megaman.retrofaction.com/ - The Mega Man Network
Eine weitere große Mega-Man-Site, mit aktuellen News.

http://www.bobandgeorge.com/ - Bob and George
Cooler Webcomic. Weil der Autor seine eigenen Figuren nicht rechtzeitig online 
bekam, mußten Mega Man und seine Crew einspringen. ;-)

http://www.lifeofwily.com/ - Life of Wily
Noch ein abgefahrener Mega-Man-Comic.

http://www.skullbyte.de/ - Skullbyte
http://www.byteria.de/ - Byteria
Meine eigenen Netzplätze, mit Freewarespielen. 8-)


9) Danksagungen

Mein Dank geht an:

- Capcom, für diese coolen Spiele
- Nintendo, für das Super NES und ihre eigenen coolen Spiele
- Miranda L. Paughs Mega Man Home Page, für die vielen Informationen
- Game FAQs, für die vielen FAQs
- die Autoren der vielen FAQs
- und alle, die noch hier stehen sollten, mir aber jetzt nicht einfallen ;-)